IT-News Twitter

Twitter (Bild: Twitter)

Türkisches Gericht ordnet Aufhebung der Twitter-Sperre an

Das Gericht sieht in der Twitter-Sperre eine Verletzung der Verfassung. Unter anderem hat die türkische Rechtsanwaltskammer gegen das Verbot Beschwerde eingelegt. Gegen die Entscheidung kann die Aufsichtsbehörde für Telekommunikation noch keinen Einspruch einlegen.

Erdogan sperrt Twitter aus

Der türkische Premier Recep Tayyip Erdogan will “Twitter und solche Sachen mit der Wurzel ausreißen”. Mit der Zensur des Kurznachrichtendienstes stößt er nicht nur die internationale Gemeinschaft vor den Kopf, sondern auch den Präsidenten Abdullah Gül, der seinen Protest ausgerechnet über Twitter verbreitet.

US-Praktikanten verdienen bis zu 7000 Dollar im Monat

Während die meisten Praktikanten versuchen, mit ihrem Gehalt den Monat gerade so zu überstehen, können einige wenige im puren Luxus leben. Das US-Unternehmen Palantir, das Sicherheits- und Finanzsoftware entwickelt, zahlt den jungen Leuten pro Monat 7012 Dollar im Schnitt. Davon können viele Festangestellte nur träumen.

#Aufschrei, Hashtag, Rainer Brüderle Edward Snowden Prism

Jahresrückblick: Mensch und Computer

Achim Killer feiert sein silicon.de-Jubiläum ganz bescheiden, denn auch wenn das Internet theoretisch unendlich viel Platz für Texte liefert, hält es uns immer mehr dazu an, uns immer kürzer zu fassen und das hat inzwischen auch die politische Elite in Deutschland erfasst. Dennoch, es gibt ihn noch den Unterschied zwischen Mensch und Computer, weiß Achim Killer in seinem letzten Rückblick für das Jahr 2013.

Twitter verdient mit Promoted Trends nur wenig

Lange wurde darüber gemutmaßt, wie Twitter Geld verdienen könnte. Promoted Trends ist eine Möglichkeit. Allerdings scheint dieser Dienst Twitter nur wenig Geld in die Kassen zu spülen, wie jetzt aus einer Mitteilung an die Börsenaufsicht hervorgeht.

Twitter und Telekom beschließen strategische Partnerschaft

Zunächst ist sie nur auf Deutschland, die Niederlande, Griechenland, Kroatien und Rumänien beschränkt. Nutzer sollen über ein neues Homescreen-Widget über aktuelle Trendthemen informiert werden. Ab Anfang 2014 installiert es die Telekom auf ausgewählten Smartphones vor.

Social Media im Mittelstand bringt meist keinen messbaren Erfolg

Jeder macht es irgendwie, aber häufig auch nur aus der Befürchtung heraus, etwas zu verpassen. Daher versuchen auch kleine und mittelständische Unternehmen in verschiedenen Social-Media-Kanälen Fuß zu fassen. Das schadet zwar in den meisten Fällen nicht, allerdings stellt sich bei vielen Unternehmen aber auch kein Erfolg ein, wie eine wissenschaftliche Studie jetzt zeigt.

NYSE handelt erstmals Twitter-Aktien

Heute handelt die New Yorker Börse zum ersten Mal Twitter-Aktien. 14,17 Milliarden Dollar ist Twitter aufgrund des Ausgabepreises von 26 Dollar wert. Damit steigt der erwartete Erlös durch den Börsengang auf 1,82 Milliarden Dollar. Operative Ausgaben und geplante Investitionen will der Kurz-Nachrichtendienst mit dem Geld bezahlen.

Twitter twittert sich an die Börse

Schon lange wird über einen möglichen Gang an die Börse des Microblogging-Dienstes Twitter spekuliert. Jetzt kündigt das Unternehmen stilecht natürlich über den eigenen Twitter-Account an, dass die ersten formalen Schritte in diese Richtung unternommen wurden.

Twitter: Neuer Sicherheitsmechanismus ausgehebelt

Zum Schutz vor Hackerangriffen hatte der Microblogging-Dienst Twitter erst vor kurzem eine Zwei-Faktor-Authentifizierung eingeführt – jetzt haben die Sicherheitsexperten von F-Secure nach eigenen Angaben eine Möglichkeit gefunden, das System auszuhebeln. Die Zwei-Faktor-Authentifizierung lasse sich per SMS-Spoofing vollständig deaktivieren.

Nach Hackerangriff: Twitter verschärft Sicherheitsvorkehrungen

Der Microblogging-Dienst Twitter führt eine Zwei-Faktor-Authentifizierung ein. Diese ergänzt die Anmeldung per Passwort um einen sechsstelligen Zahlencode. Diesen verschickt Twitter an eine vorher hinterlegte Telefonnummer. Twitter-Nutzer sollen so unter anderem besser vor Hacker-Angriffen geschützt werden.

“BBM Channel”: Blackberry macht Twitter Konkurrenz

Blackberry hat mit BBM Channel eine Erweiterung des Diensts Blackberry Messenger (BBM) vorgestellt. Nutzer können – ähnlich wie bei Twitter – den Aktivitäten von Firmen und anderen Mitgliedern folgen und mit ihnen in Kontakt treten. BBM Channel liegt ab sofort als Beta-Version vor.

Eure Produkte zu empfehlen, könnt Ihr euch sparen

Eine durchdachte Strategie für die Selbstdarstellung von Unternehmen in Social Media Kanälen ist wichtig und wird allenthalben gefordert. Eine Produktempfehlung eines Unternehmens auf Facebook ist für silicon.de-Blogger Uwe Hauck aber genau das Gegenteil von gut gemacht. Vielmehr sollten hier echte Kunden zu Wort kommen.

Ein Twitter macht noch kein soziales Netzwerk

Um effiziente, soziale Kommunikation im Unternehmen zu etablieren, braucht man weniger Technik als vielmehr überzeugende Argumente. silicon.de-Blogger Winfried Holz von Atos legt dar, wie man das Pferd richtig herum aufzäumt, also wie man an die Umsetzung eines Social-Media-Projektes heran geht, um nicht zu den 90 Prozent der Projekte zu zählen, in denen die soziale Strategie scheitert.

USA: Firmen-Nachrichten über Facebook und Twitter erlaubt

Die US-Börsenaufsicht erlaubt US-Manager künftig das zwitschern und posten von Unternehmens-Neuigkeiten über Social-Media-Kanäle wie Facebook und Twitter. Bedingung ist allerdings, dass die Investoren über die Aktivitäten in Social Networks grundsätzlich Bescheid wissen. Ausgelöst worden war die Neuregelung unter anderem von Netflix-CEO Reed Hastings, der mit einem Posting die Aktienmärkte im vergangenen Sommer gehörig durcheinandergewirbelt hatte.

Social Business – Kaltstart mit Yammer

Der Einsatz von sozialen Plattformen löst derzeit in vielen Hightech-Unternehmen einen Kulturwandel aus, so das Ergebnis einer aktuellen Bitkom-Umfrage, die der Branchenverband gemeinsam mit der PR-Agentur Storymaker erstellt hat. Diese arbeitet seit dreieinhalb Jahren intensiv mit Yammer. Künftig könnte das Prinzip auch bei der externen Kundenkommunikation zum Einsatz kommen, sagt Geschäftsführer Björn Eichstädt im silicon.de-Interview.

Goldgrube Twitter

Twitter wird in den nächsten Jahren den Umsatz deutlich steigern können. Grund dafür ist das Wachstum bei mobilen Anzeigen. Schon 2015 könnte der Microblogging-Dienst dann die Milliardengrenze knacken.

Rechtssicher Teilen auf Facebook, Google und Co

Auf Facebook, Google+, Twitter und anderen sozialen Plattformen wird lustig geteilt, geshared und weitergeleitet. Aber nur weil es alle machen, bedeutet das noch lange nicht, dass es auch urheberrechtlich unbedenklich ist. Erste Beispiele für Abmahnungen wegen Vorschaubilder auf sozialen Netzen hat es bereits gegeben.

Aus für Twitter-Tochter Posterous

Es ist noch nicht ein Jahr her, dass Twitter den Blogging-Dienst Posterous übernommen hat. Jetzt will Twitter offenbar die eigenen Entwicklerkräfte bündeln und verabschiedet sich von Posterous.

Yves Saint Laurent Apple

Betrügt Popstar Alicia Keys Arbeitgeber BlackBerry?

US-Popstar Alicia Keys hat zuletzt mit ihren neuen Arbeitsplatz für Schlagzeilen gesorgt: Seit Anfang Februar ist die 14-fache Grammy-Gewinnerin Global Creative Director beim Smartphone-Hersteller BlackBerry. Doch ein verräterischer Tweet nährt Zweifel an der Treue der prominenten Markenbotschafterin.

Twitter erlaubt Einkäufe per Hashtag

Der Microblogging-Dienst Twitter hat eine Partnerschaft mit dem Kreditkartenanbieter American Express geschlossen. Der Geldtransfer wird in das Social Network integriert, wodurch in Zukunft Einkäufe per Hashtag möglich sein sollen. Die Nutzer können damit auf Angebote eingehen, die bei Twitter beworben werden.

IRQ 13-02: Das Legacy-Problem

Soll sich Rainer Brüderle entschuldigen? – Quatsch! Schämen sollte er sich. Der Stern und ähnliche Medien wiederum sollten sich Sorgen um ihre Zukunft machen. Und wer sich in dieser Angelegenheit nicht blamiert hat, der kann ja daraus was fürs Alter lernen.