IT-News Ransomware

Ransomware (Bild: Shutterstock / Carlos Amarillo)

Es geht noch schlimmer: Der Worst Case der Ransomware

Lösegeldzahlung für die Entschlüsselung der eigenen Daten sind leider ein wiederkehrendes Thema. Die Flut an unprofessionell durchgeführten Attacken erhöht den Bedarf an adäquatem Schutz gegen Ransomware.

Ransomware (Bild: Shutterstock / Carlos Amarillo)

Umfrage: Ransomware bleibt große Bedrohung für KMU in Europa

Kleinere und mittlere Unternehmen unterschätzen einer Umfrage des IT-Unternehmens Datto zufolge die Gefahren. Die Ausfallzeiten sind deutlich höher als das geforderte Lösegeld. Da nur 16 Prozent der Ransomware-Angriffe den Behörden gemeldet wurden und die Dunkelziffer sehr hoch ist, soll das Problem weit größer sein als bislang angenommen.

Sicherheitskonzpt (Shutterstock.com/everything possible)

Geschichte und Zukunft der Ransomware

Christoph M. Kumpa, Director DACH & EE bei Digital Guardian, beleuchtet die Geschichte und Zukunft der Ransomware, von den Erpressungsanfängen bis zur Mobile- und IoT-Geiselnahme, und erläutert Best Practices zum Schutz.

Ransomware (Bild: Shutterstock / Carlos Amarillo)

Ryuk: Neue Ransomware-Kampagne nimmt Unternehmen ins Visier

Die Hintermänner sammeln in nur zwei Wochen mehr als 640.000 Dollar ein. Ein Opfer soll bis zu 320.000 Dollar Lösegeld gezahlt haben. Ähnlichkeiten im Code legen eine Verbindung zu der aus Nordkorea aus agierenden Lazarus-Gruppe nahe.

Ransomware (Grafik: Shutterstock)

Boeing von WannaCry betroffen

Laut einem internen Rundschreiben legt die Ransomware Teile der Produktion lahm. Ein Ingenieur befürchtet sogar eine Infektion von Flugzeug-Software. Eine Sprecherin dementiert hingegen Auswirkungen auf die Flugzeugfertigung.

E-Mail-Verschlüsselung (Bild: Shutterstock/alina ku ku)

Digitales Vertrauen – Angriffsvektor E-Mail

E-Mail ist neben dem Telefon eines der Hauptkommunikationswerkzeuge in Unternehmen. Der tägliche Gebrauch fördert das Vertrauen und macht Mitarbeiter leichtgläubig im Umgang mit der E-Mail Sicherheit. Seit 2016 fokussieren sich Angriffe zu über 90 Prozent auf den E-Mail-Verkehr.

Malware (Bild: Shutterstock/Blue Island)

Neue Cyber-Mafia zielt auf Unternehmen

Wie einst im Chicago der 1930 erfährt die Cyber-Mafia derzeit eine neue Blütezeit. Vor allem Unternehmen sind lohnende Ziele und meist müssen die Täter noch nicht einmal Verfolgung fürchten.

Uber-Gründer und Ex-CEO Travis Kalanick (Bild: CNET.com)

Uber-CEO ordnete Zahlungen an Hacker persönlich an

Nach der Zahlung ermittelte Uber die Identität der Hacker. Es meldete sie jedoch nicht den Behörden, sondern verlangte von ihnen die Unterzeichnung einer Verschwiegenheitserklärung. Damit verstieß Uber möglicherweise gegen Gesetze und Absprachen mit Regulierungsbehörden.

Cyber-Attacke (Bild: Shutterstock)

NotPetya-Attacke kostet Pharmakonzern Merck über 600 Millionen Dollar

Durch Ausfälle bei Produktion und Vertrieb entgingen dem US-Unternehmen bislang Umsätze in Höhe von 135 Millionen Dollar. Außerdem entstanden Folgekosten in Höhe von in 175 Millionen Dollar. Im vierten Quartal rechnet der Konzern noch einmal mit Kosten in derselben Höhe.

Android Problem (Grafik: silicon.de)

Ransomware DoubleLocker sperrt Android-Nutzer aus

DoubleLocker ersetzt den PIN-Code durch eine zufällige Zahlenfolge. Die Erpresser verlangen ein vergleichsweise moderates Lösegeld von rund 60 Euro. Die Verschlüsselung der Dateien lässt sich derzeit nur mit Lösegeldzahlung rückgängig machen.

M.E.Doc (Grafik: Intellect Service LLC)

Sammelklage von NotPetya-Opfern gegen M.E.Doc-Entwickler geplant

Berichten zufolge wird sie von der ukrainischen Kanzlei Juscutum vorbereitet. NotPetya wurde durch Update der in der Ukraine entwickelten Buchhaltungssoftware M.E.Doc verbreitet. Deren Entwickler, die Firma Intellect-Service LLC, soll das durch Fahrlässigkeit ermöglicht haben und nun dafür gerade stehen.

Daten und Datenschutz (Bild: Shutterstock/cybrain)

Ransomware ist eine weltweite Bedrohung

Nur wer wirklich Zugriff auf bestimmte Dateien benötigt, sollte diesen auch bekommen. Thomas Ehrlich von Varonis erklärt, wie sich die Auswirkungen von Schädlingen minimieren lassen.

Malware Spionage (Bild: Shutterstock)

Kann uns WannaCry eine Lehre sein?

WannaCry scheint überstanden. Doch es gibt keinen Grund zur Entspannung. Julian Totzek-Hallhuber vom Sicherheitsanbieter Veracode analysiert im aktuellen silicon.de-Blog den Angriff.

Petya-Lockscreen (Bild: G Data)

Petya kann entschlüsselt werden

Den Hackern sind einige Fehler unterlaufen, daher kann es unter Umständen möglich sein, die Dateien wieder zu entschlüsseln.

Petya-Lockscreen (Bild: G Data)

Petya/NotPetya wütet bei deutschen Unternehmen

Das BSI warnt, dass Nutzer der Buchhaltungssoftware M.E.Doc besonders stark betroffen sind. Alle seit April erstellten Backups sollten als kompromittiert betrachtet werden und können auch andere Schädlinge enthalten.