IT-News Surface

Microsoft will mehr Surface-Tablets in Unternehmen bringen

Mit einem neu gestarteten Programm will Microsoft das Tablet Surface RT stärker als bisher in Unternehmen an den Mann bringen. Auch Schüler und Studenten sollen über ein eigenes Programm günstiger an die Geräte kommen können.

Windows 8: IDC schickt Microsoft-Aktie auf Talfahrt

Gewöhnlich sind Kennzahlen zum PC-Markt recht trockene Kost. Doch die Zahlen, die IDC jetzt vorgelegt hat, sollen das Scheitern von Windows 8 belegen. Aktionäre und Rating-Agenturen reagierten umgehend.

Microsoft-Manager schildert Entstehung von Surface

Microsofts Tablet Surface wurde offenbar unter strikter Geheimhaltung entwickelt. Das sagte jetzt der Leiter des Entwicklungsteams Panos Panay gegenüber US-Medien. Anfänglich hätten nur 12 Mitarbeiter an der Entstehung des ersten Microsoft-Tablets gearbeitet. Inzwischen seien es 80.

Windows 8 Touch kaum im Markt vorhanden

Geräte, die die Touch Bedienung von Windows 8 nutzen, kann man im Markt nach wie vor mit der Lupe suchen, auch ein halbes Jahr nach dem Verkaufsstart bleiben Touch-Geräte wie etwa das Surface im unteren einstelligen Bereich, wie Marktbeobachter melden.

Microsoft Surface Pro sollte besser nicht kaputt gehen

Das Bastlerportal iFixit hat wieder zugeschlagen und hat diesmal ein Surface Pro von Microsoft zerlegt. Doch auch wenn das Surface gut verarbeitet zu sein scheint, ist es doch das bisher am schwierigsten zu reparierende Gerät, das den Schraubern untergekommen sei.

Microsofts erste Schritte mit dem Surface: Wegen den Einschränkungen durch das Betriebssystem RT und dem verwendeten ARM-Prozessor, versuchen viele Anwender, das Gerät zu entsperren. (Bild: ZDNet.com)

Der erste Eindruck von Surface Pro

Microsoft hat mit dem Surface Pro eine solide Brücke zwischen Ultrabook und Tablet geschlagen. Trotz kleinerer Abstriche, etwa bei der Konnektivität oder der Batterielaufzeit, überzeugt die Business-Variante des Microsoft-Tablets im ersten Praxis-Test.

Microsoft surface Pro review

Surface Pro – erster Review zeigt Stärken und Schwächen

Seit vergangener Woche gibt es in den USA die Pro-Version des Microsoft-Tablets Surface zu kaufen. Das leistungsstarke Surface ist eine Mischung aus Ultrabook und Tablet. Ob es sich auch lohnt, schon jetzt in dieses Arbeitsgerät zu investieren, soll unser erster Review des Gerätes zu Tage bringen.

Lieferengpass bei Surface Pro

So etwas erwartet man eigentlich von Apple: Schlangen vor den Stores und ausverkaufte Lagerflächen. Jetzt hat Microsoft das Surface Pro auf den Markt gebracht und vor den Microsoft-Stores bildeten sich ebenfalls Schlangen. Eine Version des Profi-Tabltes war zeitweise ausverkauft.

Microsoft: Mehr Modellvielfalt bei Surface

Im Anschluss an die Bekanntgabe der aktuellen Quartalszahlen erklärte Microsofts Chief Financial Officer Peter Klein, dass Microsoft verstärkt auf das eigene Tablet Surface setzen will und hier auch weitere Modelle plane.

Microsoft Surface RT stolpert über Firmware-Update

Das Microsoft-Tablet Surface RT scheint ein fehlerhaftes Firmware-Update erhalten zu haben. Seit 10. Januar melden einige Anwender, dass das Windows-Update keine Serververbindung mehr herstellen könne.

Surface RT eine Million Mal verkauft

Ein Analyst korrigiert seine bisherige Prognose für die neue Microsoft-Hardware Surface RT deutlich nach unten. Apples iPad und der eingeschränkte Vertrieb beschneiden offenbar den Erfolg von Surface RT.

Ballmer: Bei uns geht es jetzt nur noch um Geräte und Dienste

Microsoft-Chef Steve Ballmer hat eine neue Ära seines Unternehmens ausgerufen. Der Softwarekonzern werde sich künftig auf Dienste und dafür optimierte Geräte konzentrieren. Ein langjähriger Microsoft-Analyst geht dagegen von reduzierten Wachstumschancen im nächsten Jahr aus.

Black Friday: Microsoft verliert Store-Showdown gegen Apple

Der so genannte Black Friday gilt in den USA als traditioneller Start in das Weihnachtsgeschäft. An diesem Tag haben in diesem Jahr ein Analyst und sein Team in einer Shopping Mall Stellung bezogen – direkt vor einem Apple Store und dem benachbarten Ladengeschäft von Microsoft. Was das Analystenteam beobachtet hat, bestätigt die Vorahnung jedes Innenstadtbesuchers, der schon einmal in der Vorweihnachtszeit an einem Apple Store vorbeigekommen ist.

Mindestens vier Jahre Support für Surface mit Windows RT

Microsoft hat angekündigt, das im Oktober eingeführte Surface-Tablet mit Windows RT mindestens vier Jahre unterstützen. Der Mainstream-Support für das Surface RT endet demnach im April 2017. Da es ein Consumer-Gerät ist, bietet Microsoft keinen Extended Support an.

Ballmer spricht von “bescheidenen” Start für Surface

Zwar war Microsofts Tablet Surface Anfang November auf der Wenbseite des Unternehmens vorübergehend ausverkauft. Dennoch ist das Interesse an dem Gerät aber offenbar eher verhalten. Das sagte CEO Steve Ballmer in einem Interview mit der französischen Tageszeitung Le Parisien. Konkrete Zahlen nannte der Microsoft-Chef jedoch nicht.

Herstellungskosten: Surface günstiger als das iPad

Eine Analyse der Material- und Marktforscher von IHS iSuppli hat ergeben: Die Material- und Herstellungskosten für Surface RT summieren sich auf 284 Dollar. Ein vergleichbares und ebenfalls für 599 Dollar angebotenes iPad kommt auf 333 Dollar. Microsoft verdiene deshalb mehr an seinem Gerät als Apple.

Microsoft soll eigenes Smartphone planen

Laut Wall Street Journal testet Microsoft mit asiatischen Komponentenherstellern ein selbst entwickeltes Smartphone. Über eine Serienproduktion soll noch nicht entschieden sein. Microsoft hat den Bericht bislang nicht bestätigt, dementiert ihn aber auch nicht.

Surface verzögert Acer-Tablets mit Windows RT

Der taiwanische Elektronikkonzern Acer bringt seine Tablets mit Windows RT deutlich später als ursprünglich geplant. Das Unternehmen macht den Verkaufsstart davon abhängig, wie Microsofts eigene Hardware, das Surface RT, von den Kunden angenommen wird.

Ballmer verspricht noch mehr Microsoft-Hardware

Surface ist erst der Anfang, so Microsoft CEO Steve Ballmer jetzt. Offenbar will Redmond keine Chance ungenutzt lassen, um sich in der von Microsoft PC Plus Ära nennenswerte Marktanteile zu sichern.

Bill Gates: Superlativen für Windows 8 und Surface

Kurz vor dem finalen Marktstart von Windows 8 hat Microsoft-Gründer Bill Gates das neue Betriebssystem in den höchsten Tönen gelobt. Es sie der “Schlüssel in die Zukunft des Personal Computing”. Er selbst besitze bereits ein Surface-Tablet und nutze es “Tag und Nacht”.