IT-News Rechenzentrum

Rechenzentrum (Bild: Shutterstock.com/You can more)

Third Party Maintenance: Warum ein unabhängiger 360-Grad-Blick auf das Rechenzentrum immer wichtiger wird

Welche Alternative haben IT-Verantwortliche zur Herstellerwartung nach Ablauf der Grundgewährleistung? Third-Party-Maintenance-Anbieter (TPM) haben sich auf die Wartung von IT-Komponenten in Rechenzentren spezialisiert. Die Nachfrage nach diesen Leistungen wächst kontinuierlich und so erwarten die Analysten von Gartner bis zum Jahr 2020 ein Wachstum des TPM-Marktes von bis zu 35 Prozent.

Ein Intel-Manager präsentierte im September 2017 den ersten 10-Nanometer-Wafer (Bild: Intel).

Intel verschiebt 10-Nanometer-Fertigung auf 2019

Eine zu geringe Produktionsausbeute macht dem Chiphersteller noch immer Probleme. Die Massenfertigung in 10 Nanometer Strukturbreite beginnt vielleicht erst im zweiten Halbjahr 2019. In diesem Jahr setzt Intel auf nochmals optimierte 14-nm-Herstellung.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Per Anhalter durch digitale Galaxien

Fünf Tipps für den Weg zur digitalen Normalität und wie #digitalnormal gelingt zeigt Godelef Kühl von dem ERP-Experten Godesys in seinem aktuellen Blog für silicon.de.

Spectre-Patches von Microsoft und AMD

Die Microcode-Updates von AMD schützen auch ältere Prozessoren. Mainboard- und PC-Hersteller sollen sie mit aktualisierten BIOS-Versionen verteilen. Betroffene Anwender müssen außerdem das ergänzende Update ihres Betriebssystems einspielen.

Lizenzen-Software (Bild: Shutterstock /johavel)

Besonders fragwürdige Lizenzregeln und Software-Lizenzaudits

Das Ziel eines Software-Lizenz-Audits ist typischerweise nicht der kriminelle Raubkopierer, der absichtlich die Urheberrechte von Oracle, SAP oder anderen Anbietern verletzt, so Anwalt und Lizenzrecht-Spezialist Robert Fleuter im dritten Teil seiner Serie über Software-Lizenzaudits.

Pentium Silver und Celeron von Intel. (Bild: Intel)

Intel stellt stabile Fixes für Spectre 2 in Aussicht

Kaby-Lake-, Coffee-Lake- und Skylake-basierte Plattformen bekommen neue Updates. Diese wurden bereits an OEM-Kunden und Partner geschickt. Apollo Lake, Cherry View und Bay Trail wurden bereits gepatcht. Patches für Broadwell, Haswell, Sandy Bridge und Ivy Bridge sind in der Beta-Phase.

Nutzer der Authenticator-App müssen künftig nur noch eine Benachrichtigung bestätigen, statt ihr Passwort einzugeben., (Bild: Microsoft)

Blockchain soll Microsoft Authenticator sicherer machen

“Decentralized Digital Identities” nennt Microsoft ein neues Projekt für föderierte digitale Identitäten. Größtes Problem dabei scheint aktuell die Skalierbarkeit von Blockchain zu sein. Microsoft Authenticator soll schon bald einen Testlauf bekommen.

Rechenzentrum