Archiv

Cloud (Bild: Shutterstock/www.BillionPhotos.com)

Born in the Cloud – Start-ups in Deutschland

Auch junge Unternehmen müssen die steigenden Anforderung an Security und Compliance meistern. Die Gründer sind auf diesen Gebieten meist keine Spezialisten, sondern konzentrieren sich auf den Aufbau des Unternehmens. Dann helfen Infrastrukturen, die aus sich heraus maximale Verfügbarkeit und Sicherheit bieten.

Broadcomm will Qualcomm kaufen (Grafik: silicon.de)

Qualcomm will sich nicht kaufen lassen

Der US-Chiphersteller hat das Angebot von BRoadcomm zurückgewiesen. Er hält Berichten zufolge den Kaufpreis von 70 Dollar pro Aktie für zu niedrig. Broadcomm will für die bevorstehende Wahl des Board of Directors von Qualcomm Kandidaten nominieren, die der Transaktion zustimmen würden.

Synopsys kauft Black Duck für 565 Millionen Dollar (Grafik: Black Duck Software)

Synopsys kauft Black Duck für 565 Millionen Dollar

Black Duck Software ist auf Automatisierung und Sicherheitsmanagement von Open-Source-Software spezialisiert. Synopsis kann bereits Sicherheits-Checks an Software allgemein sowie an integrierten Schaltungen vornehmen. Mit einem Umsatz von 2,4 Milliarden Dollar und gut 11.000 Mitarbeitern ist er eine allerdings vielfach unbekannte Größe.

VeloCloud (Grafik: VeloCloud)

VMware übernimmt SD-WAN-Spezialisten VeloCloud Networks

Mit der Übernahme will VMware seinen bisher mit NSX in Firmennetzwerken verfolgten Ansatz der automatisierten, sicheren und von Infrastruktur unabhängigen Vernetzung auf das WAN ausdehnen. Zu den Kunden von VeloCloud gehören neben großen Unternehmen auch diverse Provider, darunter die Deutsche Telekom.

HP Inc. (Grafik. HP Inc.)

HP schließt Übernahme von Samsungs Druckersparte ab

Ziel war es vor allem, das HP-Angebot im Bereich A3-Multifunktionsgeräte aufzurüsten. Dafür hat HP auch 6500 Patente erworben und will knapp 1300 bisher bei Samsung beschäftigte Forscher und Ingenieure in seine Belegschaft übernehmen.

Samsung (Grafik: Samsung)

Samsung meldet erneut Rekordergebnis

Der Konzern profitiert von der hohen Nachfrage nach Speicher-Chips und Smartphones. Bei einem Umsatz von 47,9 Milliarden Euro wurde ein operativer Gewinn von 11,2 Milliarden Euro erzielt. An der Frankfurter Börse legt der Kurs der Samsung-Aktie um fast 10 Prozent zu.

marktzahlen-bilanzen-statistiken-marktforschung (Bild: Shutterstock)

Microsoft, Intel und Google mit guten Quartalszahlen

Sie können Umsatz und Gewinn zum Teil deutlich steigern. Bei Microsoft und Intel kämpfen jedoch die Consumer-Sparten mit stagnierenden Einnahmen. Amazon überrascht mit einem Gewinn von 256 Millionen Dollar. Den verdankt es allerdings nur seiner Cloud-Sparte AWS.

Cisco kauft BroadSoft (Grafik: BroadSoft)

Cisco übernimmt Broadsoft für 1,9 Milliarden Dollar

Damit bestätigen sich seit Sommer kursierende Gerüchte. Die Transaktion soll im ersten Quartal 2018 abgeschlossen werden. Cisco sieht sie als Erweiterung seines Angebots im Bereich Unified Communications und Collaboration sowie als weitere Säule seiner gesamten Cloud-Strategie.

Cisco kauft Perspica (Grafik: Perspica)

Cisco übernimmt Machine-Learning-Spezialisten Perspica

Es ist die 200-ste Übernahme in der Geschichte des Netzwerkausrüsters. Perspica soll das Angebot der Anfang des Jahres übernommenen Firma AppDynamics aufwerten, indem dessen Analysefähigkeiten für Anwendungen auf damit zusammenhängende Bereiche ausgedehnt wird.

SAP in Walldorf (Bild: SAP)

SAP meldet Umsatzplus und hebt Jahresprognose an

Die Einnahmen steigen um vier Prozent auf 5,59 Milliarden Euro. Der Gewinn nach Steuern klettert um 37 Prozent auf 993 Millionen Euro. Das Geschäftsjahr will SAP nun mit bis zu 23,8 Milliarden Euro Umsatz und mindestens 6,85 Milliarden Euro Gewinn abschließen.

IBM (Screenshot: silicon.de)

IBM schrumpft auch im dritten Quartal 2017

Die Einnahmen sind erneut leicht rückläufig. Der Gewinn ging um fast fünf Prozent auf 2,73 Milliarden Dollar zurück. Positive Impulse kommen von der Hardware-Sparte, die eine hohe Nachfrage nach z-System-Mainframes meldet. Aber auch bei den “As-a-Service”-Angeboten legte IBM um 1,9 Milliarden Dollar zu.

Indiegogo Marktplatz (Screenshot: silicon.de)

Crowdfunding-Plattform Indiegogo stellt eigenen Marktplatz vor

Darüber sollen auslieferungsbereite Produkte von Firmen angeboten werden, die die zuvor über die Plattform finanziert haben. Indiegogo bietet eine Liefergarantie und sagt sogar Liefertermine zu. Damit soll ein von vielen Nutzern immer wieder bemängeltes Problem gelöst werden.

Start-ups (Bild: Shutterstock)

Reply fördert IoT-Gründungen

Oft scheint es, als hätten nur die ganz großen Player oder professionelle Venture-Kapitalisten die Kraft, Start-ups in neuen IT-Bereichen wie IoT ausreichend zu fördern. Die italienische Holding Reply zeigt, dass auch Unternehmen unterhalb der Milliardenschwelle hier etwas leisten können. Sie fördert viele Start-ups, die sich mit Themen rund um IoT beschäftigen.

Open-Xchange (Grafik: Open-Xchange)

Open-Xchange bekommt 21 Millionen Euro von Investoren

Das Kapital soll einerseits zur Expansion in Nordamerika, Asien und Australien aufgewendet werden. Andererseits will sich der deutsche Software-Anbieter damit personelle auf die erwartete, stärkere Nachfrage nach offener Software einstellen. Für die gibt es mehrere Gründe.

Mitel kauft Shoretel (Grafik: silicon.de)

Mitel schließt Übernahme von Shoretel ab

Mit dem Kauf stärkt Mitel vor allem seinen Cloud-Bereich. Das Unternehmen sieht sich nun erst recht als einen der führenden Anbieter im Markt für UCaaS (Unified Communication und Collaboration). Details zur Shoretel-Integration stehen noch aus.

Red Hat (Bild: Red Hat)

Red Hat wächst weiter

Mit einem Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent peilt Red Hat für das gesamte Geschäftsjahr einen Rekordumsatz von knapp 3 Milliarden Dollar an.

SAP lkauft Gigy (Grafik: Gigya)

SAP kauft IAM-Spezialisten Gigya

Das 2007 gegründet Unternehmen sorgt vor allem für die Identifikation von Kunden im Omni-Channel-Commerce. Es soll in SAP Hybris integriert werden. Offiziell wurde kein Kaufpreis genannt, US-Medien sprechen von rund 350 Millionen Dollar.

MongoDB (Grafik: MongoDB)

MongoDB kündigt IPO an

Das war bereits seit Monaten erwartet worden. Nun wurden die erforderlichen Unterlagen bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Das Unternehmen will mit dem Börsengang mindestens 100 Millionen Dollar einnehmen und wird dann an der NASDAQ unter dem Tickersymbol MDB gehandelt.

Slack (Grafik: Slack)

Slack bekommt 250 Millionen Dollar und spricht nun Deutsch

Als Lead-Investor tritt SoftBank auf. Das US-Start-up wird damit nun mit 5,1 Milliarden Dollar bewertet. Ab sofort ist das Kollaborations-Tool außerdem auch auf Deutsch, Französisch und Spanisch verfügbar. Und die Neuerung “Shared Channels” ist ein erster Schritt zur Zusammenarbeit mit Externen.