Archiv

Digitale Arbeitswelt (Bild: Shutterstock)

Datensicherheit – Ein weiterer Treiber der digitalen Transformation

Bei Datenschutz geht es nicht nur um Lösungen für Datensicherheit, es muss auch um die Implementierung von Prozessen gehen, um dies zu gewährleisten. Compliance mit der DSGVO lässt sich bis zum In-Kraft-Treten im Mai 2018 nur verwirklichen, wenn Firmen Geschäftsprozesse mit agilen Methoden automatisieren.

IT-Management (Bild: Shutterstock.com)

EU-DSGVO erfolgreich umsetzen: 5 Technologien für mehr Datenschutz

Die Notwendigkeit effizienten Datenschutzes und umfassender Transparenz haben die meisten Unternehmen erkannt. Wie aber setzen Führungskräfte die mit der EU-Datenschutzgrundverordnung in Recht gegossenen Anforderungen konkret um? Sven Mulder von CA Technologies stellt im Blog für silicon.de Technologien vor, die dabei helfen.

IBM Fast Track your Data (Bild: M. Schindler)

IBM: Governance ist KEIN schmutziges Wort

Die DSGVO (GDPR) rückt unaufhaltsam näher. Gleichzeitig sollen Anwender immer mehr Daten gewinnbringend auswerten. IBM fordert in München bei der Veranstaltung “Fast Track your Data” nun eine neue Datenkultur.

Datenflut (Bild: Shutterstock/Nomad_Soul)

Auswirkungen der EU-DSGVO auf Vertrieb und Marketing im B2B-Bereich

Am 25. Mai 2018 tritt die EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Julian Archer, Senior Research Director bei SiriusDecisions, ist überzeugt, dass die Umstellung nur mit der richtigen Herangehensweise und Strategie gemeistert werden kann. Im Interview mit silicon.de geht er auf die Risiken und Chancen der neuen Regelung ein.

Datenschutz (Bild: Shutterstock)

EU-Datenschutzgrundverordnung: Sind Sie soweit?

Unternehmen brauchen neue Sicherheitsarchitekturen. Mehr Mobilgeräte, mehr Daten und mehr Auflagen – und in etwa 12 Monaten ist Stichtag für die ersten Bußgelder. Zeit für ein Update, meint silicon.de-Blogger Dirk Pfefferle von Citrix.

Oracle (Bild: Oracle)

Oracle erweitert Cloud-Infrastruktur in Deutschland

Damit bereitet sich Oracle auch auf die kommende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vor. Ziel ist es, europäischen Unternehmen auch nach dem Ende der Übergangsfrist eine regelgerechte Migration in die Cloud sicherstellen zu können.

Die von Fraunhofer IESE entwickelte IND²UCE- Technologie ermöglicht Unternehmen die Kontrolle über die Nutzung von Kundendaten. (Bild: Fraunhofer IESE)

IND²UCE: innovative Technologie kontrolliert die Datennutzung

Der richtige Umgang mit vertraulichen Kundendaten ist einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren für Unternehmen. Entscheiden ist dabei der richtige Datenaustausch. Die von Fraunhofer IESE entwickelte Technologie “IND²UCE” soll die Nutzung von Kundendaten ermöglichen, ohne dass die Urheber die Kontrolle über ihre Daten verlieren.

Sicherheitsschloss (Bild: Shutterstock)

Identitätsbasierte Sicherheit statt Cyberangriff

Für Unternehmen hat die digitale Transformation zwei Gesichter, weiß silicon.de-Blogger Sven Mulder von CA: Sie beschleunigt Prozesse und Wachstum, erhöht gleichzeitig aber auch das Risiko von Datendiebstählen und Manipulationen.