IT-News Infrastructure

Bechtle (Grafik: Bechtle)

Bechtle verfügt nun über eigene Finanzierungsgesellschaft

Damit ist die Übernahme der im vergangenen Jahr erworbenen CSS AG abgeschlossen. Sie tritt nun als Bechtle Financial Services AG am Markt auf. Die von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) zugelassene Finanzierungs- und Beratungsgesellschaft hat ihren Sitz in Berlin.

iCloud (Bild: Apple)

Cloud-Infrastruktur-Projekte: Apple versucht aufzuholen

Der iPhone-Hersteller muss einem Bericht von The Information zufolge einen erheblichen Rückstand aufholen. Apple soll deshalb noch jahrelang auf die Dienste der Cloud-Anbieter Amazon Web Services, Microsoft und Google angewiesen sein.

Deutschlands kritische Infrastrukturen noch immer ohne Schutz

Die letzte Bundesregierung hat es in den vergangen vier Jahren nicht geschafft, ein Bild oder auch nur eine Vorstellung über die Bedrohungslage in den Datennetzen zu erstellen. Deshalb wird auch die neue Regierung der Entwicklung hinterher rennen. Denn sie setzt beim Sicherheitsgesetz wieder bei null an.

Deutschland: Unlizenzierte Software kostet Firmen zwei Millionen Euro

Deutschlands Firmen müssen immer mehr Schadensersatz zahlen, weil sie unlizenzierte Software im Einsatz haben. Das geht aus dem aktuellen Zahlen der Business Software Alliance (BSA) hervor. Demnach kämpfen vor allem der Dienstleistungssektor und Nordrhein-Westfalen mit dem Lizenzdschungel.

CIOs beklagen versteckte Kosten beim Mainframe-Outsourcing

Durch die Auslagerung von Entwicklung, Betrieb und Infrastruktur von Mainframe-Anwendungen entstehen offenbar bei der Mehrheit der Unternehmen unerwartete Kosten. Zudem sind laut einer aktuellen Studie auch zwei von drei IT-Chefs mit der Leistungsqualität ihres Dienstleisters zufrieden.

CIOs 2013: Vom Manager zum Berater

CIOs geht es in diesem Jahr wieder besser – zumindest was die Finanzen angeht. IDC meint, dass weltweit rund zwei Billionen Dollar für IT ausgegeben werden – ein Plus von knapp sechs Prozent. Doch die Freude ist nicht ungetrübt, denn die IT-Chefs verlieren die Verfügungsgewalt über die IT-Ausgaben.

Zukunftsberuf Mainframe-Experte

Mehrere Studien der jüngsten Zeit prophezeien Mainframes eine glorreiche Zukunft. Doch ein Mangel an Experten, so mahnen Analysten, könnte den zweiten Frühling der Großrechner ernsthaft gefährden. Frank Balzer, Mainframe Architect bei CA Technologies, beschreibt im Interview mit silicon.de, worauf es jetzt ankommt.

IBM will Computer schmecken lassen

Computer heute, sind was sie sind. Leistungsfähige Rechner. Doch das soll sich innerhalb der nächsten fünf Jahre ändern, wie ein Team aus IBM-Forschern jetzt erklärt. Die sollen nämlich Dinge können, wie Riechen, oder Gegenstände auf einem Bild erkennen und die Babysprache oder Walgesänge entschlüsseln.

Dell: Neuer Fokus aufs Rechenzentrum

Nachdem das PC-Geschäft nicht mehr boomt, fokussiert sich Dell jetzt verstärkt auf Komponenten, Software und Services für den RZ-Betrieb. Das zeigte sich unter anderem an den vielen Neuankündigungen auf der jüngsten Dell-World in Austin, die zum überwiegenden Teil auf Verbesserungen der IT-Infrastruktur ausgerichtet waren.

Liebes Christkind… Eine Wunschliste an die IT

Haben Sie Ihre Wunschliste schon verfasst? Kurz vor Weihnachten kommen ja unsere Wünsche und Erwartungen vermehrt zum Vorschein. silicon.de-Blogger Frank Kölmel zieht Resümee und äußert ein paar Wünsche an die IT, die nicht nur von technologischer Natur sind…

Google wird zur Post

Mit BufferBox hat Google ein kanadisches Unternehmen gekauft, das Schließfächer für die Abholung von Paketen anbietet. Das Start-up wurde von drei Studenten der University of Waterloo gegründet.

iPad, Samsung & Co. – Wie lange machen das die Netze noch mit?

Angesicht der vielen Tablets und Smartphones, die Weihnachtsmann und Christkind in diesem Jahr unter die Christbäume legen werden, macht sich silicon.de-Blogger Eugen Gebhard Sorgen. Denn die aktuelle Infrastruktur sei dem Breitbandbedarf der damit verbundenen Multimedia-Apps und –Dienste kaum noch gewachsen.

attachmate; mainframe, Cloud, mobilenow, HTML5

Das steckt hinter IBMs Mainframe-Strategie

IBM wirft in schöner Regelmäßigkeit neue Mainframes auf den Markt. So mancher fragt sich, warum sich der Konzern das heute noch antut, wo sich doch handelsübliche Server per Virtualisierung zu großen Einheiten zusammenschließen lassen und Cloud-Angebote wie Pilze aus dem Boden schießen. Doch es sind weder Starrsinn noch Wahnsinn, die IBM zu dieser Strategie treiben.

mobil, Attachmate; mobileNow, HTML5

Die glorreiche Zukunft des Mainframe

Vor einigen Jahren wurde der Mainframe für tot erklärt. Ohne damals auch nur den Hauch von Schwäche zu zeigen, prosperiert die Plattform heute wie selten zuvor. Wer bereits heute Mainframes einsetzt, wird das vermutlich auch noch in den nächsten Jahren tun.

“Traue keiner PUE, die Du nicht selbst gefälscht hast”

In einem Testrechenzentrum will der Datenzentrumsspezialist Emerson Network Power 74 Prozent des Stromverbrauchs eingespart haben. Dafür ist allerdings ein hoher Integrations-Grad der einzelnen Komponenten gefordert, der sich vielleicht auch nicht für jeden Anwender rechnet.

HP stellt sechs Sicherheitslösungen für Firmen vor

HP will sich mit seiner Enterprise-Security-Plattform als wichtiger Teilnehmer im Markt etablieren. Der Hersteller verspricht proaktiver als die Konkurrenz auf komplexe Herausforderungen zu reagieren von Mobilgeräten über Server und Netzwerken bis hin zu Big Data.

VMware will Primus im Rechenzentrum werden

Die VMword 2012 stand ganz im Zeichen des “Software-definierten Rechenzentrums”, sprich, die gesamte Infrastruktur wird nur noch als Service geliefert. Die Vision des Virtualisierungsspezialisten ist bestechend hat aber ihre Tücken.

Umsatz auf dem Servermarkt geht weltweit nach unten

Die unsichere wirtschaftliche Lage und die Umstellung auf neue Technologien bremsen die Nachfrage nach neuen Servern. Nach Angaben des Analystenhauses IDC schrumpften die Serverumsätze zuletzt weltweit auf 12,6 Milliarden Dollar.

zEnterprise EC12: Neue Mainframe-Generation von IBM

IBM hat unter dem Namen zEnterprise EC12 ein neues Mainframe-System herausgebracht, das 25 Prozent mehr Leistung und 50 Prozent mehr Kapazität als die Vorgängergeneration liefern soll. Der Großrechner ist auf die zunehmende Flut sensibler Daten spezialisiert.

Sicherheitsleck bei Siemens-Tochter beunruhigt US-Regierung

Die US-Regierung überprüft die Behauptung eines Sicherheitsforschers, der Sicherheitslücken in der Software der Siemens-Tochter Ruggedcom entdeckt haben will. Die Sorge gilt vor allem Industrieanlagen – das erinnert an den Fall des Super-Schädlings Stuxnet.

Oracle zielt mit Tuxedo auf Mainframe-Workloads

Massive Kosteneinsparungen sollen Anwender dazu bewegen, Mainframe-Anwendungen in die Cloud zu migrieren. Dafür hat Oracle jetzt eine neue Version des Tuxedo TPC (Transaktion Processing Server) gestartet.

ICT-Infrastruktur im Jahr 2012

2012 wird das Jahr einiger fundamentaler Infrastruktur-Entscheidungen für viele Unternehmen – die wesentlichen Trends für dieses Jahr. Ein Artikel von Wolfgang Schwab, Senior Advisor beim Marktforscher Experton Group.

IBMs Mainframe für den Mittelstand

IBM hat einen neuen Server angekündigt, der für den Mittelstand und Unternehmen mit kleinen Mainframe-Anforderungen optimiert ist. Er soll bei Reduzierung der Kosten die Möglichkeit bieten, gemischte Workloads auf ausgewählten System-x-Blades zu verarbeiten.