IT-News Kartell

Google Gerichtshof der Europäischen Union

Kartellstreit: EU-Kommissar Almunia verteidigt Einigung mit Google

Wettbewerbskommissar Almunia hält die Einigung im Kartellstreit mit Google für ausreichend und verteidigt die Entscheidung gegen Kritik aus Frankreich und Deutschland. Sie fordern, dass die Untersuchung gegen Google ausgeweitet wird. Almunia will dagegen das Verfahren schnell beenden und alle erhaltenen Beschwerden abweisen.

EU hat Einwände gegen die Fusion von O2 und E-Plus

In der kommenden Woche könnte sie ihre Bedenken vorlegen. Die EU befürchtet angeblich, dass Verbraucher und Mobilfunkanbieter ohne eigene Netze benachteiligt werden könnten. EU-Wettbewerbskommissar Almunia hatte sich bereits 2012 gegen eine Vereinfachung von Übernahmen im Telekommunikationsbereich ausgesprochen.

Google Gerichtshof der Europäischen Union

Google mit neuen Anti-Kartell-Vorschlägen

Im Kartellstreit mit der EU hat Google weitere Zugeständnisse gemacht. Der Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia habe diese als “viel besser” bezeichnet. In wenigen Tagen könnten sich die Streitparteien einigen. Almunia will Googles Mitbewerber diesmal nicht befragen.

Google sieht sich einem neuen Datenschutzverfahren gegenüber.

Innerhalb weniger Wochen steht EU-Entscheidung zu Google-Kartell an

Die EU-Kommission will in den nächsten Wochen eine Entscheidung über Googles überarbeitete Anti-Trust-Vorschläge treffen. Der EU-Wettbewerbskommissar könnte die Kompromissvorschläge von Google bindend machen oder ein Kartellverfahren eröffnen. In diesem Fall dürfte der Konzern nochmals eine Stellungnahme abgeben oder eine Anhörung beantragen.