IT-News Update

Google veröffentlicht Update für Chrome 20

Google hat ein Update für Chrome 20 veröffentlicht. Es schließt insgesamt drei Sicherheitslücken, deren Risiko Google als “hoch” einstuft. Das Update verbessert auch die Stabilität des Browsers.

Altes Sicherheitsloch bedroht Linux und Mac OS X

Die Entwickler der Open-Source-Software Samba haben in der Software ein Sicherheitsleck entdeckt, durch das Angreifer Schadcode einschleusen und ausführen können. Von dem Problem sind möglicherweise auch Netzwerkdrucker und -speicher betroffen. Ob sich das Problem bei ihnen beheben lässt, ist fraglich.

Facelift für Google+

Google hat die Oberfläche seines Sozialen Netzwerks Google+ überarbeitet und neue Funktionen hinzugefügt. Das neue Design soll vor allem die Bedienung vereinfachen. Dafür hat der Suchriese eine dynamische Navigationsleiste am linken Bildrand eingefügt, deren Symbole sich anpassen und beliebig anordnen lassen.

Apple stopft zwölf Sicherheitslöcher in Java

Apple hat ein Sicherheitsupdate für Java veröffentlicht. Es schließt insgesamt zwölf Lücken, darunter ist eine Schwachstelle, die der Trojaner Flashback ausnutzt, um Schadcode einzuschleusen und persönliche Daten zu stehlen. Konkret geht es um Java 1.6.0_29 unter Mac OS X 10.6 Snow Leopard und Mac OS X 10.7 Lion.

Microsoft stellt kommendes Update für Windows Phone vor

Microsoft hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona erste Details zum kommenden Update für Windows Phone 7.5 genannt, das unter dem Codenamen “Tango” bekannt ist. Der Softwarekonzern positioniert Tango als Aktualisierung und nicht als neue Betriebssystemversion. Erscheinen soll das Update im April.

Firefox 9 ist deutlich schneller

Die Mozilla Foundation hat die Version 9 des Firefox 9 freigegeben. Vor allem die Leistung bei JavaScript verbessert die Neuauflage.

Silverlight 5 mit leichter Verspätung

Die Version 5 des Flash-Konkurrenten Silverlight steht jetzt zum Download zur Verfügung. Neu ist unter anderem die Hardware-Decodierung im Video-Format H.264.

HP bestätigt Lücke in Druckern

Berichte über eine “massive Sicherheitslücke” in Millionen HP-Druckern haben in den vergangenen Tagen für Schlagzeilen gesorgt. Grund waren auch Medienberichte, wonach es möglich sei, die betroffenen Drucker durch einen Hack in Brand zu setzen. Nun hat sich Hewlett-Packard (HP) zu Wort gemeldet: Der Konzern bestätigt die Schwachstelle, die Berichte darüber seien aber ungenau und übertrieben.

Erster Blick auf iOS 5.1

Entwickler dürfen ab sofort die Version 5.1 von iOS begutachten, das erste größere Release seit der Einführung von iOS 5.

Windows 8: Weniger Neustarts nach Updates

Microsoft will die Zahl der nervigen Neustarts nach Updates für Windows 8, die einen Reboot benötigen, vereinfachen und künftig nur noch einmal im Monat durchführen.

Akku-Problem: Apple kündigt iOS 5-Update an

Apple hat jetzt auf die Beschwerden von Kunden reagiert , dass der Akku des iPhone 4S selbst bei geringer Nutzung nur wenige Stunden durchhält. In den kommenden Wochen will der Konzern ein Software-Update veröffentlichen, um das Problem zu beheben. Der Fehler betrifft auch Besitzer von iPad und iPod Touch.

Kein Android für das Nexus One

Für das Google-Handy Nexus One wird es kein Update auf die neueste Betriebssystem-Version Android 4.0 geben. Das berichtet die britische Zeitung The Telegraph und beruft sich dabei auf den zuständigen Google-Produktmanager Hugo Barra. Nach seinen Worten ist das Smartphone schlicht “zu alt”.

Browser: Google schickt Chrome 15 ins Rennen

Die finale Version des Google-Browsers Chrome steht ab sofort zum Download zur Verfügung. Auf den ersten Blick fällt auf, dass die Seite, mit der ein neuer Tab geöffnet wird, komplett überarbeitet wurde. Zudem hat Google zahlreiche Sicherheitslücken in dem Browser geschlossen.

Opera schließt kritische Sicherheitslücke

Der Browser-Hersteller Opera schließt mit einem Update auf die Version 11.52 die kritische Lücke bei der Verarbeitung manipulierter SVG-Dateien und hat somit auf die Veröffentlichung eines Exploits für die Lücke vor wenigen Tagen reagiert.

“Atemberaubend”: Nokias erstes Windows Phone

Microsoft hat an diesem Mittwoch mit dem Rollout von Windows Phone 7.5 – Codename Mango – begonnen. Es geht um Platz drei auf dem Markt für Smartphone-Betriebssysteme. Microsofts Mobilfunkpartner Nokia ist voller Zuversicht, erste Testanwender hätten ein klares Urteil zu Nokia-Smartphones mit Mango: “Atemberaubend”.

Oracle stellt Oracle Solaris 10 8/11 vor

Das jüngste Update des Betriebssystems Solaris sorgt für neue Funktionen im ZFS (Zettabyte File System ), verbessert Hardware-Support und Leistungsfähigkeit.

Software-Upgrade mit “Verfallsdatum” nicht zulässig

Käufer eines Softwarepakets müssen es nicht hinnehmen, wenn ein Upgrade für das Paket nur zeitlich befristet zur Verfügung steht – und der Verkäufer nicht zuvor ausdrücklich darauf hingewiesen hat. Nach einem aktuellen Urteil des Amtsgerichts Essen, rechtfertigt ein solcher Fall den Rücktritt vom Software-Kaufvertrag.

Panne bei Apple – bis zu 4000 Dollar für Lion-Download

Innerhalb der ersten 24 Stunden auf dem Markt soll Apples neues Mac OS X Lion über eine Million Mal heruntergeladen worden sein – doch für manchen Nutzer wurde der Wechsel auf das neue Betriebssystem offenbar ein teures Vergnügen. Einigen wurden laut Medienberichten horrende Summen von bis zu 4000 Dollar abgebucht. Was war da los?