Archiv

Grüne IT war erst der Anfang

Wem die aus den USA angestoßene Kampagne zu grüner IT schwer im Magen liegt, hat auch in den kommenden Jahren zu kämpfen: “Green” ist in den Staaten künftig noch “nachhaltiger” angesagt als bisher schon. Daher werden wir uns auch weiterhin mit ökologisch angeblich wertvollen Servern und vermeintlich umweltschützenden Rechenzentren beschäftigen müssen.

Virtualisierungs-Blades auf dem Vormarsch

Dell antwortet Hewlett-Packard (HP): Beide Hardwarehersteller bringen etwa zeitgleich Blades auf den Markt, die bereits ab Fabrik die Virtualisierung beherrschen und für solche komplexen Aufgaben speziell ausgelegt sind. Bei Dell ist die Virtualisierung eher softwareseitig angelegt und funktioniert mit den Angeboten von Partner Microsoft.

VMware verliert den nächsten Mitgründer

VMware wird nicht mehr von einer Familie “geführt”. Jetzt verließ Mendel Rosenblum, Gründer der Virtualisierungsfirma, den Konzern. Er zieht die Konsequenzen, nachdem bereits seine Ehefrau Diane Greene ihres Postens als CEO enthoben worden war. Er lehnte ab den leeren Stuhl im Board zu besetzen, der seiner Frau gehört hatte und ging.

Microsofts freier Hypervisor trifft auf unsichere IT-Welt

Microsoft bringt seinen Hypervisor ‘Hyper-V’ als frei verfügbares Download-Produkt auf den Markt. Damit adressiert der Softwarekonzern Virtualisierungs-Einsteiger. Das Angebot kommt in eine IT-Welt, in der Sicherheitsanbieter vor speziellen Virtualisierungs-Angriffen warnen.

Google plant Datenzentren auf hoher See

Der Suchmaschinenanbieter hat ein Konzept für Datenzentren entwickelt, die auf offener See stationiert werden sollen. Die Datenzentren versorgen sich auf dem Meer eigenständig mit Strom und werden vom kalten Wasser gekühlt.

Rückrufaktion für Sony Vaio auch in Deutschland

Der japanische IT-Gerätehersteller Sony hat ganze Modellreihen der Vaio-TZ-Serie seiner neuesten Laptops zurückrufen müssen. Zunächst war die Kampagne nur auf die USA beschränkt. Der Konzern hat den Rückruf- und Reparaturservice jetzt auch in den europäischen Ländern gestartet.

Bestätigt: HP und IBM beherrschen den Servermarkt in Europa

IDC hat die Zahlen für den Servermarkt in Europa vorgelegt – und bestätigt damit die vor einer Woche vorgelegten Ergebnisse der Analysten von Gartner. Nach Angaben von Nathaniel Martinez, Program Director von IDCs European System Infrastructure Solutions Group, ist der Umsatz mit Servern in Europa im zweiten Quartal 2008 um insgesamt 8,7 Prozent gestiegen.

Schadsoftware wächst von Juni auf Juli um 87 Prozent

Für die Security-Branche gab es vor allem im vergangenen Juli 2008 besonders viel zu tun. ScanSafe, ein Security-Dienstleister mit Sitz in Kalifornien und London, wehrte im Juli dieses Jahres 87 Prozent mehr Schadsoftware ab als im Juni 2008. Das hatte vor allem mit der Infektion von seriösen Sites zu tun.

Gartner: IBM und HP sind die Sieger im Server-Markt

Das Marktforschungsunternehmen Gartner hat seine Zahlen für den Server-Markt vorgelegt: Die weltweiten Server-Verkäufe sind im zweiten Quartal 2008 um 12,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen. Die weltweiten Einnahmen in dem Bereich sind im selben Zeitraum um 5,7 Prozent gewachsen.

Microsoft lockert Regeln für virtuelle Maschinen

Eine kleine Änderung in der Lizenz erleichtert Anwendern von virtuellen Technologien das Leben. So erlaubt Microsoft künftig das Verschieben eines Servers innerhalb einer virtuellen Maschine von einem physischen System auf ein anderes.

IBM drängt auf virtualisierte Datenzentren

Angesichts der Tatsache, dass Datenzentren immer größer werden, sei es eine große Herausforderung die notwendige Stromversorgung sicherzustellen, sagte Helen Armitage, Vice President für System Software Development bei IBM. Künftig müssten Datenzentren deshalb genau soviel Geld für die Stromversorgung ausgeben wie für die Hardware.

Tipps für die optimale “Kühlkette” im Serverraum

Für Rechenzentren und Serverräume ist oft die Kühlung eines der drängendsten Probleme. Jetzt hat APC, ein Spezialist für die Energieversorgung und Kühlung von IT-Infrastrukturen, seine Erfahrungen weitergegeben. Das Unternehmen rät vor allem zu einem durchdachten Programm. Dies soll die Kühleffizienz erhöhen und gleichzeitig Energie sparen.

Das zweite Leben alter PCs

Immer mehr Risikokapitalgeber stecken ihr Geld in umweltfreundliche Technologien. Im zweiten Quartal dieses Jahres schossen die Investitionen in diesen Bereich auf insgesamt fast eine Milliarde Dollar in die Höhe, berichten die Analysten von Ernst & Young.

HP will jetzt auch Sun-Kunden abwerben

In Zusammenhang mit den neuen Virtualisierungen bietet Hewlett-Packard (HP) jetzt auch den Kunden von Sun ein so genanntes Trade-in-Programm an. Nutzer von Suns Server-Reihen SPARC und Fire sollen zu günstigen Konditionen auf HP-Integrity-Server mit Itanium-Chipsatz und Virtualisierungsoption umsteigen.

Internet-Zensur: Deutschland trickst Peking aus

Kurz vor dem Beginn der Olympischen Sommerspiele in Peking schlägt das Thema Internet-Zensur für Journalisten hohe Wellen. Nach massiven Protesten, wurde der Internet-Zugang zu einigen Seiten im Olympia-Pressezentrum teilweise gelockert. Der deutsche Olympische Sportbund will sich darauf aber nicht verlassen und umgeht die Blockade durch ein eigenes verschlüsseltes virtuelles Netzwerk.

Bitkom-Leitfaden für grüne Rechenzentren

Die Rechenleistung in Unternehmen steigt ständig an und führt zu einem hohen Energiebedarf der IT und deren Kühlung. Für viele Rechenzentren wird der Energieverbrauch in den kommenden fünf Jahren zu einem der größten Kostenfaktoren.