IT-News Bitkom

Jede zweite deutsche Firma ist im Social Web

47 Prozent aller Unternehmen in Deutschland setzen inzwischen auf soziale Medien. Weitere 15 Prozent haben konkrete Pläne, in Kürze Social Media einzusetzen. Das geht aus einer Studie hervor, die der Branchenverband Bitkom vorgestellt hat.

Bitkom: Online-Händler sollten AGB besser erklären

Kaum ein Internetnutzer liest mehr oder weniger regelmäßig die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) von Online-Anbietern, besagt eine aktuelle Umfrage. Der Branchenverband Bitkom sieht hier vor allem die Unternehmen in der Pflicht. Sie müssten regeln besser erklären.

Bitkom: 6000 neue Jobs in der ITK-Branche

Deutschland IT-Branche ist schwungvoll ins neue Jahr gestartet und blickt optimistisch auf die kommenden Monate. Das geht aus dem aktuellen Konjunkturbarometer hervor, das der Branchenverband Bitkom veröffentlich hat. Demnach sollen 2012 5000 bis 6000 neue Arbeitsplätze entstehen.

Privatverbraucher treiben Cloud Computing

Die überwiegende Mehrheit der Internetnutzer legt bereits Bilder, Musik und Adressbuchdaten im Web ab, um sie dort zu speichern oder zu veröffentlichen. Das hat eine Studie der Experton Group im Auftrag des Branchenverbands Bitkom ergeben. “Cloud Computing ist zu einem Boom-Thema geworden”, sagen die Experten.

Deutschlands ITK-Export schwächelt leicht

Deutschlands ITK-Hersteller haben 2011 etwas weniger Hardware und Kommunikationstechnik exportiert als noch im Vorjahr. Nach Angaben des Branchenverbands Bitkom sank der Wert der exportierten Geräte und Ausrüstung leicht um 2,1 Prozent auf 28,9 Milliarden Euro.

Meistens erlaubt: Privates Surfen am Arbeitsplatz

Die meisten deutschen Unternehmen (59 Prozent) lassen zu, dass Mitarbeiter am Arbeitsplatz privat das Internet nutzen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Instituts Aris im Auftrag des Bitkom. Erlaubt ist etwa der Blick in private E-Mails oder Nachrichtenseiten. Knapp ein Drittel der Firmen (30 Prozent) verbietet dagegen privates Surfen komplett, 11 Prozent haben gar keine Regelung.

wellies Nokia Gummistiefel

Roter Punkt statt Toter Punkt

silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn erklärt, wie die Hannoveraner Wutbürger die “Aktion Roter Punkt” gegen den toten Punkt der CeBIT gesetzt haben. Das weltweite Bild des Hannoveraners bedarf offensichtlich einer dringenden Überarbeitung.

Bitkom gegen Pfand auf Handys

Der Bitkom lehnt den Vorschlag der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen ab, einen Pfand auf Mobiltelefone einzuführen. Das Problem sei zwar richtig erkannt, die Pfandlösung jedoch der falsche Weg.

CeBIT: Messestart mit Zuversicht und ‘Vertrauen’

Eigentlich geht die Messe ja erst richtig los. Doch bereits am Montag gibt es erste Pressekonferenzen und vor allem wird auch noch die Kanzlerin erwartet. Der Negativtrend der vergangenen Jahre scheint auf jeden Fall hinter der CeBIT zu liegen.

Bitkom startet ECM-Portal

Wie die Dokumentenorganisation mit Enterprise Content Management (ECM) funktioniert, können Unternehmen künftig auf einem Portal des Bitkom erfahren. Zudem finden sich dort Lösungen für den Umgang mit gedruckten und elektronischen Dokumenten.

Software kommt aus dem Netz

Jeder dritte Deutsche hat im vergangenen Jahr Software aus dem Internet heruntergeladen. Das teilte der Bitkom unter Berufung auf die europäische Statistikbehörde Eurostat mit.

Bitkom wirbt für P23R

Deutsche Unternehmen haben bei der Nutzung von E-Government-Angeboten weiterhin Nachholbedarf. Nur zwei Drittel (67 Prozent) aller Firmen haben 2010 per Internet Daten und Informationen mit staatlichen Stellen ausgetauscht, ein Jahr zuvor waren es 63 Prozent. Dies gab der Bitkom auf Basis von Eurostat-Zahlen bekannt.

Mehr Smartphones als Handys

In Deutschland werden im Jahr 2012 erstmals mehr Smartphones als herkömmliche Handys verkauft. Das teilte der Bitkom auf Basis aktueller Daten des Marktforschers EITO mit.

Breitband: Deutschland in der Spitzengruppe

Der Breitband-Boom in Deutschland setzt sich fort. Lange Zeit haben deutsche Haushalte schnelle Internet-Zugänge im internationalen Vergleich nur mäßig genutzt. Nun ist man in der Spitzengruppe angekommen. Inzwischen nutzen fast vier von fünf Haushalten (78 Prozent) einen schnellen Zugang ins Netz.

Die Hightech-Themen 2012

Die wichtigsten Hightech-Themen des Jahres 2012 sind Cloud Computing, mobiles Computing, IT-Sicherheit und Social Media. Das geht aus einer Umfrage des Bitkom in der ITK-Branche hervor. Danach belegt Cloud Computing mit 66 Prozent der Nennungen zum dritten Mal in Folge den Spitzenplatz unter den Top-Trends.

Gratis-WLAN für alle auf der CeBIT 2012

Alle Besucher der weltgrößten Computermesse CeBIT können in diesem Jahr auf dem gesamten Messegelände kostenlos ins Internet gehen. Das kündigte CeBIT-Chef Frank Pörschmann laut dpa bei einer Vorschauveranstaltung in München an. Es gebe weltweit keine Veranstaltung, die das in dieser Größenordnung mache. Grundsätzlich erwartet Pörschmann für die CeBIT 2012 eine stabile Entwicklung.

Verbraucher sind ihrem Internet-Anbieter treu

Die Bundesbürger sind ihrem Internet-Anbieter treu. Nur jeder achte deutsche Haushalt hat den Provider gewechselt, EU-weit hat jeder zehnte Haushalt gewechselt. Das gab der Branchenverband Bitkom auf Basis von Daten der Europäischen Kommission bekannt.

Consumer-Electronics-Trends im Jahr 2012

Am 10. Januar beginnt in Las Vegas die Consumer Electronics Show (CES), die weltweit bedeutendste Fachmesse für Unterhaltungselektronik. Anlässlich der Messe hat der Branchenverband Bitkom einen Überblick über die wichtigsten CE-Trends des Jahres 2012 veröffentlicht.

Trends im IT-Arbeitsmarkt 2012

Die Stellenbörse IT Job Board hat Studien und Prognosen von Verbänden, Analysten und Unternehmen ausgewertet, um daraus Trends für den IT-Arbeitsmarkt 2012 abzuleiten. Die Gehälter werden demnach steigen. Gleichzeitig verändern sich die Anforderungsprofile von IT-Spezialisten.

Bitkom und GEMA einigen sich zu Online-Musik

Der Branchenverband Bitkom und die Verwertungsgesellschaft GEMA haben “nach intensiven Verhandlungen” eine Vereinbarung für Online-Musikanbieter erzielt. Der Vertrag regelt die Höhe der Urhebervergütungen, die von Betreibern von Internet-Musikportalen abgeführt werden müssen.

Jeder zweite Deutsche bei Facebook

Facebook ist das mit Abstand beliebteste soziale Online-Netzwerk in Deutschland. Das hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag des Branchenverbands Bitkom ergeben. Demnach hat Google+ inzwischen den Sprung unter die Top 10 geschafft, liegt aber deutlich hinter sozialen Netzwerken, die schon länger auf dem Markt sind.