IT-News Twitter

IRQ 13-02: Das Legacy-Problem

Soll sich Rainer Brüderle entschuldigen? – Quatsch! Schämen sollte er sich. Der Stern und ähnliche Medien wiederum sollten sich Sorgen um ihre Zukunft machen. Und wer sich in dieser Angelegenheit nicht blamiert hat, der kann ja daraus was fürs Alter lernen.

Hunderttausende Twitter-Konten gehackt

Twitter ist das Opfer eines Hackerangriffs geworden, bei dem offenbar die Daten von bis zu 250.000 Nutzern ausgespäht wurden. Laut Twitter wurden wahrscheinlich auch andere Firmen und Organisationen auf ähnliche Weise angegriffen.

Ehefrauen-Tracking: SMS-Service für Männer in Saudi-Arabien

In Saudi-Arabien werden Männer seit der vergangenen Woche offenbar automatisch per SMS gewarnt, wenn ihre Ehefrau das Land verlassen möchte. Möglich wird das durch ein elektronisches Ein- und Ausreise-System, das die saudi-arabische Regierung im vergangenen Jahr aufgebaut hat. Der automatisierte SMS-Dienst hat auf Twitter für einen Sturm der Entrüstung gesorgt.

Volkes Stimme – noch immer ungehört

Was wäre, wenn man endlich zuhören würde? silicon.de-Blogger Joachim Schreiner sinniert über die Möglichkeiten von Social Media Monitoring in der deutschen Politik-Landschaft. Schließlich seien die Stimmen heute im Netz und nicht mehr an den mit Luftballons behangenen Partei-Ständen in der Fußgängerzone zu finden.

Twitter sperrt Account einer Neonazi-Gruppe

Zum ersten Mal sperrt Twitter aufgrund einer polizeilichen Verfügung das Konto eines Nutzers. Betroffen ist der Account der seit September verbotenen Neonazi-Gruppe “Besseres Hannover”. Aus Deutschland ist er nun nicht mehr zu erreichen. Allerdings gilt das nicht für andere Länder.

Twitter zertifiziert Firmen-Apps

Twitter hat ein Zertifizierungsprogramm für Entwickler eingeführt. Die drei Gütesiegel sind nur für Firmenkunden-Lösungen vorgesehen – nicht für Endanwender-Software.

Indien will Twitter zensieren

Die indische Regierung bemüht sich, nach Facebook und Google auch Twitter zu einer Zensur bestimmter Inhalte zu bewegen. Konkret geht es um religiöse Provokationen, die in den vergangenen Wochen immer wieder zu Konflikten in der Bevölkerung geführt hatten.

Wie nah sind sich Apple und Twitter?

Apple hat offenbar konkret darüber nachgedacht, groß beim Kurznachrichtendienst Twitter einzusteigen. Das berichtet die New York Times unter Berufung auf Insider. Demnach ging es um ein Investment von “hunderten Millionen Dollar”.

Twitter-Nutzer bekommen Tweets als Download

Kaum ein Social Network ist so schnelllebig wie der Microblogging-Dienst Twitter. Ein Download-Tool soll das jetzt ändern: Twitter-CEO Dick Costolo sagte gegenüber der New York Times, man arbeite derzeit an einer Lösung, die es Nutzern ermögliche, ihre gesamten Tweets in einer Datei gebündelt herunterzuladen.

Soziale Netzwerke im Mittelstand angekommen

Fast jedes zweite mittelständische Unternehmen in Deutschland nutzt Soziale Netzwerke. Das hat eine Auswertung des Branchenverbands Bitkom ergeben. Grundlage waren über 700 Firmen aller Branchen mit bis zu 500 Mitarbeitern.

Google gibt Plus viel (weißen) Raum

Nicht alles ist schlecht am neuen Auftritt von Google Plus. Doch mit den etwas sehr großzügig bemessenen weißen Freiflächen haben sich die Designer der Social Media Plattform keinen Gefallen getan.

Focus: Twitter kommt nach Berlin

Der Kurznachrichtendienst wird seine Online-Zentrale offenbar in Berlin eröffnen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin Focus und beruft sich dabei auf Branchenkreise. Hamburg und München – bis vor kurzen ebenfalls im Gespräch für die Deutschlandzentrale – sind damit offenbar aus dem Rennen.

Adressklau: Sammelklage gegen Apple, Facebook und Twitter

Internetnutzer in Texas haben eine Sammelklage gegen 18 IT-Firmen eingereicht, darunter Apple, Facebook und Twitter. Sie wollen damit gegen Anwendungen vorgehen, die unerlaubt Daten ihrer Nutzer abgreifen. Hintergrund ist, dass kürzlich bekannt wurde, dass einige Apps wie Path über Lücken in iOS und Android auf Adressbuch und Fotos zugreifen konnten.

Twitter für Jobsuche besser als Facebook

Soziale Netzwerke spielen für Jobsuchende und Personaler eine zunehmend wichtige Rolle. Doch es gibt Unterschiede: Eine aktuelle Studie belegt, dass Facebook zwar häufig genutzt wird, um Informationen über Bewerber oder eine Firma zu sammeln. Am Ende seien aber LinkedIn und Twitter die nützlicheren Plattformen.

Sozial fliegen mit der Lufthansa

Bei der DLD-Konferenz in München hatte die Lufthansa angekündigt, die Aktivitäten der Airline in sozialen Netzwerken künftig stärker auszubauen. Lufthansa-Chef Christoph Franz will mit Hilfe persönlicher Daten den Aufenthalt an Bord individueller gestalten, berichtet das Wall Street Journal.