IT-News Smartwatch

Apple Watch Series 3 ( Bild: Apple)

Apple Watch Series 3 unterstützt LTE

Die neue Apple Watch Series 3 ist trotz LTE-Unterstützung nicht größer geworden. Außerdem bietet sie einen um 70 Prozent schnelleren Dual-Core-Prozessor, der nun auch eine Sprachausgabe von Siri erlaubt.

Trekstor Smartagent (Bild: Trekstor)

Trekstor zeigt Smartwatch mit Windows 10 IoT Core

Der deutsche Anbieter positioniert die Smartagent genannte Neuvorstellung ausdrücklich für den Einsatz in Unternehmen – etwa im Handel, in der Produktion, im Gastgewerbe oder im Gesundheitswesen. Bedient wird der Trekstor Smartagent – auch mit Handschuhen – über das Touch-Display oder per Sprachanweisungen.

Corning Gorilla Glass SR+ (Bild: Corning)

Corning hat Gorilla Glass SR+ vorgestellt

Als erstes Produkt wird eine Smartwatch damit ausgestattet sein. Sie soll in Kürze angekündigt werden. Corning plant, auch Hersteller traditioneller Armbanduhren zu überzeugen. Dem Hersteller zufolge kommt Gorilla Glass SR+ in Bezug auf Härte und Kratzfestigkeit Saphirglas recht nahe.

HPs Smartwatch MB Chronowing (Bild: HP)

Markt für Smartwatches ist erstmals rückläufig

Das liegt vor allem daran, dass die Absatzzahlen von Apple um 55 Prozent eingebrochen sind. Das Unternehmen bleibt laut IDC mit 1,6 Millionen verkauften Smartwatches dennoch Marktführer. Von den anderen großen Anbietern konnten insbesondere Samsung und Lenovo deutlich zulegen.

(Bild: Qualcomm)

Qualcomm kündigt Snapdragon-Prozessor für Wearables an

Der Snapdragon Wear 1100 ist für “einfachere” Geräte wie Fitness Tracker, Smartwatches für Kinder und Senioren, intelligente Headsets und tragbares Zubehör gedacht. LTE, WLAN und Bluetooth sind integriert, zur Standortbestimmung werden GPS und das Mobilfunknetz genutzt.

Smartwatch Samsung Gear S2 Classic 3G (Bild: Samsung)

Smartwatch-Markt wächst um 223 Prozent

Wurden im ersten Quartal 2015 weltweit erst 1,3 Millionen Exemplare verkauft, waren es im ersten Quartal 2016 schon 4,2 Millionen. Saisonal bedingt büßten die Anbieter gegenüber dem vierten Quartal 2015 allerdings Marktanteile ein. So sank etwa der Marktanteil der Apple Watch von 63 auf rund 52 Prozent.

HPs Smartwatch MB Chronowing (Bild: HP)

Neue Wettbewerber: Setzt der Smartwatch-Markt die Uhrenindustrie unter Druck?

Einige der größten Uhrenmarken wie Fossil und Swatch Group mussten zum ersten Mal seit vielen Jahren einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnen. Steht dieser Rückgang in Verbindung zum wachsenden Smartwatch-Markt? Annette Zimmermann, Research Director bei Gartner, hat sich die Zahlen genauer angesehen.

Für die Apple Watch gibt es neue Armbänder, darunter eine Variante aus gewebtem Nylon (Screenshot: ZDNet.com).

Apple Watch: Sport-Edition wird 50 Euro günstiger

Die 38-Millimeter-Ausführung der Apple Watch Sport kostet nun 349 statt 399 Euro, die 42-Millimeter-Version 399 statt 449 Euro. Neue Armbänder gibt es sowohl für die Edelstahl- als auch für die Sportversion. Seit gestern liegt zudem auch das Update auf watchOS 2.2 vor.

Garmin Approach S20 (Bild: Garmin)

Garmin bringt GPS-Golfuhr Approach S20

Die Golf-Smartwatch für rund 230 Euro vereint Golf-Features mit Fitness-Tracking und Nachrichtenfunktionen, der GPS-Golfclip mit Display versorgt Spieler mit vielseitigen Informationen wie Meterzahl, Hindernis- und Distanzangaben sowie der nötigen Schlagzahl. TruSwing, der Schwungsensor, analysiert den Golfschwung und hilft diesen zu verbessern.

Pebble Time Round (Bild: Pebble)

Pebble Time Round: Pebble präsentiert seine erste runde Smartwatch

Ab November bietet Pebble mit der Time Round für 250 Dollar auch eine runde Smartwatch an, die zu Android-Smartphones und iPhones kompatibel ist. Mit einer Bauhöhe von 7,5 Millimeter ist sie flacher als die bisherigen Pebble-Modelle und ähnelt mehr einer herkömmlichen Armbanduhr.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple schließt mit Watch OS 2.0 36 Sicherheitslücken

Besitzer einer Apple Watch können damit nicht nur auf verschiedene neue Funktionen zugreifen, sondern erhalten auch Patches für insgesamt 36 Schwachstellen. Das Update auf WatchOS 2 ist für die Apple Watch, die Apple Watch Sport und die Apple Watch Edition verfügbar.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple Watch: 12 Prozent der Käufer sind laut einer Umfrage “nicht zufrieden”

Einer Umfrage von 451 Research zufolge sind 6 Prozent der Käufer einer Apple Watch „etwas unzufrieden“ mit ihrer intelligenten Armbanduhr. Weitere 6 Prozent bezeichnen sich sogar als „sehr unzufrieden“. Der größte Teil, insgesamt 87 Prozent der Befragten, äußert sich jedoch positiv über die Apple-Smartwatch.

Motorola Moto-360 (Bild: Motorola)

Moto 360: Motorola stellt neue Generation seiner Smartwatch vor

Das überarbeitete Produktportfolio beinhaltet zwei Größen sowie eine sportliche Variante. Letztere verfügt über einen eingebauten GPS-Empfänger zur Aufzeichnung von Geschwindigkeit und Strecke. Sowohl die Leistung als auch die Akkulaufzeit hat Motorola dabei verbessert. Die Preise starten bei 300 Euro.

Android Wear für iOS (Bild: Google)

Android Wear für iOS erschienen

Damit können Android-Wear-Smartwatches auch mit Apples iPhone genutzt werden. Derzeit wird laut Google allerdings nur das Modell LG Watch Urbane unterstützt. Außerdem funktioniert das Pairing erst ab iOS 8.2 oder höher mit den iPhone-Modellen 5, 5C, 5S, 6 oder 6 Plus.

Apple Watch Outlook (Bild: Apple)

Apple ist nun einer der größten Wearable-Hersteller

Laut IDC belegt der Konzern im zweiten Quartal 2015 dank der Apple Watch mit einem Marktanteil 19,9 Prozent Platz zwei. Vor Apple liegt nur noch Fitbit, dahinter folgt Xiaomi ein. Der gesamte Markt für Wearables wuchs den Marktforschern zufolge gegenüber um 223 Prozent auf 18,1 Millionen Einheiten.

NASA-Astronaut Barry Wilmore. (Bild: NASA)

NASA sucht Apps für Astronauten-Smartwatch

Die Weltraumbehörde hat dafür extra einen Wettbewerb ausgerufen. Die Astronauten sollen mit der Smartwatch-App einfach auf Informationen und Werkzeuge zugreifen können. Dem Gewinner winken 1500 Dollar.

Salesforce.com (Bild: Salesforce)

Apple Watch: Salesforce präsentiert weitere Business-Apps

Insgesamt 20 Apps haben Partner über die Plattform Salesforce1 entwickelt. Unter anderem zählt dazu TaskRay von Bracket Labs. Die App erlaubt das Diktieren von Notizen, die anschließend in der Salesforce-Cloud gespeichert werden.

Apple-Store in München (Bild: Andre Borbe / silicon.de)

Apple setzt 47 Millionen iPhones ab

Den Umsatz mit Smartphones steigerte der Konzern im dritten Geschäftsquartal auf 31 Milliarden Dollar. Dennoch kann Apple die Erwartungen nicht erfüllen. Allerdings legen Konzerngewinn und –umsatz deutlich zu.

Smartwatches (Bild: Sarah Tew/CNET)

Business-Potenzial von Wearables erschließen

Ob Apple Watch, Samsung Gear, Google Glass oder Oculus Rift – sie sind mit dem Internet vernetzt und werden anders als smarte Mobilgeräte wie eine Brille oder eine Uhr direkt am Körper getragen: Wearables sind derzeit in aller Munde.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple Watch: Fehlender Kill-Switch macht es Dieben leicht

Die Smartwach verfügt nicht über die iOS-Sicherheitsfunktion Activation Lock. Somit können Diebe die Apple Watch ohne Aufwand zurücksetzen. Außerdem schützt die Passwortabfrage nicht vor dem Löschen aller Inhalte und Einstellungen.

Silicon-Nanophotonics auf einem IBM-Chip. (Bild: IBM)

Moore und die Globalisierung

Gordon Moore hat eine Gesetzmäßigkeit beschrieben, dank derer wir heute in unserer Hosentasche mehr Rechenkapazität herumtragen können als vor einigen Jahren ein Superrechner aufbieten konnte, aber an statt das für die Wissensgewinnung einzusetzen, nutzen wir es hauptsächlich zur Zerstreuung, so silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn.

IBM: Watson analysiert Gesundheitsdaten von Apple-Nutzern

An der Watson Health Cloud nehmen auch Johnson & Johnson sowie Medizingerätehersteller Medtek teil. Die zu analysierenden Daten stammen von Apples HealtkKit und ResearchKit. Diese können Ärzte und Forscher mit IBM-Analytics auswerten.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple Watch: Ausverkauft nach wenigen Stunden

Eine Millionen Vorbestellung alleine in den USA: Erst im Juni sind die meisten Modelle wieder verfügbar. Einige Varianten der Apple Watch kommen erst wieder im Juli ins Angebot.