IT-News Bitkom

Industrial Internet, Internet of Things, Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

IT-Systeme deutscher Industriefirmen quasi unter Dauerbeschuss

Einer Bitkom-Studie zufolge zählen dazu vor allem Spionage, Datendiebstahl und Sabotage. Die Täter seien häufig in den Reihen der eigenen Mitarbeiter zu suchen. Der Hightech-Verband beziffert den durch solche Angriffe verursachten Schaden auf jährlich 2,4 Milliarden Euro.

Dokumentenmanagement (Bild: Shutterstock-koya979)

Digitalisierung: Dokumenten-Management verdrängt die klassische Briefpost

Bereits Jedes vierte Unternehmen setzt auf digitales Dokumenten-Management und 40 Prozent der Unternehmen wollen ihren Schriftverkehr künftig digitalisieren. Das sind Ergebnisse des Bitkom-Digital-Office-Index. Die Umfrage wurde im Auftrag der Mitglieder des Bitkom Arbeitskreises ECM-Markt und Strategie durchgeführt.

Deutscher Reichstag in Berlin. (Bild: Andre Borbe)

Erneuter Verfassungsverstoß? Bundestag beschließt Vorratsdatenspeicherung

Dass bereits zwei Verfassungsgerichte das im Prinzip gleiche Gesetz schon einmal als verfassungswidrig zurückgewiesen haben, scheint den Vertretern der Großen Koalition reichlich egal zu sein. Neben Gefahren für die Demokratie bedeutet die “Speicherpflicht für Verkehrsdaten” vor allem für die Unternehmen erhebliche Mehrkosten, auch für Verbraucher könnte das neue Gesetzt teuer werden.

Bitkom: Online-Marketing gewinnt für ITK-Firmen zunehmend an Bedeutung

Die Unternehmen geben hierfür zum ersten Mal fast so viel Geld aus wie für Messeauftritte beispielsweise. In erster Linie wollen die von Bitkom Research befragten Firmen verstärkt in Podcasts, Mobile Marketing und Suchmaschinenoptimierung investieren. Auch 2016 soll sich dieser Trend fortsetzen.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Cyberattacken: Fast 50 Prozent der deutschen Behörden betroffen

In den vergangene zwei Jahren registrierten sie digitale Spionage, Sabotage und Datendiebstahl. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des Bitkom. Die Cyberkriminellen interessieren sich neben politischen Informationen auch für wirtschaftlich verwertbare Daten.

Thorsten Dirks ist neuer Bitkom-Präsident (Bild: Bitkom).

Bitkom wählt Thorsten Dirks zum Präsidenten

Er ersetzt Dieter Kempf. Dieser stand dem Branchenverband zwei Amtszeiten vor. Achim Berg, Ulrich Dietz und Timotheus Höttges wurden als Vizepräsidenten bestätigt. Auch Schatzmeister Michael Kleinemeier behält seinen Posten.

LoopPay Bezahldienst (Bild: LoopPay)

Deutsche zahlen ungerne mit dem Smartphone

Zwei Drittel lehnen mobile Bezahlen ab. Nur 29 Prozent können sich vorstellen, mit dem Smartphone an der Kasse zu bezahlen. Vor allem die Altersgruppe der 14- bis 29-Jährigen öffnet sich dem Mobile Payment.

Bewerbungen: Soziale Netze spielen immer größere Rolle

Fast die Hälfte der deutschen Unternehmen überprüft Bewerber in Netzwerken wie LinkedIn oder Xing. Vor allem sind für sie Qualifikationen sowie Beiträge zu Fachthemen und öffentliche Aussagen über das Unternehmen oder dessen Mitbewerber interessant.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Mut zu Industrie 4.0: Echte Visionen brauchen Investitionen

Das Thema Industrie 4.0 war auch auf der Hannovermesse 2015 ein wichtiges Thema. Silicon.de-Blogger Winfried Holz hat dort mit Unternehmen gesprochen und festgestellt, dass bei vielen die Bereitschaft zur Investition fehlt. Doch damit Deutschland Vorreiter wird, müssen Firmen die vielen Konzepte endlich in die Praxis umsetzen.

Business-Frau mit Team (Bild: Shutterstock)

Personalwesen: Nachhaltige Veränderung durch Big Data

Von Big-Data-Analysen erwartet sich drei Viertel der Personaler eine bessere Entscheidungsgrundlage vor allem für die Personaleinsatzplanung oder das Personalcontrolling. Das zeigt eine Studie von Bitkom Research und LinkedIn.

Industrie 4.0 (Shutterstock/Adam Vilimek)

Industrie 4.0: Geschäftsführung übernimmt Digitalisierung

In fast 80 Prozent der Unternehmen ist die Digitalisierung der Produktion Chefsache. Das zeigt eine aktuelle Bitkom-Studie. Industrie 4.0 biete völlig neue Geschäftsmodelle, deshalb sei es unerlässlich, “das Thema auf Führungsebene anzusiedeln.”

Logo Bitkom (Bild: Bitkom)

Friedhelm Loh soll neuer Bitkom-Chef werden

Der Vizepräsident des BDI sowie Ehrenpräsident des ZVEI soll die Nachfolge von Dieter Kempf übernehmen. Andere Kandidaten wie Achim Berg, Karl-Heinz Streibich und Ulrich Dietz haben aufgrund der Doppelbelastung abgesagt.

Bitkom: Deutsche Unternehmen setzen auf Social Media

Unabhängig von der Größe nutzen 75 Prozent der Firmen soziale Netzwerke für die Kommunikation. Vor allem in der Dienstleistungsbranche kommt Social Media zum Einsatz. Vor drei Jahren lag der Anteil noch bei 47 Prozent.

Deutsche Initiative ‘Plattform Industrie 4.0’ startet

Das geplante Aktionsbündnis Plattform Industrie 4.0, zu dem sich Politik, Wissenschaft und Wirtschaft unter der Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie zusammengeschlossen haben, nimmt jetzt offiziell Fahrt auf.

Hacker (Bild: Shutterstock)

Bitkom: Die zehn größten Gefahren im Internet

Würmer und Trojaner bedrohen auch nach Jahrzehnten noch Computer. Rund 350.000 neue Varianten tauchen täglich im Internet auf. Davon bleibt Bitkom zufolge die Hälfte unentdeckt. Der Branchenverband hat die größten Cyberbedrohungen zusammengefasst und gibt Tipps zum Schutz.

Logo Bitkom (Bild: Bitkom)

Bitkom: 44 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland

In den vergangenen sechs Monaten ist die Anzahl deutscher Smartphone-Nutzer um zwei Millionen gestiegen. Die Zahlen gehen aus einer Umfrage des Branchenverbands Bitkom hervor. Die Geräte werden vorwiegend als Terminplaner und News-Medium, zur Navigation oder als Wecker eingesetzt. Auch die ältere Generation nutzt mehr als die Telefonfunktion.

Logo Bitkom (Bild: Bitkom)

Deutscher ITK-Markt wächst um 1,5 Prozent

Zum Auftakt der CeBIT hebt der Branchenverband die Prognose für 2015 in der ITK-Branche an. Vor allem die Digitalisierung von Unternehmen sei für den besseren Ausblick verantwortlich, teilt der Verband mit.

Mobilfunk: 2015 Erstmals mehr Daten als Gespräche

Es wird weniger mobil telefoniert, dafür steige die Auslastung von mobilen Datendiensten, mit Auswirkungen auf die Industrie aber auch mit neuen Herausforderungen an die Provider, wie ein ITK-Branchenverband jetzt meldet.

informatik-studium (Bild: Shutterstock)

IT-Mittelstand erwartet Umsatzsteigerung

Deutsche IT-Unternehmen blicken optimistisch auf das erste Halbjahr 2015. 81 Prozent erwarten ein Umsatzplus. Vor allem Anbieter von IT-Dienstleistungen und Software sind zuversichtlich.

Mobilfunkmast (Bild: Shutterstock)

Versteigerung von mobilen Frequenzpaket geplant

Der Beirat der Bundesnetzagentur will die Auktion im zweiten Quartal stattfinden lassen. Mit den Erlösen soll vor allem der Breitbandausbau finanziert werden. Pro Funkzelle ist eine Mindestbandbreite von 50 MBit/Sekunde vorgesehen.

Jobs (Bild: Shutterstock)

Zwei Drittel der ITK-Unternehmen suchen Personal

ITK-Unternehmen sind noch optimistischer als 2014. Bitkom zufolge planen vor allem Software-Anbieter und IT-Dienstleister Neueinstellungen. Von einem Stellenabbau gehen nur fünf Prozent aus. Hardwarehersteller sind am skeptischsten.