IT-News Splunk

Splunk überwacht AWS-Clouds

Mehr Sicherheit und mehr Leistung verspricht Splunk mit dem Echtzeitmonitoring für Cloud-Umgebungen in Amazon Web Services.

Der Survival Guide für die digitale Katastrophe

Kein Unternehmen kann sich zu 100 Prozent vor Cyberkrime schützen. Matthias Maier, Security Evangelist bei Splunk glaubt, dass Unternehmen, die gut vorbereitet sind, dennoch die Auswirkungen besser in den Griff bekommen können.

(Bild: Shutterstock)

Die IoT-Strategien der großen Anbieter

Ungeahnte Möglichkeiten bietet das Internet der Dinge. Beinahe jede Branche kann davon profitieren. Die großen Anbieter wie IBM, SAP oder HPE gehen diesen Riesenmarkt mit jeweils ganz eigenen Ansätzen an. Wir stellen die wichtigsten vor.

Splunk tauscht überraschend den CEO aus

Doug Merrit wird künftig CEO des aufstrebenden Anbieters für Operational Intelligence. Godfrey Sullivan, Präsident und Chief Executive Officer, tritt mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurück.

Splunk Hunk

Splunk Cloud über Amazon Web Services verfügbar

Die On-Demand-Version der Plattform für die Auswertung von Maschinendaten ist jetzt in 10 AWS-Regionen verfügbar, Splunk verspricht 100 Prozent Verfügbarkeit und 10 Terabyte Datenvolumen täglich.

Möglichkeiten der Analyse. Zudem können jetzt diese Informationen auch mit anderen strukturierten Daten verknüpft werden. Quelle: Tableau

Splunk und Tableau finden zusammen

Maschinenddaten-Spezialist Splunk macht sich auf, um die eigene Lösung zu einer vollwertigen Datenplattform zu machen. Jetzt schließen “Google der Server Logs” und “Google der Datenvisualisierung” eine weitreichende Partnerschaft.