IT-News OpenStack

HPE (Bild: HPE)

HPE packt Helion in die Enterprise-Group-Schublade

Eine Neuorganisation des Cloud-Business und des Storage-Bereiches bringt auch personelle Wechsel mit. Möglicherweise ist das aber nur ein erster Schritt für eine deutlich weitreichendere Veränderung bei HPE.

OpenStack, Kubernetes und Docker wachsen zusammen

OpenStack soll künftig in einem Container auf Kubernetes laufen können. Dafür soll ein Rewrite des OpenStack-Managements Fuel sorgen, damit sollen vor allem die Skalierung von Anwendungen vereinfacht werden.

(Bild: Mirantis)

Mirantis OpenStack 9 vereinfacht Cloud-Betrieb

Vor allem private Clouds sollen sich mit dem neuen Mirantis OpenStack 9.0 einfacher als bisher betreiben lassen. Bei der Entwicklung sind auch Praxis-Erfahrungen von Volkswagen und AT&T eingeflossen.

(Bild: Shutterstock.com/fotoscool)

Infrastruktursoftware ist tot

Infrastruktursoftware hat ausgedient. Somit sind auch die Tage der Unternehmen gezählt, deren Kerngeschäft Verkauf von Lizenzen oder Abos für Infrastruktursoftwarekomponenten ist. Wie es dazu gekommen ist, erklärt silicon.de-Blogger Sebastian Weiss.

Datenflut (Bild: Shutterstock/Nomad_Soul)

Wie Open Source die digitale Transformation vorantreibt

Unternehmen, die digitale Transformation als Chance begreifen, finden in Open Source eine leistungsfähige Enabler-Technologie. Michael Kienle erklärt im Gastbeitrag für silicon.de anhand konkreter Beispiele die Bedeutung von Open Source für die digitale Transformation.

Open Telekom Cloud unterstützt OpenStack und Docker

Das junge Public-Cloud-Angebot der Telekom bekommt einen Datenbank-Service und auch Dienste für Microservices auf Basis von Docker. Die Telekom wird zudem das Engagement bei der OpenStack Foundation verstärken.

Nutanix (Bild: Nutanix)

Nutanix unterstützt auch Container-Anwendungen

Mit dem Support für physische und containerisierte Anwendungen weitet Nutanix die Möglichkeiten der eigenen Enterprise Cloud Platform aus. Damit erhöht das Unternehmen auch den Druck auf den Konkurrenten VMware weiter.

Volkswagen AG (Bild: Shutterstock/josefkubes))

VW baut offene Private Cloud im Großformat

Die Volkswagen Gruppe macht mit einer tiefgreifenden IT-Umgestaltung international von sich reden. Der aktuell weltgrößte Automobilkonzern baut mit Hilfe von Mirantis eine Private Cloud auf. Welche Rolle OpenStack dabei spielt, erklärt silicon.de-Blogger Sebastian Weiss.

(Bild: CloudBees und Red Hat)

CloudBees Jenkins Platform – Private SaaS Edition erhält Red Hat OpenStack-Zertifizierung

Das Siegel bietet Anwendern die Sicherheit, dass die Private SaaS Edition für den Einsatz mit Red Hat OpenStack Platform getestet und zertifiziert wurde. Unternehmen sollen so eine durchgängig hohe Performance und Kompatibilität erhalten. Die Private SaaS Edition erlaubt eine schnelle Bereitstellung und Einführung von Jenkins auf der Red Hat OpenStack Platform.

(Bild: Shutterstock.com/Oleksiy Mark)

Storage in der OpenStack-Ära

OpenStack wird von vielen als das neue Framework für Private und Public Clouds der nahen Zukunft gehandelt. Es scheint nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Rechenzentren und Großkunden die ersten OpenStack-Installationen in Betrieb nehmen werden. Christian Arkadius Keil von Tintri hat sich zum Thema OpenStack und Storage seine Gedanken gemacht.

OpenStack von Mirantis in neuer Version

Mit Support für Orchestrierungslösungen von VMware, Ubuntu KVM, RHEL KVM vereinfacht der OpenStack-Spezialist Mirantis die Verwaltung von OpenStack-Installationen.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

CIOs setzen auf OpenStack

Für die Private Cloud in Konzernen und großen Unternehmen hat sich inzwischen OpenStack etabliert. Allerdings stehen dem Einsatz noch immer Hindernisse wie komplexe Installation oder auch mangelndes Fachpersonal entgegen.

Dunkle Wolken über dem CIO? (Bild: Shutterstock)

Cloud als dunkle Wolke über dem CIO?

Die IT-Stäbe sind von Cloud Computing nicht zwangsläufig begeistert. Wie man Ängsten und Herausforderungen begegnen kann, schildert Sebastian Weiss von dem OpenStack-Spezialisten Mirantis in seinem aktuellen Beitrag.

Cloud Foundry startet Zertifizierungsprogramm

SAP, HPE, IBM und Huawei haben neben anderen Produkte für die Cloud-Technologie Cloud Foundry zertifiziert. Möglich macht das ein neues und anspruchsvolles Zertifizierungsprogramm.

(Bild: Red Hat)

Red Hat CloudForms 4 bringt Support für Microsoft Azure

Erweiterter Support für Container, neue Self-Service-Funktionen, verbessertes Lifecycle-Management und nicht zuletzt Unterstützung für Microsofts-Cloud-Plattform Azure liefert Red Hat mit dem Hybrid-Cloud-Manamgent CloudForms 4.

OpenStack – Ist auch drin, was drauf steht?

Vor allem nach dem abrupten Ende von Safe Harbor werden Unternehmen wieder verstärkt auf die Private Cloud setzen. Doch auch im Bereich Open Source ist nicht alles so offen, wie manche Hersteller das gerne vermitteln wollen, warnt Sebastian Weiss von dem OpenStack-Spezialisten Mirantis.

Cloud Foundry in neuer Version

Schnellere Entwicklung von Microservices und Support von .NET und Docker-Anwendungen verspricht Pivotal mit der neuen Version von Cloud Foundry.