IT-News OEM

BYOD

LG Köln: Gebrauchte OEM-Software keine “Originalware”

Das Landgericht Köln (LG Köln) hat in einem einstweiligen Verfügungsverfahren entschieden, dass bloße OEM-Versionen nicht mit Abbildungen von Original-Microsoftprodukten oder dem Hinweis “original” beworben werden dürfen, wenn der Kunde am Ende lediglich einen “Recovery”-Datenträger erwirbt. (Beschluss vom 31.7.2013, Az. 31 O 314/13)

Acer-CEO bittet Microsoft Surface-Tablet nochmal zu überdenken

Acer-Chef JT Wang hat öffentlich am Microsoft appelliert, sich den geplanten Einstieg ins Tablet-Geschäft noch einmal zu überlegen. Wang befürchtet “große negative Auswirkungen” für das weltweite Computing-Ökosystem und stellt Acers Partnerschaft mit dem Softwarekonzern in Frage.

Windows 8 und die Vision des treiberlosen Druckens

Mit der neuen Version des Betriebssystems versucht Microsoft auch einem alten Problem Herr zu warden: Drucker-Treiber finden und installieren. Mit einer deutlich überarbeiteten Drucker-Architektur will sich sich Microsoft der Vision des treiberlosen Druckens annähern. Allerdings müssen da auch noch die Hersteller mitspielen, die sich auf die neuen Microsoft-Spezifikationen einlassen müssen.

Windows für ARM kostet OEMs 95 Dollar

Mit günstigen Windows-Tablets wird es vorerst wohl nichts werden, denn Microsoft berechnet den Herstellern für die ARM-Version einen stolzen Preis.