IT-News SaaS

Telekom investiert in Mobility as a Service

T-Venture, das Venture-Capital-Unternehmen der Telekom, hat mehrere Millionen Euro in den niederländischen Enterprise-Mobility-Spezialisten VeliQ investiert. VeliQ bietet ‘MobiDM’ an, eine Cloud-basierte Lösung für zentrale Verwaltung mobiler Endgeräte in Unternehmen.

standardisierte und professionalisierte Services; Kundenbindung.

Office 365 ist im Anmarsch

Es ist gelegentlich schwer, die Ursache einer Kausalkette zu identifizieren. Abgebildet auf die Tendenzen am IT-Markt lauten zwei zentrale Fragen: “War zuerst das Angebot an Software-as-a-Service (SaaS)-basierten Kollaborations- und Produktivitätslösungen da, oder hat die Nachfrage nach einfachen und schlanken IT-Systemen dazu geführt, dass Anbieter wie IBM, Google oder Microsoft entsprechende Lösungen anbieten? Und richtet sich ein Anbieter wie Microsoft oder IBM bewusst in Richtung Cloud Computing aus, oder fühlt er sich durch den Wettbewerb hierzu genötigt?”

HP verstärkt Anwendungs-Modernisierung

Mit neuen Produkten und Services erweitert HP das Portfolio für Anwendungs-Modernisierung. Dabei ist es für HP wichtig, den gesamten ‘Lebenszyklus’ der Anwendungs-Modernisierung abbilden zu können. Für neue Software-Lösungen hat HP Technologien aus Übernahmen integriert.

Der Trend geht zum Zweit-ERP

Ein ‘neuer’ Trend, vor allem bei SAP-Anwendern, scheint die Einführung eines zweiten, meist kleineren Zweit-ERP zu sein. Neben Kostensenkung und Flexibilitätsgewinn treiben aber auch noch weitere Faktoren diese Entwicklung.

ERP-Investitionen rückläufig

Obwohl die generelle Bereitschaft der Unternehmen, in IT zu investieren in den kommenden 12 Monaten leicht ansteigen wird, bekommen ERP-Systeme 2011 etwas weniger vom Budget ab, als im Vorjahr.

Nebel macht noch keine Cloud

Kaum ein On-Demand-Service, der in diesem Jahr nicht in “Cloud” umgetauft wurde. Kurz vor Weihnachten wird der Begriff sogar für individuell zusammengestellte Fotobücher verwendet. Ein bedenklicher Trend, sagt Ratmir Timashev, CEO von Veeam Software.

15 Prozent Wachstum bei SaaS

Die Umsätze bei Unternehmensanwendungen, die als Dienstleistung ausgeliefert werden, klettern 2010 auf 9,2 Milliarden Dollar.

Status Quo des Cloud Computing

Ist Cloud Computing bereits Mainstream oder noch auf dem Weg dahin? Der Marktforscher Experton Group hat dazu im Juni und Juli 280 Unternehmen in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) befragt.

Wartungskosten vom Aussterben bedroht

Der zunehmende Trend zu On-Demand-Angeboten birgt für die großen Software-Anbieter einige unerwünschte Risiken und Nebenwirkungen. Ihnen könnten nach einer aktuellen Untersuchung von Bain & Company die Einnahmen aus Wartungskosten wegbrechen.

Gartner: SaaS doch nicht so toll

Der IT-Markt entwickelt sich manchmal eben doch anderes als von Analysten vorhergesagt. So auch im Fall von Software as a Service (SaaS). Das IT-Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Gartner prognostizierte der Cloud in Bälde rosige Jahre. Jetzt rudern die Marktforscher zurück.

IT-Dienstleistern stehen gute Zeiten bevor

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird das Marktvolumen für IT-Dienstleistungen von 50 Milliarden Euro im Jahr 2010 auf etwa 60 Milliarden Euro im Jahre 2015 anwachsen. Mittelständische Unternehmen werden hierzu einen überdurchschnittlichen Anteil beitragen. Diese Prognose gibt heute die Lünendonk GmbH, Kaufbeuren, ab.

Salesforce.com: Alles wartet auf Chatter

Salesforce.com hat gestern nach Frankfurt zu seiner Kunden- und Partnerkonferenz Cloudforce geladen. Um gleich vorweg die Spannung zu nehmen: Neues gab es nicht, gezofft hat sich auch keiner. Schade für Journalisten und Leser, erfreulich für die Firma und ihre Anwender.

Cloud Server günstiger als Hardware

Der Consulter und Benchmarking-Experte Metri hat die Kosten der Cloud-Lösungen von Amazon mit den Preisen traditioneller IT-Dienstleister verglichen und kommt zu einem erstaunlichen Ergebnis: Bei vergleichbarer Qualität lassen sich mit Amazon die Kosten für einen Test-Server um etwa 50 Prozent reduzieren.

RSA Conference 2010

RSA lud zu seiner Konferenz 2010 nach San Francisco ein, wo man vor allem über die Sicherheit in der Wolke redete.

Cloud Storage wird ein bisschen Realität

12 Prozent der Unternehmen in Deutschland nutzen bereits Cloud Storage, und bei rund 20 Prozent läuft derzeit eine Einführung. Etwa ein Drittel der Unternehmen haben sich noch gar nicht mit dem Thema befasst. 11 Prozent hingegen haben sich mit der Thematik auseinandergesetzt und sich gegen diese Technologie entschieden.

Parallels Summit ’10

In Florida bog sich der Virtualisierungsexperte Parallels vor großer Kulisse die Fakten zum Thema Cloud zurecht.

Parallels im Wolken-Wahn

“Aus der Wolke strömt immer mehr Geld”, meint Parallels-CEO Serguei Beloussov. Ein Goldregen quasi. Auf dem Summit ’10 in Florida hielt man sich aber nicht immer an die Wahrheit. silicon.de war mit der Kamera vor Ort.

Wie wird SAP wieder glücklich?

Léo Apotheker und Arbeitsdirektor Erwin Gunst sind von ihren Posten zurückgetreten. Doch damit ist SAP noch lange nicht an dem von Hasso Plattner gesteckten Ziel, SAP wieder zu einem glücklichen Unternehmen zu machen.

Cloud-Preise fallen

Kaum hatte Microsoft die Preise für das Cloud-Framwork Azure veröffentlicht zog tags darauf Amazon mit Preisnachlässen nach. Amazon Web Services (AWS) senkt mit dem 1. Februar die Preise für das Gigabyte um 2 Cent. Auch im Amazon CloudFront, dem Content-Delivery-Network, senkte der Anbieter die Preise um 2 Cent. Das klingt nicht nach besonders viel. Doch bei intensiver Nutzung, zum Beispiel bei 1000 Terabyte kann das einen Preisnachlass von bis zu 40 Prozent bedeuten.

Deutsche CIOs lehnen Cloud nach wie vor ab

Der Markt für Cloud-Services ist nach wie vor sehr unübersichtlich. Die Experton Group will mit dem “Cloud Vendor Benchmark 2010” einen dedizierten Vergleich der der Cloud-Vendoren im deutschsprachigen Raum bieten. Sie tun sich sehr schwer, ihre Angebote an den CIO zu bekommen.

Microsoft hostet Dynamics CRM

Kurz nachdem SAP die Mittelstandslösung Business All-in-One zusammen mit zwei Partnern als Hosting-Angebot einführte, adressiert Microsoft ebenfalls mit einer On-Demand-Version das gleiche Marktsegment.