IT-News Vodafone

Vodafone und Teamviewer (Grafik: silicon.de)

Teamviewer und Vodafone kooperieren für Fernwartung in IoT-Szenarien

Dazu bietet Vodafone seinen Kunden künftig die Remote-Access- und Remote-Control-Software von Teamviewer auch für IoT-Projekte an. Darüber lassen sich Software-Fehler aus der Ferne untersuchen und beheben. Den Experten in der Firmenzentrale steht dazu dann eine passende Oberfläche zur Verfügung.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone kündigt Glasfaseroffensive an

Das Unternehmen will dafür zwei Milliarden Euro investieren. Teil der Initiative ist eine neuartige Partnerschaft mit Gemeinden. Privatkunden können zunächst nur in Bayern und Sachsen mit Glasfaser von Vodafone rechnen.

Urteil (Bild: Shutterstock/Gunnar Pippel)

Datenautomatik: Zubuchung von Datenpaketen durch Vodafone unzulässig

Auf ein entsprechendes Gerichtsurteil hat die Verbraucherzentrale hingewiesen. Das Landgericht Düsseldorf hält drei Vodafone-Klauseln zur Datenautomatik für unwirksam. Zusatzleistungen benötigten stets die Zustimmung des Verbrauchers. Verfahren gegen weitere Anbieter laufen noch.

Automatisiertes Fahren (Bild: Shutterstock)

Vodafone stellt Flotten-Management auf IoT-Basis vor

Mit einem neuen Komplettangebot für die lückenlose Überwachung und Verwaltung von Fahrzeugen vervollständigt Vodafone das Angebot an Industrie- und Einsatz-spezifischen Lösungen rund um das Internet der Dinge.

iPhone7 Speedtest (Bild: Vodafone)

Vodafone startet 4.5G-Ausbauprogramm in Deutschland

Bis Jahresende sollen 30 Städte in Deutschland angeschlossen werden. Dazu gehören Berlin, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Köln, Hamburg, Hannover und Stuttgart. Dort sind dann laut Vodafone im Mobilfunk Übertragungsraten von bis zu 375 MBit/s möglich.

Smarter Bikini (Bild: Vodafone)

Vodafone entdeckt den intelligenten Bikini für sich

Die Idee ist nicht neu, aber jeden Sommer wieder gut: Unter dem Projektnamen “Smart Summer” hat jetzt Vodafone Ideen für intelligente und vernetzte Bikinis und Badehosen entwickelt. Der Konzern will damit zeigen, wie das Internet der Dinge auch den gesamten Alltag von Verbrauchern verändern wird.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Vodafone hat Störung im Kabelnetz behoben

Wie der Netzbetreiber mittgeteilt hat, sind stehen seit heute um 15 Uhr “alle Dienste im Kabelnetz wieder in gewohnter Qualität zur Verfügung.” Betroffen waren bis zu 1,8 Millionen Haushalte in allen Bundesländer außer Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg. Dort ist Vodafone nicht mit Kabelanschlüssen vertreten.

Vodafone Smart Prime 7 Schwarz (Bild: Vodafone)

5-Zoll-LTE-Smartphone Vodafone Smart Prime 7 für 150 Euro erhältlich

Das Vodafone Smart Prime 7 ist mit einem Quad-Core-Prozessor von Qualcomm ausgestattet. Der acht GByte große interne Speicher kann per MicroSD-Karte um bis zu 64 GByte erweitert werden. Die Kamera in der Rückseite nimmt mit Acht-Megapixel-Sensor auf und wird von Autofokus und eingebautem Blitz unterstützt.

Frau mit Smartphone (Bild: Shutterstock/Robert Neumann)

Letztmalige Senkung läutet Ende der Roaminggebühren ein

Ab heute dürfen Provider im Vergleich zum Inlandspreis im EU-Ausland nur noch bis zu 5 Cent pro Gesprächsminute oder Megabyte Daten und 2 Cent pro SMS netto zusätzlich berechnen. Eingehende Anrufe dürfen nicht mehr als 1,2 Cent je Minute mehr kosten.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Erneut Störung im Vodafone-Netz

Sie scheint inzwischen weitgehend behoben. Wie bei den anderen Ausfällen in diesem Jahr hilft im Zweifelsfall ein Neustart des eigenen Telefons. Diesmal war das Ausmaß aber deutlich geringer: Laut Vodafone waren am frühen Morgen maximal 40.000 Kunden betroffen.

Vodafone (Bild: Vodafone)

Großer Ausfall bei Vodafone

Ein großflächiges Problem sorgt im Mobilfunknetz von Vodafone für Ärger. Kunden können sich Teilweise nicht in das Netz einwählen und erhalten Fehlermeldungen.

Zentrale Deutsche Telekom in Bonn. (Bild: Deutsche Telekom)

Deutsche Telekom überarbeitet ihre Mobilfunktarife

Neben Neukunden sollen auch Bestandskunden der Tarife MagentaMobil und Data Comfort bei gleichem Preis von höheren Bandbreiten und mehr Datenkontingent profitieren. Überdies kann zusätzlich erworbenes Volumen neuerdings in den nächsten Monat übertragen werden.

ICE 3 Baureihe 407 (Bild: Deutsche Bahn/Volker Emersleben)

Deutsche Bahn will Mobilfunkanbindung in Zügen verbessern

Hierfür kooperiert das Unternehmen mit den drei großen Providern Telekom, Vodafone und Telefónica. Die zugehörigen Verträge sind offenbar unterschriftsreif. Die Ausrüstung der Züge mit Repeater-Technik soll im zweiten Quartal 2016 beginnen. Unabhängig davon rüstet die Telekom ihre ICEs auch zukünftig mit WLAN-Hotspots aus.

Voice-over-LTE von Vodafone. (Bild: Vodafone)

Voice-over-LTE: Vodafone macht den Anfang

Auf der CeBIT präsentiert Vodafone neue Details zum Mobilfunkstandard 5G. Gleichzeitig optimiert der Provider die eigenen Netze und bietet als erster deutscher Anbieter Voice-over-LTE an.

Vodafone Logo

Vodafone-Tochter soll für Geheimdienst spioniert haben

Rund 7,5 Millionen Euro für Spähaufträge: Der britische Festnetzprovider Cable & Wire soll regelmäßig Millionenbeträge vom Geheimdienst GCHQ erhalten haben. Gegen die Vorwürfe wehrt sich der Mutterkonzern Vodafone. An dessen Darstellung meldet das BSI jedoch Zweifel an.