IT-News OpenStack

Logo HP Helion (Bild: HP)

HP stellt Helion OpenStack 2.0 vor

Mit neuen Funktionen für Software Defined Networking und vereinfachte Management will HP mit der zweiten Auflage der Private-Cloud-Technologie Helion OpenStack vor allem die Bedürfnisse größerer Anwender adressieren.

Oracle (Bild: Oracle)

Oracle packt OpenStack in Docker-Container

Es soll die erste kommerziell verfügbare OpenStack-Distribution sein, die vollständig über eine Docker-Instanz ausgeliefert wird. Dadurch soll sich die Installation der Software erheblich beschleunigen.

HP beendet Public-Cloud-Angebot zum 31. Januar 2016

Nicht gerade viel Zeit haben die Anwender von HPs Public Cloud Angebot. Wie bereits vor einigen Monaten angedeutet, dann wieder dementiert, werde HP einen Schlussstrich unter dem eigenen Public Cloud Service ziehen.

HP (Bild: HP)

HP baut Cloud-Business um

Forschung und Entwicklung des Cloud-Bereichs werden abgetrennt. Damit will Meg Whitman sich für die hybride Strategie des Unternehmens besser aufstellen.

HP Enterprise streicht weitere 30.000 Stellen

Vor allem in der Enterprise-Sparte will das Unternehmen Arbeitsplätze abbauen. Die Restrukturierung soll Einsparungen in Milliardenhöhe ermöglichen. Vor allem aber soll HP im Vorfeld der für November geplanten Aufspaltung “kleiner und fokussierter” werden.

Fünf Jahre OpenStack: Unveränderte Schubkraft

Es ist an der Zeit, Bilanz zu ziehen. Sebastian Weiss ist Managing Director DACH und Osteuropa bei Mirantis und er zeigt die Entwicklung von OpenStack von Stunde Null bis heute. Fertig ist das Projekt jedoch noch lange nicht.

Docker Logo (Bild: Docker)

Oracle integriert Docker in Solaris

Nach OpenStack-Support in Solaris sorgt Oracle nun mit der Integration der Container-Lösung Docker in Solaris Zones für weitere Anreize, Solaris als Grundlage von Cloud-Services einzusetzen.

IBM (Grafik: IBM)

IBM spendiert 50 Cloud-Entwickler-Tools

Mit neuen Projekten in der Entwickler-Plattform developerWorks Open will IBM die Innovationsgeschwindigkeit für Unternehmen in der Cloud beschleunigen und gleichzeitig auch das DevOps-Framework Bluemix propagieren.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

Mirantis packt OpenStack in Appliances

Zu komplex, zu akademisch, zu fragmentiert und für “normale” Anwender kaum zu beherrschen, so lautet derzeit das einhellige Urteil über OpenStack. Dennoch interessieren sich viele Unternehmen für die vielversprechende Technologie.

Red Hat (Bild: Red Hat)

Red Hat erweitert Analytics und CloudForms 

Mehr operative Analytic-Funktionen will Red Hat mit der Version 6 von Red Hat Access Insights bieten. Daneben erweitert der Linux-Anbieter auch Red Hat Cloud Infrastructure, CloudForms und Red Hat Satellite.

Kleine Fische und Haie im OpenStack-Meer. (Bild: Shutterstock)

Haie und kleine Fische im OpenStack-Meer

Die Jagdsaison ist eröffnet und die Großen fressen die Kleinen. Das scheint aber, wie Rajiv Sodhi, Managing Director Europe bei Mirantis, in seinem ersten Blog für silicon.de erklärt, durchaus ein Hinweis darauf zu sein, dass OpenStack, das derzeit größte Open-Source-Projekt, auf dem richtigen Weg ist.

(Bild: Red Hat)

Red Hat-Gewinn wächst um 26 Prozent

Dank neuer Abschlüsse bei öffentlichen Einrichtungen und neuen Verträgen mit Cloud-Providern kann Red Hat erneut wachsen. Das Unternehmen übertrifft die Erwartungen der Analysten.

Die Deutsche Börse und der Berliner Cloud-Management-Spezialist Zimory stellen ihren Cloud-Marktplatz vor. Quelle: Zimory

Cloud Exchange der Deutschen Börse gestartet

Seit heute können IaaS-Ressourcen wie an der Strombörse gehandelt werden. Das Projekt der Deutschen Börse erlaubt es, ungenutzte Cloud-Kapazitäten zu verkaufen oder zu erwerben.

(Bild: Red Hat)

Red Hat aktualisiert CloudForms und Manila

Mit neuen Verwaltungs-Tools und einem Preview auf das Shared File System für OpenStack, Manila, will Red Hat die Administration von OpenStack-Umgebungen vereinfachen.

IBM bringt OpenStack in die Public Cloud

IBM wird künftig OpenStack als Grundlage für sämtliche Cloud-Plattformen einsetzen. Mit erweiterten Services soll es künftig auch möglich sein, Workloads zwischen Hybriden, dedizierten oder öffentlichen Cloud-Szenarien hin und her zu schieben.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

OpenStack startet verpflichtende Interoperabilitätstests

Das quelloffene Cloud-Projekt hat bereits 14 Angebote während der Entwicklungsphase überprüft. Noch in diesem Jahr will es bestehende Software und Services nachträglich testen. Die OpenStack Foundation stellt die quelloffene Testsoftware zur Verfügung und validiert die Ergebnisse.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

Zertifizierung für OpenStack-Experten

Zusammen mit der Linux Foundation will OpenStack jetzt ein Zertifizierungsprogramm ins Leben rufen und damit das Problem des Fachkräftemangels, das bei diesem Cloud-Framework besonders stark zu Tragen kommt, eindämmen.

(Bild: Red Hat/OpenStack)

OpenStack – eine Wissenschaft für sich

Großartige APIs, Interoperabilität, eine weite Verbreitung und eine hohe Anpassungsfähigkeit zeichnen OpenStack aus. Dennoch soll es laut Gartner noch nicht einmal 1000 produktive Installationen geben. Zu schwierig und zu komplex ist für die meisten Unternehmen diese junge Technologie. Und außerdem fehlen derzeit noch die Usecases.  

Kilo: OpenStack geht in Runde 11

Die OpenStack-Community geht in die 11te Runde. Mit “OpenStack Kilo” ist in der vergangenen Woche das neueste Release der Open-Source Cloud-Infrastruktursoftware erschienen. Die kann mit beachtlichen Zahlen aufwarten, weiß René Büst, Senior Analyst bei Crisp Research.

Canonical Distribution of Ubuntu OpenStack (Bild: Canonical)

Ubuntu 15.04 führt Snapy Core ein

Mit Support für OpenStack Kilo und einem neuen Identity Management und der Container-Architektur LXD führt Canonical mit Vivid Vervet zahlreiche neue Server-Features für das quelloffene Betriebssystem ein.