IT-News Zusammenarbeit

Office 365 Planner (Screenshot: silicon.de)

Microsoft macht Projektmanagement-Tool Office 365 Planner verfügbar

Das Tool soll in der Cloud vernetzte Teams beim Organisieren ihrer Arbeit unterstützen. Planner soll “in den nächsten Wochen” weltweit an alle berechtigten Kunden mit entsprechendem Office-365-Abo ausgeliefert werden. Ohne weitere Zutun eines Administrators erhalten sie automatisch Zugriff.

SAP McDermott Sapphire Now 2016 (Bild: SAP)

SAP entdeckt Maschinenlernen, Künstliche Intelligenz und Augmented Reality

SAP-Chef Bill McDermott zufolge werden Maschinenlernen, künstliche Intelligenz und Augmented Reality in den kommenden Jahren die Kollaboration revolutionieren. SAP präsentiert auf der Hausmesse Sapphire Now in Orlando einen “Digital Boardroom” für geschäftliche Entscheidungen in Echtzeit.

Mobiler Datenzugriff auf ownCloud 9

ownCloud 9 unterstützt über Apps für iOS und Android den Zugriff auf Daten der Private-Cloud-Lösung. Für Anwender bedeutet das eine deutliche Erleichterung in der täglichen Arbeit.

Collaboration (Bild: Shutterstock)

Collaboration für die jungen Digitalen

Die “Millennials” – die Generation in der vernetzten Welt – fordert moderne Möglichkeiten zur Zusammenarbeit. Traditionelle Tools sind da wenig hilfreich, findet Alfresco CTO John Newton. Aber “Was ist zu tun?”

Google (Bild: Google)

Google kauft kanadisches Start-up Synergyse

Das Start-up aus Toronto bietet auf die von Google für Firmen angebotenen Apps zugeschnittene Trainings an. Das Angebot basiert auf einer Erweiterung für den Browser Chrome. Es soll noch im Lauf des Jahres in die Google Apps integriert werden.

Dokumente-Zukunft (Bild: Shutterstock/GaudiLab)

Büro 2025: viele Dokumente, kein Papier

Dokumentenmanagement-Systeme sollen den Austausch von Daten erleichtern und den Workflow in Unternehmen verbessern. Unternehmen wie Kyocera oder Xerox bauen ihr Engagement auf dem Markt massiv aus. Und geben nebenbei einen Ausblick auf den Arbeitsplatz der Zukunft.

UCaaS – Was braucht man wirklich?

Eine Entscheidung für den UCaaS-Services eines bestimmten Anbieters, sollte gut vorbereitet sein. Wer auf bestimmte Funktionen angewiesen ist, kann sehr schnell hohen Kosten gegenüberstehen. Die komplexen Angebote vieler Dienstleister machen die Wahl nicht unbedingt einfacher.

Microsoft integriert Wunderlist in Outlook

Endlich lassen sich in Microsoft Outlook E-Mails in Aufgaben umwandeln. Mit der ursprünglich aus Berlin stammen App Wunderlist, lassen sich Mails schnell und bequem in Aufgaben umwandeln und als Listen in Teams verteilen.

Skype (Bild: Microsoft)

Microsoft lässt bestimmte Skype-Accounts auslaufen

Ende März werden “verwaltete Skype-Konten” in private Konten überführt. In der Folge benötigen Skype-Manager-Administratoren die Zustimmung der Benutzer, um Kennwörter und Profile zu ändern oder Nutzungsdaten einzusehen.

UCaaS – Weitere Anbieter außerhalb der Marktübersicht

Viele angeschriebene Unternehmen beteiligten sich trotz der Möglichkeit dazu nicht an der Umfrage zu UCaaS-Services. Hier finden Sie Einzelheiten zu den für den UCaaS-Markt wichtigsten dieser Anbieter, die wir aus Gründen der Vollständigkeit in einem eigenen Artikel aufführen.

UCaaS – Komplexe Preis- und Vertragsgestaltung

Wer Verträge über UCaaS gestaltet oder Kosten kalkuliert, muss große Sorgfalt walten lassen, Denn häufig sind die Vertrags- und Preismodelle komplex und vielschichtig. Viele Anbieter halten sich mit konkreten Angaben zurück.

Unified Communications as a Service (UCaaS), Schulung und Support orientiert sich noch an alten Vorbildern. (Bild: Shutterstock)

UCaaS – Schulung und Support nicht immer inklusive

Unified Communications as a Service (UCaaS) orientiert sich heute noch sehr stark am Markt für Managed Services. Das zeigt sich besonders in den Vertriebs- und Supportmodellen. Wer komplexere Aufgaben erledigen möchte, sollte zusätzliche Kosten für Beratungsleistungen einkalkulieren.

Welcher Unfied Communications as a Service Anbieter unterstützt welche Medien? (Bild: Shutterstock)

Unified Communications as a Service – Unterstützte Medien in der Übersicht

Heute unterstützen UCaaS-Systeme in der Regel eine große Medienvielfalt. Doch der Einbezug sozialer Medien in die vereinheitlichte Kommunikationswelt ist trotz deren breiter Nutzung auch von Unternehmen noch keine Selbstverständlichkeit. Lesen Sie hier, welche Anbieter Facebook, Google+ und Co. in ihre Lösungen einbeziehen.

UCaaS-Sicherheit – 99,9 Prozent sind Standard

Die Sicherheit und Verfügbarkeit von UCaaS-Services ist für Anwenderunternehmen ein wichtiges Kriterium, weil ihr Ausfall den Kommunikationsfluss im Unternehmen stark behindern oder sogar stoppen kann.

Wer bringt das nächste große Ding?

Der nächste große Knüller kommt bestimmt, da ist sich nicht nur Heinz Paul Bonn sicher. Er hat auch schon eine Idee was das sein könnte. Kleiner Hinweis: Es kommt nicht von Apple.

UCaaS – Ein Markt wächst rasant

Der Markt für UCaaS wächst stark, allerdings ist er gerade in Deutschland noch sehr jung. Die Folge: Es fehlen viele Detaildaten. Dennoch ist klar, dass die Technologie jetzt auch für Mittelständler interessant wird.

Evolution Gehstile (Grafik: Shutterstock)

Aktenkoffer vs. Cloud

Trotz der zunehmenden Digitalisierung sämtlicher Lebensbereiche gibt es immer noch Unternehmen, die große Mengen an Dokumenten ausdrucken, abheften und von einem Ort zum anderen transportieren. Richard Anstey vom Cloud-Anbieter Intralinks geht dieser altertümlich anmutenden Aktenordner-Praxis auf den Grund.

Agile Software-Entwicklung aus der Sicht von CA. (Bild: CA)

DevOps – im Prinzip ja, aber nicht jetzt!

Systeme müssen schnell, flexibel, stabil und sicher sein. Dieser Quadratur des Kreises kann nur mit neuen Ansätzen begegnet werden und DevOps ist ein wichtiger Schritt auf diesem Weg.

Mobil, digital und selbstbestimmt: die Workforce 2030

Mit einem Hoverboard oder einem fliegenden Auto à la Marty Mc Fly werden wir wohl auch im Jahr 2030 nicht zu unserem Job schweben, glaubt Jochen Boekel von Citrix. Dennoch wird seiner Ansicht nach ein großer Teil der Arbeit mobil werden.

In aller Regel bieten UCaaS-Plattformen heute eine riesige Funktionsvielfalt an. Allerdings müssen potentielle Anwender trotzdem genau hinsehen, denn vielleicht ist in einer ansonsten passenden Plattform genau die eine Spezialfunktion, auf die man keinesfalls verzichten möchte, nicht vorhanden.

UCaaS – Viele Funktionen unter einem Dach

UCaaS-Plattformen bieten heute eine riesige Funktionsvielfalt an. Anwender sollten trotzdem genau hinsehen, wenn für die individuelle Anforderungen wichtige Spezialfunktionen benötigt werden. Denn keine Lösung am Markt deckt alles ab.

Office 365 (Bild: Microsoft)

Office 365 Enterprise Suite E5 verfügbar

Bis zu 10.000 Clients kann das neue Skype for Business jetzt über den Browser in einer Video-Konferenz zusammenschalten. Zudem liefert Microsoft mit der Version E5 neue Analytic- und Sicherheitsfunktionen. Jährlich kostet das Cloud-Angebot 420 Dollar pro Nutzer.