IT-News Wearable

Tim Cook und Bill McDermott. (Bild: Apple)

SAPple

Walldorf und Cupertino wollen sich verbünden. silicon.de-Blogger Heinz Paul Bonn fragt sich, welche Vorteile SAP und Apple aus dieser Partnerschaft werden ziehen können und welches Unternehmen davon mehr profitieren kann.

Smartwatch Samsung Gear S2 Classic 3G (Bild: Samsung)

Smartwatch-Markt wächst um 223 Prozent

Wurden im ersten Quartal 2015 weltweit erst 1,3 Millionen Exemplare verkauft, waren es im ersten Quartal 2016 schon 4,2 Millionen. Saisonal bedingt büßten die Anbieter gegenüber dem vierten Quartal 2015 allerdings Marktanteile ein. So sank etwa der Marktanteil der Apple Watch von 63 auf rund 52 Prozent.

HPs Smartwatch MB Chronowing (Bild: HP)

Neue Wettbewerber: Setzt der Smartwatch-Markt die Uhrenindustrie unter Druck?

Einige der größten Uhrenmarken wie Fossil und Swatch Group mussten zum ersten Mal seit vielen Jahren einen Umsatz- und Ergebnisrückgang verzeichnen. Steht dieser Rückgang in Verbindung zum wachsenden Smartwatch-Markt? Annette Zimmermann, Research Director bei Gartner, hat sich die Zahlen genauer angesehen.

Garmin Approach S20 (Bild: Garmin)

Garmin bringt GPS-Golfuhr Approach S20

Die Golf-Smartwatch für rund 230 Euro vereint Golf-Features mit Fitness-Tracking und Nachrichtenfunktionen, der GPS-Golfclip mit Display versorgt Spieler mit vielseitigen Informationen wie Meterzahl, Hindernis- und Distanzangaben sowie der nötigen Schlagzahl. TruSwing, der Schwungsensor, analysiert den Golfschwung und hilft diesen zu verbessern.

So stellte man sich 2005 vor, wie Wearables in Zukunft aussehen könnten. Design war damals nicht wichtig. (Bild: Andre Borbe)

Die Zukunft von Wearables im Unternehmen

Die Branche blickt erwartungsvoll auf den Mobile World Congress in Barcelona. Aber wie sich zeigt, kommen immer häufiger in Unternehmen Wearables wie Smartwatches zum Einsatz. Allerdings werden die meist nicht vom Unternehmen gestellt.

Eingang zum neuen IBM-Büro in München (Bild: Peter Marwan)

Watson kommt in Wearables und Roboter

Nachdem sich Watson bereits als Schachmeister und Koch versuchen durfte soll eine Partnerschaft mit dem Sport-Hersteller Under Armour die KI-Lösung nun auch über die Auswertung von Fitnessdaten den Nutzern ein ausgefeiltes Trainingsprogramm liefern.

Apple bereitet “medizinisches Produkt” vor

Tim Cook macht in einem Interview vage Andeutungen über eine neue Entwicklung von Apple, die den medizinischen Bereich abdeckt. Sie soll aber weit mehr Funktionen liefern, als die Apple Watch.

Pebble Time Round (Bild: Pebble)

Pebble Time Round: Pebble präsentiert seine erste runde Smartwatch

Ab November bietet Pebble mit der Time Round für 250 Dollar auch eine runde Smartwatch an, die zu Android-Smartphones und iPhones kompatibel ist. Mit einer Bauhöhe von 7,5 Millimeter ist sie flacher als die bisherigen Pebble-Modelle und ähnelt mehr einer herkömmlichen Armbanduhr.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple schließt mit Watch OS 2.0 36 Sicherheitslücken

Besitzer einer Apple Watch können damit nicht nur auf verschiedene neue Funktionen zugreifen, sondern erhalten auch Patches für insgesamt 36 Schwachstellen. Das Update auf WatchOS 2 ist für die Apple Watch, die Apple Watch Sport und die Apple Watch Edition verfügbar.

Apple Watch (Bild: Apple)

Apple Watch: 12 Prozent der Käufer sind laut einer Umfrage “nicht zufrieden”

Einer Umfrage von 451 Research zufolge sind 6 Prozent der Käufer einer Apple Watch „etwas unzufrieden“ mit ihrer intelligenten Armbanduhr. Weitere 6 Prozent bezeichnen sich sogar als „sehr unzufrieden“. Der größte Teil, insgesamt 87 Prozent der Befragten, äußert sich jedoch positiv über die Apple-Smartwatch.

Salesforce Wear App-Programm bekommt neue Mitglieder

Oculus, Vuzix, Jawbone und Epson sind die neuen Mitglieder des Salesforce.com-Ökosystems für Wearables-Apps auf Basis von Salesforce1. Ziel ist die Entwicklung und Vermarktung von Wearable-Apps für gewerbliche Anwendungen.

So stellte man sich 2005 vor, wie Wearables in Zukunft aussehen könnten. Design war damals nicht wichtig. (Bild: Andre Borbe)

WT Conference: Wearables kommen in Zukunft ohne Batterie aus

Was haben Socken und Uhren gemeinsam? Fast jeder trägt sie und weiß wie man sie verwendet. Das soll in Zukunft auch auf Wearables zutreffen. Wie das zu schaffen ist und welche Trends in den nächsten Jahren zu erwarten sind, zeigten Hersteller auf der Wearable Technologies Conference. EnOcean etwa will die Batterie überflüssig machen und die Firma Microchip führt eine tragbare Gestensteuerung vor.