IT-News Programmiersprache

HP-Lösung verbindet Entwicklung und Sicherung

Applikationen sollen über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg sicher sein. Jetzt gibt es neue Lösungen von Hewlett-Packard (HP), die das schnell und einfach gewährleisten sollen. HP hat dafür Software für das Sicherheits-Testing von Web-Anwendungen aktualisiert. Außerdem wartet der Konzern mit neuem Software-as-a-Service-Modell (SaaS) auf.

Visual Studio und .Net bekommen neue Funktionen

Mit den Beta-Versionen der Service Packs für Visual Studio 2008 und .Net 3.5 will Microsoft nicht nur die Leistung der beiden Plattformen sondern auch die Funktionstiefe drastisch erweitern. Bis man die neuen Funktionen produktiv einsetzen kann, werden wohl noch ein paar Wochen vergehen.

Neues Loch in Oracle-Datenbanken

Der Sicherheitsforscher David Litchfield hat einen neuen Weg entdeckt, um Oracle-Datenbanken zu knacken und dazu nun technische Details veröffentlicht. Mit Hilfe der Methode können sich Angreifer Administratorrechte auf einem Orcale-Server verschaffen.

Oracle soll Java und Eclipse ‘vereinen’

Hinter dem Java Community Process und Java steht der Hersteller Sun Microsystems. Bis heute beteiligt sich Sun nicht direkt an dem Großprojekt Eclipse, das ja auch eine Konkurrenz für Java darstellt. Doch über den Umweg eines Projektes eines unabhängigen Herstellers, soll eine weitere Brücke zwischen den beiden Welten entstehen.

100 Millionen Dollar für unabhängige iPhone-Entwicklung

Kleiner Perkins Caufield and Byers, eine US-Wagniskapitalfirma, steckt 100 Millionen Dollar in Entwicklungen für Apples iPhone. Am vergangenen Donnerstag wurde das Software Development Kit für iPhone-Entwicklungen angeboten. Die Branche hofft auf einen Software-Goldrausch. Immerhin gilt Kleiner-Geld als ‘sexy Geld’, als Garant für den Erfolg.

Unternehmen leichtfertig bei der Skriptverwaltung

Kaum ein IT-Manager hat eine Vorstellung davon, in welcher Zahl selbst entwickelte Skripte im Unternehmen eingesetzt werden. Vor allem aber verzichten die IT-Manager meist auf die systematische Dokumentation und Verwaltung der Skripte, obwohl Business-Anwendungen und andere Applikationen kaum ohne diese Komponenten auskommen.

Gratis: Experimentelles Windows unterwegs

Mit ‘Singularity’ wagt Microsoft den Vorstoß in den wissenschaftlichen Bereich. Für Forscher an Universitäten und andere Wissenschaftsgruppen soll das Betriebssystem gratis verfügbar sein. Nun sollen im akademischen Umfeld auf dem Rücken des Betriebssystems neue Computer-Architekturen entwickelt werden, hofft Microsoft.

Windows Server 2008 braucht Open-Source-Starthilfe

Microsoft hat den Startschuss für die offizielle Auslieferung seines Windows Server 2008 gegeben. Er und die Produkte darum herum können jedoch nur durchstarten, wenn Microsoft sich auch mit den Distributoren von Open Source-Software verständigt. Denn Redmond hat begriffen, dass es sich bei Ihnen um das Zünglein an der Waage des Erfolges handelt.

Microsofts Interoparabilitäts-Versprechen: Skepsis überwiegt

Microsoft setzt auf Interoperabilität. Diese Mitteilung machte der weltgrößte Softwarekonzern Ende vergangener Woche – und sorgte damit für Furore. Freund und Feind meldeten sich zu Wort. Deutsche Firmen und die EU wollen zunächst die Umsetzung des Versprechens abwarten. Klar ist: Niemand traut Microsoft. silicon.de hat die Stimmen gesammelt.

Gates: Wir wollen nur die Yahoo-Entwickler

Rund 40 Milliarden Dollar stehen als Angebot im Raum. Dafür will Microsoft bekanntlich Yahoo übernehmen. Allerdings ist man weniger an der Suchtechnologie des Portals interessiert als an deren Entwickler. Das erklärte Microsoft-Gründer und -Chairman Bill Gates in einem Interview im Anschluss an eine Rede in der Stanford University.

Adobe Director 11 lockt mit 3D-Engine

Adobe hat für die derzeit in San Francisco stattfindende Games Developer Conference neue Details über die neue Version der Director-Software angekündigt. Mit einer verbesserten 3D-Engine will Adobe Spieleentwickler als Neukunden gewinnen.

Microsoft verschenkt Entwickler-Tools

Studenten an Universitäten und weiterführenden Schulen in zehn verschiedenen Ländern dürfen sich über Geschenke aus Redmond freuen. Microsoft hat die kostenlose Abgabe von Visual Studio und anderer Software angekündigt.