IT-News Komponenten

Ryzen Pro CPU (Grafik: AMD)

AMD stellt Ryzen Pro als Alternative zu Intel-vPro-CPUs vor

Die für Business-PCs gedachten Prozessoren von AMD bieten bis zu 8 Rechenkernen und 16 Threads. Außerdem bringen sie diverse Sicherheitsfunktionen auf Chip-Ebene. Dazu gehören Unterstützung für Secure Boot, fTPM (firmware Trust Platform Module), AES sowie Sicherheits-Features von Windows 10 Enterprise.

Intel-Prozessoren machen Probleme

Windows, MacOS und Debian auf Intel-Prozessoren könne bei aktivem Hypertheading unerwartetes Systemverhalten zeigen, was zu Datenverlust oder Datenkorruption führen kann.

Thunderbolt 3 kommt auf Intel-Prozessoren

Dünnere, leichtere und energieeffizientere Geräte mit weniger Anschlüssen würde diese Integration ermöglichen. Intel könnte die Technologie zudem frei geben.

Windows 10 ARM Qualcomm (Bild: Microsoft)

Erste PCs mit ARM-CPU noch in diesem Jahr

Die Rechner sollen auch Elemente von Smartphones integrieren und eine besonders lange Akkulaufzeit haben. Bisher aber hat sich noch kein großer PC-Hersteller zu Plänen von Qualcomm geäußert.

Thin Client Dell Wyse 3030LT (Bild: Dell)

Digitaler Arbeitsplatz: Kommen die Thin Clients für das Cloud-Office?

Der Siegeszug des Cloud-Office-Arbeitsplatzes könnte die magere Verbreitung von Thin Clients beleben, glaubt Meike Escherich, Principal Research Analyst bei Gartner in ihrem Blog für silicon.de. Aber trotz aller Vorteile werde bei IT-Verantwortlichen noch viel Überzeugungsarbeit nötig sein.

Die neue Prozessorfamilie Xeon E3-1200 v6 soll vor allem in Workstations und kleineren Servern zum Einsatz kommen. (Bild: Intel)

Intel stellt Xeon E3-1200 v6 vor

Einsteiger-Workstations, Small-Business-Server und Storage-Server soll der neue Xeon E3-1200 v6 antreiben. Die Performance bleibt ähnlich wie der Preis weitgehend auf dem Niveau der Vorgängerversion.
Bestehende Mainboards lassen sich nach einem Firmwareupdate weiter nutzen.

Intel Optane-Memory (Bild: Intel)

Intel kündigt Optane-Speichermodule für Desktop-PCs an

Optane basiert auf der Flash-Alternative 3D XPoint. Optane-Speichermodule kommen mit Kapazitäten von 16 und 32 GByte ab 24. April auf den Markt. Im Sommer kann dann mit ersten OEM-Systeme mit Optane-Memory gerechnet werden.

Kaby-Lake-CPUs 2017 (Grafik: Intel)

Intel erweitert 7. Generation der Core-Prozessoren

Erste CPUs der Kaby-Lake-Reihe hatte Intel bereits im Sommer vorgestellt. Sie waren ausschließlich für Mobilgeräte gedacht. Nun kommen auc Desktop-CPUs dazu. Insgesamt wird die Kaby-Lake-Reihe auf über 40 Modelle erweitert.

Der Extreme-Edition-Chip Core i7-6950X ist Intels erster Desktop-Prozessor mit zehn Kernen (Bild: Intel).

Intel kündigt neue Highend-Prozessoren auf Broadwell-E-Basis an

Der 1569 Dollar teure Extreme-Edition-Chip Core i7-6950X kommt mit 25 MByte Cache sowie einer Leistunsgaufnahme von 140 Watt TDP und bringt Unterstützung für 40 PCIe-3.0-Leiterbahnen und Quad-Channel-DDR4-2400-RAM mit. Der Basistakt beträgt 3 GHz respektive bis zu 3,5 GHz im Turbomodus.

Logo AMD

AMDs neuer Serverchip Zen soll 32 Kerne bekommen

Zen, AMDs neue Server-Prozessor-Architektur soll um bis zu 40 Prozent Leistungssteigerung ermöglichen. Die High-End-CPUs vereinen auf einem Package zwei Dice mit jeweils 16 Kernen und verbinden sie mit einem extrem schnellen Interconnect.

intel-core-prozessor-sechste-generation (Bild: Intel)

Intel führt Skylake-Serien Y, U, H und S ein

Core-m-CPUs für Tablets und Convertibles sind in der Y-Reihe zu finden. Intel garantiert diesbezüglich die doppelte Leistung im Vergleich zum iPad Air 2 und gleichzeitig bis zu 10 Stunden Akkulaufzeit. Ihm zufolge ist Windows 10 für Skylake optimiert. Die vor Kurzem angekündigten Xeon-Prozessoren für mobile Workstations finden sich in der Reihe H.

Citrix (Bild: Citrix)

Citrix warnt vor Microsoft-Browser Edge

Die Anwendung Receiver lässt sich nicht uneingeschränkt mit dem Windows-10-Default-Browser starten. Davon ist unter anderem Storefront 3.0 betroffen.  

HP (Bild: HP)

HP liefert eine Woche lang nicht aus

Aufgrund der Aufspaltung legt HP zwischen dem 1. und 6. August eine Lieferpause ein. Bestellung nimmt der Konzern aber weiterhin entgegen. Außerdem kündigt HP an, dass Said Zahedani in Zukunft die Leitung des Cloud-Geschäfts in Deutschland übernimmt.

Logo AMD

AMD konzentriert sich künftig auf High-End-Produkte

Mit diesem Schritt will sich der Chiphersteller wieder in die Gewinnzone begeben. Zudem will sich AMD aus weniger profitablen Märkten zurückziehen. Unter anderem weicht es bei niedrigpreisigen PC-Prozessoren dem direkten Wettbewerb mit Intel aus.

TeamViewer mit neuem Geschäftsführer

Andreas König, zuvor Swisscom und Net App, wird künftig das Göppinger Softwarehaus TeamViewer leiten. Der bisherige Geschäftsführer Holger Felgner wird dagegen in den Beitrat wechseln.

Windows 10 beerdigt Media-Center

Das das Programm zur Wiedergabe von Fernsehen, Filmen, Bildern und Musik wird mit der Version 10 des Microsoft-Betriebssystems ersatzlos gestrichen. Auch eine Nachträgliche Installation ist nicht mehr möglich.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple plant Online-TV-Dienst

Der iPhone-Hersteller befindet sich angeblich in Verhandlungen mit den US-Fernsehsendern ABC, CBS und Fox. Vertreter der Medienbranche glaube, dass der Preis für das Abonnement zwischen 30 und 40 Dollar pro Monat liegen wird. Der Start ist für Herbst 2015 geplant.