IT-News Trends

Dell World: Stelldichein der Top-Manager

Michael Dell rief und alle kamen zur ersten Dell World nach Austin, Texas. Die derzeitigen Buzzwords der Branche – Virtualisierung/Cloud, Collaboration, Social Media, Sicherheit und die nachwachsende Mitarbeitergeneration – wurden von allen Seiten und einigen Top-Managern beleuchtet, denn Dell versteht sich jetzt nicht mehr als PC- sondern als Lösungsanbieter.

it-sa: “Europas wichtigste Security-Messe”

Auf der dritten it-sa-Messe trafen sich in Nürnberg rund 6800 Fachbesucher (Vorjahr: rund 7000) aus Mitteleuropa, um von den neuesten Entwicklungen im Bereich IT-Security zu erfahren. Die kontinuierlich steigende Zahl der Aussteller – von 260 im ersten Jahr auf nunmehr 320 – spricht für die Attraktivität der Messe für die Industrie. Dafür war ein Viertel mehr Platz als im Vorjahr zur Verfügung zu stellen.

Nachhaltigkeit als Megatrend

Forrester-Analyst Christopher Mines ist überzeugt: Wie Industrialisierung, Globalisierung und Digitalisierung, wird auch die “Sustainabilization” die Wirtschaft entscheidend verändern. Mines beschreibt zudem, was CA, Deloitte, IBM und SAP in Sachen Nachhaltigkeit unternehmen.

Stocking ist das neue Planking

Im Mai berichtete silicon.de über Planking. Ein Planker liegt mit dem Gesicht nach unten und steif wie ein Brett (“plank”) an einem ungewöhnlichen Ort. Das Foto der Aktion zeigt er dann als Trophäe in Facebook. Jetzt gibt es weitere Möglichkeiten, Spaßfotos anzufertigen: Stocking, Owling und Horsemaning.

Smart Cars im Mittelpunkt der CES 2012

Aktuell ist Berlin und die IFA 2011 der erklärte Mittelpunkt der IT-Trend-Szene, doch in Gedanken ist die schnelllebige Branche bereits einen Schritt weiter. Konkret: Bei der CES 2012. Seit dem Wochenende steht fest, dass Daimler-Chef Dieter Zetsche im Januar dort als Hauptredner auftreten wird. Ein Signal für die gesamte Konferenz.

Trends für den CIO 2011/12

Finaki Deutschland – die Organisation hinter den CIO-Netzwerken CIOcolloquium sowie EuroCIO – hat für den Report ‘IT-Trends 2011/12’ 35 CIOs deutscher Großunternehmen befragt. Ergebnis: Es dreht sich nicht alles nur um Cloud Computing.

Das Ende der Sommerpause

Gehören sie auch zu den Menschen in der IT, die das Ende der Sommerpause kaum abwarten können? Oder sind Sie eher der Auffassung, die etwas ruhigere Phase könnte durchaus noch länger dauern? Beiden Gruppen könnte ein Blick auf sechs IT-Trends helfen.

Neue Smartphones aus Japan

Japan ist einer der wichtigsten Absatzmärkte für mobile Telefone. Ein Geschäft des Mobilfunkbetreibers NTT DoCoMo im Tokioter Geschäftsviertel Yurakucho hat einen speziellen Bereich, in dem die neuesten Smartphones vorgestellt werden.

CIO Jury: Die Krux mit den eigenen Geräten

Der Trend lässt sich nach Meinung vieler Mobility-Experten nicht mehr aufhalten: Immer mehr Mitarbeiter nutzen ihre privaten Smartphones und Tablets auch für berufliche Zwecke. IT-Abteilungen stellt das vor große Herausforderungen – entsprechend emotional wird das Thema von unserer silicon.de CIO Jury diskutiert.

Augmented Reality von Nokia und Autonomy

Die Augmented-Reality-Szene wurde bislang von kleinen Firmen wie metaio, Sprxmobile und Wikitude dominiert, die mit Innovationen voranpreschten. Doch auch große Unternehmen wie Nokia und Autonomy steigen mehr und mehr ein.

Enterprise 2.0 braucht Motivation

Ob Enterprise-2.0-Lösungen erfolgreich sind, hängt vor allem von richtig gesetzten Motivationsanreizen ab. Zudem entscheiden Integrationsfähigkeit und Nutzerkomfort über die Akzeptanz von sozialer Software innerhalb des Unternehmens. Zu diesem Schluss kommt die ITK-Management-Beratung Detecon im neuen Opinion Paper ‘Cultural Agility’.

Server-Virtualisierung: Blick in deutsche Firmen

Der Virtualisierungs-Spezialist Veeam Software hat die erste Ausgabe des so genannten “V-index” veröffentlicht. Dazu werden einmal im Quartal 500 Firmen in den USA, Großbritannien, Frankreich und Deutschland zu ihrer Server-Infrastruktur befragt. Die Auftakt-Umfrage besagt, dass die Virtualisierungsrate in Deutschland überdurchschnittlich hoch ist.

Die wunderbare Welt des 3D-Printing

“Dem Personal Computer soll bald der Personal Fabricator folgen – eine Maschine, die Tassen und Zahnräder druckt und so die Produktion demokratisiert”, schrieb ‘Die Zeit’ im November 2006. Was damals noch Vision war, wird immer mehr Realität. Einer der Vorreiter des sogenannten 3D-Printing ist der Niederländer Janne Kyttanen, Gründer von Freedom of Creation (FOC).

3D-Printing – Kopfhörer selbst gedruckt

3D-Printing: Ausgangspunkt ist das Modell im Rechner, das der Drucker dann Schicht für Schicht dreidimensional ausdruckt. 3D-Printing-Dienstleister wie das Unternehmen Freedom of Creation (FOC) versprechen den Nutzern “einmalige Produkte”.

Arbeitnehmer schleppen die Cloud ins Unternehmen

Jeder vierte Arbeitnehmer in Deutschland nutzt Cloud-Services. Das hat eine Umfrage von Insight Technology Solutions in Firmen mit 250 und mehr Beschäftigten ergeben. Demnach nutzt jeder dritte Befragte vom dienstlichen Rechner Cloud-Angebote zu privaten Zwecken.

Gericht: Twitter muss Nutzerdaten herausgeben

Der Kurznachrichtendienst Twitter hat die Daten eines Nutzers an die britischen Behörden weitergegeben. Das Unternehmen folgte damit der Anweisung eines US-Gerichts. Hintergrund war ein entsprechender Antrag der nordenglischen Gemeinde South Tyneside. Der Nutzer soll per Twitter kritische Anmerkungen über den Stadtrat verbreitet haben.

Kannst Du mir bitte die Präsentation schicken…

Es ist noch ein langer Weg, bevor wir social sind. Heute Morgen hatte ich wieder ein diesbezügliches Aha-Erlebnis. Zwei Kollegen, beide promoviert und wirklich geschätzte Freunde, schickten unabhängig die E-Mail Kannste mir bitte mal Deine Präsentation XYZ zukommen lassen, nein zumailen. Die beiden haben diese Mail im natürlichen, tief verhafteten Impuls und Verhaltensmuster der E-Mail-Generation geschrieben (und ich frage mich gerade, ob ich es nicht auch manchmal tue und erröte dezent).

Ein Leben jenseits von E-Mail? Auf dem Weg zum Corporate Facebook

Mein Kollege Luis Suarez postuliert das Leben jenseits des E-Mail-Posteingangs und schafft es mit dieser Story sogar in die New York Times. Gartner prognostiziert, dass bis 2014 soziale Netzwerkservices E-Mail als primäres interpersonelles Kommunikationswerkzeug bei 20 Prozent der Geschäftsanwender ablöst. Hier auf silicon.de wird berichtet, dass 90 Prozent der CIOs ein Corporate Facebook wollen.

Business Intelligence wächst weiter

Die wirtschaftliche Erholung, wachsender Bedarf der Anwender und vor allem aggressives Marketing der Anbieter bescheren dem BI-Segment traumhaftes Wachstum.