Archiv

SAP stellt HANA 2 vor

Hybris as a Service, Microservices und weitere Innovationen erweitern die In-Memory-Technologie des Walldorfer Anbieters. Ab Ende November wird die neue Version verfügbar sein.

SAP (Bild: SAP)

Drittes Major-Release von SAP S/4HANA

Fiori 2.0 als neue Oberfläche und ein neues Datenmodell erweitern in dem dritten großen Release der In-Memory- basierten ERP-Lösung Möglichkeiten für Anwender. Auch die Automatisierung von Routine-Aufgaben erleichtere das tägliche Arbeiten.

Vernetzung macht alle IoT-Geräte - von der Webcam bis zum Mähdrescher - nicht nur nützlicher, sondern auch angreifbarer (Bild: Claas)

Digitale Sammelwut statt gesundem Menschenverstand

Bilder, Texte, Dokumente! einmal herunter geladen und nie wieder gebraucht – Vermutlich verstopfen zahllose Petabyte an überflüssigen Daten die Festplatten, Back-up-Systeme und Storage-Systeme dieser Welt. Digitale Lebensberatung gibt es heute von Stefan Henke von Veritas.

Gartner: Data Lakes sind nichts für lahme Enten

Gartner predigt das Modell der bimodalen IT und das gilt gewisserweise auch für das Thema Enterprise Data Warehouse und den Data Lake. Doch Vorsicht, wer sich in diesen See begibt, sollte schwimmen können, warnt Analystin Roxane Edjlali.

(Bild: Shutterstock.com/Jirsak)

Wie Daten den Handel optimieren

Die visuelle Auswertung von Daten ist im Handel und der Lebensmittelbranche zu einem wichtigen Instrument geworden, um auf die veränderten Kaufgewohnheiten der Kunden zu reagieren. silicon.de-Blogger Wolgang Kobek schildert zwei erfolgreiche Beispiele.

Workday kauft Operational Analytics mit Platfora

Ein Spezialist für Data Discovery und Operational Analytics soll das Portfolio des On-Demand-ERP-Anbieters Workday erweitern. Über Platfora können Anwender auf Transaktionsebene Datensätze analysieren, Daten vorbereiten und automatisiert Muster erkennen.

Datenmanagement (Bild: Shutterstock/RioPatuca).(Bild: Shutterstock/RioPatuca)

Montessori-BI für die digitale Transformation

Die Business-Intelligence-Abteilungen stehen heute mehr denn je vor großen Aufgaben, gleichzeitig wachsen die Chancen. Carsten Bange, CEO von BARC, macht sich für neue, integrierte Herangehensweisen für Agilität und für einen Fokus auf Operationalization stark.

Big Data (Bild: Shutterstock)

Spezialisten für Data Science in deutschen Firmen händeringend gesucht

Das geht aus einer nun vorgelegten Untersuchung von Sopra Steria Consulting hervor. Demnach haben deutsche Wirtschaft das Potenzial erkannt, das sich aus der Verknüpfung und Analyse von Kunden-, Produktions-, Logistik- und Marktdaten ergibt. Bis zur Umsetzung dieser Erkenntnis in die Praxis ist es aber noch ein weiter Weg.

Daten (Shutterstock/BeeBright).

Die Macht der Daten – und die Kunst der Überzeugung

Daten kommen oft dann zum Einsatz, wenn wir überzeugt werden sollen – Was wäre beispielweise Stiftung Warentest ohne Zahlen und Fakten? Wir brauchen Daten, um Vertrauen in Informationen zu gewinnen. Nirgendwo, findet silicon.de-Blogger Wolfgang Kobek, ist das wichtiger als in der Arbeitswelt.

Ein Veggie-Day für Dark Data

Einen Veggie-Day, also einen Diät-Tag für saubere Daten, schlägt Stefan Henke von Veritas vor. Denn in vielen Unternehmen werden Daten gehortet, von denen keiner so genau weiß, was sie eigentlich aussagen. Das bringt erhebliche Compliance-Risiken mit sich.

Informatica (Grafik: Informatica)

Enterprise Master Data Management aus der Cloud

Konsistente Daten aus Cloud-Anwendungen und optimierte Datenintegration auch aus SaaS-Anwendungen verspricht Informatica mit neuen Cloud-Lösungen. Ein Marketing Data Lake soll zudem eine 360-Grad-Sicht auf Marketing-Aktionen liefern.

TPM-Anbieter haben sich darauf spezialisiert, auch nach Ablauf eines Hersteller-Servicevertrags den Betrieb von IT-Komponenten zu gewährleisten und übernehmen dabei auch die Ersatzteilversorgung. (Bild: Shutterstock/Billion Photos)

Wem gehören AdTech-Daten?

Worauf es bei der Auswahl des richtigen Tracking-Services ankommt und wie sich der gefürchtete Datenverlust gegenüber der Konkurrenz minimieren lässt, erklärt Christian Sauer in diesem Gastbeitrag für silicon.de.

dennizn / Shutterstock.com

Die Technologie hinter den Panama Papers

Der Mega-Skandal der Panama Papers ist ohne Big-Data-Technologie undenkbar. 2,6 Terabyte umfassen die geleakten Dokumente der Kanzlei Mossack Fonseca. Ohne eine Graphdatenbank wären die vielschichtigen Strukturen von Steuerhinterziehung und Offshore-Geschäften vielleicht nie ans Licht gekommen.

7 Tipps für eine erfolgreiche Big-Data- und Analytics-Strategie

Die digitale Transformation ist ein Prozess, in dessen Mittelpunkt die intelligente Nutzung und Auswertung von Daten stehen. Was IT-Entscheider im Hinblick auf eine erfolgreiche Umsetzung ihrer Big-Data-Analytics-Strategie beachten sollten, beschreibt Mathias Zacher, Analyst und Consultant bei IDC, in seinem neuen Viewpoint.

Das wohl effektivste Marketinginstrument ist die Mundpropaganda. In den sozialen Medien findet sie digital statt, (Bild: Shutterstock)

Fackel oder Dackel? So meistern CIOs die Branchenkonvergenz

Suchmaschinen konkurrieren mit Fahrzeugherstellern, Buchhändler mit IT-Konzernen und Apps bringen Hotels in Schieflage. Wo Branchengrenzen verschwimmen, sind auch für CIOs neue Wege gefragt. Das bringt neue Herausforderungen – aber auch die Chance, das Unternehmen zu lenken.