IT-News Betriebssystem

Windows 10 (Bild: Microsoft)

10.000 Dollar Schadenersatz wegen Windows-10-Upgrade

Diesen Betrag hat jetzt ein Gericht in Kalifornien einem Reisebüro zugesprochen. Das nicht genehmigte Update soll den PC lahm gelegt und so Einnahmeverluste verursacht haben. Seine Beschwerde gegen das erstinstanzliche Urteil hat Microsoft zurückgezogen, um weitere Kosten zu vermeiden.

macOS 10.12 Sierra (Bild: Apple)

Aus MacOS wird macOS

Nein, es ist kein Tippfehler: Der jetzt von Apple auf der WWDC präsentierte Nachfolger von Mac OS X 10.11 El Capitan heißt vollständig und komplett macOS 10.12 Sierra. Technische Neuerungen sind die Integration von Siri, umfassendere Synchronisierungsfunktionen für iCloud Drive und Tabs in einigen Apple-Anwendungen.

Android Security (Bild: ZDNet.com)

Patchday: Google beseitigt 40 Schwachstellen in Android

Die insgesamt 40 Sicherheitslücken befinden sich in Android 4.4.4 bis 6.0.1. Acht von ihnen stuft Google als kritisch ein. Weitere Fehler haben die Entwickler zudem in Treibern von Qualcomm, Nvidia, Broadcom und MediaTek entfernt.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Windows 10 erreicht Marktanteil von über 17 Prozent

In den meisten Fällen erfolgt der Wechsel weiterhin von Windows 8.x zu Windows 10. Was den Marktanteil bei Browsern anbelangt, konnte Google Chrome seinen Vorsprung zu den Microsoft-Browsern weiter ausbauen.

Windows 10 (Bild: Shutterstock/dennizn)

Windows 10 bekommt mehr Werbe-Kacheln

Bislang sind fünf Kacheln auf dem Startbildschirm für sogenannte “Promoted Apps” reserviert. Künftig plant Microsoft einer Präsentation auf der Konferenz Winhec zufolge mit zehn. Dafür soll die Anzahl der statischen Microsoft-Kacheln von 17 auf 12 reduziert werden.

Windows 7 (Bild: Microsoft)

Windows 7: Microsoft bietet Sammel-Update für neue Nutzer an

Es wird von Microosft als Convenience Rollup Update bezeichnet und umfasst alle seit SP1 gelieferten Patches und Aktualisierungen. Bisher müssen sie einzeln heruntergeladen und installiert werden. Es kann auch in ein Windows-7-Installationsmedium integriert werden und unterstützt Windows-7-Images im WIM-Format. Für Windows Server 2008 R2 ist ein entsprechendes Update verfügbar.

windows10-benachrichtigung (Bild: Microsoft)

Keine Verlängerung für Hinweis auf Windows-10-Upgrade

Ab dem 29. Juli wird die Upgrade-App deaktiviert, die den Hinweis anzeigt. Microsoft will sie dann nach und nach von allen Rechnern mit Windows 7, 8 und 8.1 entfernen. Für das Upgrade werden ab 30. Juli mindestens 119 Dollar fällig.

Terry Myerson präsentiert Windows 10. (Bild: Microsoft)

Windows 10 Pro: Windows Store kann von Admins nicht mehr blockiert werden

Die Änderung erfolgte mit Version 1511 von Windows 10. Nun steht sie nur noch Firmen mit einer Enterprise- oder einer Education-Lizenz zur Verfügung. Ein Grund ist eventuell die diese Woche erfolgte Ausweitung der Möglichkeiten für Entwickler, über den Windows Store Mehrfachlizenzen für Apps zu verkaufen.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Marktanteil aller Windows-Versionen fällt weiter

Alle unterstützten Windows-Versionen zusammen kamen laut NetApplications im April 2016 auf einen Anteil von 76,2 Prozent. Im März lag dieser Wert noch bei 78,05 Prozent. Windows 10 verbreitet sich demzufolge immer langsamer. Die unter “andere” zusammengefassten Wettbewerber wachsen dagegen kräftig.

Blackberry Priv (Bild: Nate Ralph/CNET)

Blackberry Priv: Android 6.0 Marshmallow ab sofort verfügbar

In Kombination mit neuen von Blackberry entwickelten Funktionen soll Android 6.0 Nutzern vor allem mehr Sicherheit bringen. Aktualisiert wurden zudem die Tastatur, der Hub, der Launcher und die Kamera, die jetzt 4K-Aufnahmen und Zeitlupe unterstützt.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Neue Vorabversion von Windows 10: Microsoft überarbeitet Startmenü und Cortana

Mit dem neuen Startmenü erhält der Nutzer sofort eine Liste aller installierten Apps. Außerdem haben die Entwickler Cortana in der aktuellsten Vorabversion nun in den Sperrbildschirm integriert. Neuerungen gibt es auch beim Action Center und der Taskbar. Die Funktion Windows Ink verbessert zudem die Stifteingabe.

Ubuntu (Bild: Ubuntu)

Ubuntu 16.04 LTS ist verfügbar

Die sechste Ausgabe mit Langzeit-Support trägt den Codenamen Xenial Xerus und steht wie gehabt als Desktop-, Server-, Cloud- und Core-Version bereit. Neuerdings unterstützt Ubuntu das Paketformat Snap und das Dateisystem ZFS.

Google: EU hat auch Android im Visier (Bild: ZDNet.com)

Google weist Kartellvorwürfe der EU-Kommision zu Android zurück

Google hat Android sorgfältig zum Vorteil von Verbrauchern und Wettbewerb entwickelt, so der Chefjustiziar des Unternehmens Kent Walker. Als “vollkommen freiwillig” bezeichnet er Vereinbarungen mit den Android-Partnern des Konzerns. Am Beispiel Amazon zeigt er auf, dass auch Android-Forks möglich sind.

(Bild: Shutterstock/dennizn)

Windows 10 ruft – Systemmigration in Unternehmen

Bis Anfang 2020 wird der Hersteller-Support für die weit verbreitete Version Windows 7 eingestellt. Unternehmen müssen also nachziehen. Doch bei allem Zugzwang will das Migrationsprojekt Windows 10 gut geplant sein.

Android N (Screenshot: ZDNet.de)

Google gibt zweite Vorschauversion von Android N frei

Die aktuelle Developer Preview des Android-Marshmallow-Nachfolgers korrigiert zahlreiche von Entwicklern gemeldete Fehler. Überdies integriert Google den OpenGL-Nachfolger Vulkan in Android N. Neu hinzugekommen ist zudem die Unterstützung für Unicode 9 Emojis. Auch Verknüpfungen im Launcher für bestimmte App-Funktionen sind nun vorhanden.

Windows 10 (Grafik: ZDNet.de)

Windows 10: Microsoft gibt Einzelheiten zu neuen Business-Funktionen bekannt

Hierzu gehören auch Neuerungen für Continuum. Inhalte können künftig zudem von kompatiblen Smartphones aus an Bildschirme von gesperrten Windows-10-Rechnern übermittelt werden. Eine Funktion namens Enterprise Data Protection offeriert wiederum eine Chiffrierung auf Dateiebene. Sie soll Datenverlusten vorbeugen.

Linux Foundation (Grafik: Linux Foundation)

Linux Foundation kündigt linuxbasierte Civil Infrastructure Platform an

Bei dem neuen Projekt The Civil Infrastructure Platform (CIP), das die Linux Foundation jetzt angekündigt hat, handelt es sich um ein Open-Source-Framework als Grundlage unverzichtbarer Dienste für eine zivilgesellschaftliche Infrastruktur und wirtschaftliche Entwicklung im globalen Maßstab.

Red Hat (Bild: Red Hat)

Red Hat bietet Entwicklern Red Hat Enterprise Linux als kostenloses Abo an

Red Hat Enterprise Linux ist Bestandteil der neuen RHEL Developer Suite, die RHEL Server enthält und als Entwicklungsplattform zur Konzeption von Unternehmensapplikationen dienen soll. Registrierten Benutzern steht jetzt auch das Portfolio der Red Hat JBoss Middleware als kostenlose Subskription zur Verfügung.

Windows 10 (Bild: Microsoft)

Microsoft Windows 10: Redstone-Update soll im Sommer kommen

Die offizielle Bezeichung des Redstone-Update wird “Windows 10 Anniversary Update” lauten. Microsoft macht unter anderen den biometrischen Zugang Windows Hello für Anwendungen wie den Browser Edge verfügbar. Es verspricht auch einen intuitiveren Umgang mit dem digitalen Assistenten Cortana.

Never 10 (Screenshots: ZDNet.de)

Windows 10: Tool “Never10” soll automatisches Update verhindern

Das Programm installiert keinerlei Software, sondern nimmt nur die benötigten Systemänderungen vor. Damit sollen auch Laien in der Lage sein, das “Zwangsupdate” auf Windows 10 zu blockieren. Das Tool stammt von dem bekannten Softwareentwickler und Sicherheitsforscher Steve Gibson.

Interhyp steigt auf Windows 10 um

Interhyp, Vermittler privater Baufinanzierungen, startet den unternehmensweiten Umstieg auf Windows 10 und Office 2016. Neben Verbesserungen der IT-Leistung und -Sicherheit ist die geplante Integration von mobilen Endgeräten ein wesentlicher Grund für die Migration auf Windows 10. Die Gesamtprojektdauer beträgt 6 Monate.