IT-News Wirtschaft

Wirtschaftsfaktor Internet immer wichtiger

Das Wirtschaftswachstum wird immer stärker vom Internet getrieben. Das berichtet das Handelsblatt und beruft sich dabei auf eine Studie der Unternehmensberatung Boston Consulting (BCG). Demnach wird der Anteil des Web am Bruttoinlandsprodukt bis 2016 von drei auf vier Prozent steigen.

Apple beantwortet die 100-Milliarden-Dollar-Frage

Die hohen Bargeldreserven von Apple sorgen bereits seit längerem für Spekulationen. Bislang hatte sich der Konzern mit Informationen über die Verwendung der Millionensumme zurückgehalten. Jetzt hat der Konzern Auskunft darüber geben, was mit dem Geldpolster passieren soll – zumindest teilweise.

Elektronikschrott schafft Jobs in Afrika

Eine der Hauptursachen für den wachsenden Elektronikschrott in afrikanischen Ländern wie Nigeria und Ghana ist der dortige Binnenkonsum. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Untersuchung des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) unter Mitwirkung des Freiburger Öko-Instituts.

Bitkom wirbt für P23R

Deutsche Unternehmen haben bei der Nutzung von E-Government-Angeboten weiterhin Nachholbedarf. Nur zwei Drittel (67 Prozent) aller Firmen haben 2010 per Internet Daten und Informationen mit staatlichen Stellen ausgetauscht, ein Jahr zuvor waren es 63 Prozent. Dies gab der Bitkom auf Basis von Eurostat-Zahlen bekannt.

EU-Kommissarin sucht Hilfe bei europäischen CIOs

Aktuelle Bitkom-Zahlen belegen, dass rund zwei von drei (68 Prozent) der Internetnutzer in Europa inzwischen über einen Breitbandanschluss verfügen. Ein Wert, mit dem EU-Kommissarin Neelie Kroes nicht zufrieden ist. Eine europaweite Umfrage unter CIOs und IT-Managern soll ihr nun bei weiteren politischen Entscheidungen helfen.

CIO-Budgets 2012: steigend oder stagnierend?

Gartner geht davon aus, dass CIOs in den nächsten Monaten nicht großflächig mit steigenden Budgets rechnen können. Zumindest für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz ist Capgemini allerdings etwas optimistischer.

Streit um Software für Studienzulassungen

Zu jedem Semesteranfang sorgt die Studienplatzvergabe an deutschen Hochschulen für Chaos. Eine neue Software-Lösung sollte für Abhilfe sorgen, doch deren Einführung wird immer wieder verschoben. Jetzt soll die IT-Abteilung der zuständigen Hochschul-Informations-System GmbH (HIS) angeblich privatisiert werden.

Gartner korrigiert Wachstumsprognose nach unten

Die Analysten von Gartner erwarten, dass die IT-Ausgaben 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 3,7 wachsen werden. Damit korrigierten die Experten ihre ursprünglichen Erwartungen für das laufende Jahr um fast einen ganzen Prozentpunkt nach unten.

Herausforderungen für CIOs in der Euro-Krise

Die “extreme Unsicherheit”, die derzeit Unternehmen heimsucht, die in der Euro-Zone tätig sind, sollte CIOs nach Ansicht des Marktforschers Gartner dazu veranlassen, ihre Unternehmen unverzüglich zu schützen. Die CIOs müssten jetzt die Auswirkungen der Euro-Krise auf ihr Unternehmen bewerten.

Was CIOs in der Euro-Krise tun sollten

Die “extreme Unsicherheit”, die derzeit Unternehmen heimsucht, die in der Euro-Zone tätig sind, sollte CIOs nach Ansicht des Marktforschers Gartner dazu veranlassen, ihre Unternehmen unverzüglich zu schützen. Die CIOs müssten jetzt die Auswirkungen der Euro-Krise auf ihr Unternehmen bewerten.

EU-Kommission fördert Open Data

Die EU-Kommission hat eine Strategie für offene Daten (Open Data) vorgestellt. Diese sieht vor, dass alle Dokumente, die von öffentlichen Stellen zugänglich gemacht werden, als Open Data verwendet werden können. Die EU-Kommission will mit einem eigenen Open-Data-Portal vorangehen.

Kobalt-Abbau im Kongo

Hersteller von Geräten wie Smartphones und Notebooks sowie von Batterien für Elektroautos benötigen in große Mengen Kobalt. Kongo liefert mehr als die Hälfte des Weltbedarfs. Das Metall wird unter unmenschlichen Bedingungen abgebaut.

Piratenpartei entert neue Themen

1300 Mitglieder der Piratenpartei haben sich am 3. und 4. Dezember in Offenbach zum Bundesparteitag versammelt. Es gab keine Delegierten, jedes Mitglied war eingeladen und sowohl stimm- als auch antragsberechtigt. Insgesamt hat die Piratenpartei derzeit 19.000 Mitglieder.

Digitales Bildungsnetz für Bayern

Franz Josef Pschierer, CIO des Freistaates Bayern, hat in München das Projektbüro ‘Digitales Bildungsnetz Bayern’ eröffnet. Das Projektbüro koordiniert die gleichnamige Initiative, die ein einheitliches EDV-System für das IT-gestützte Lernen an staatlichen Schulen entwickeln soll.

Zentralbank-App für mobile Euro-Retter

Die Europäische Zentralbank beweist Humor. Mitten in der Schuldenkrise hat die EZB vor kurzem eine App für iPhone und iPad zum Spiel “€conomia” veröffentlicht. Damit lässt sich – spielerisch – herausfinden, wie es sich derzeit anfühlt, die Geschicke der Zentralbank zu leiten. Und natürlich muss der Euro gerettet werden.

Schlanke Produktion schafft Wettbewerbsvorteile

Outsourcing und Offshoring waren starke Reizthemen zu Beginn des neuen Jahrtausends. Diese Form der Arbeitsteilung verspricht große Effizienzvorteile, denn die Firmen können sich auf ihre jeweiligen Stärken konzentrieren und sich dort, wo sie Schwächen haben, von Zulieferern und Kooperationspartnern unterstützen lassen. Ein Artikel von Thomas Meyer und Florian Schüler von DB Research.

Infineon muss sich nach Rekordjahr warm anziehen

Das abgelaufene Geschäftsjahr bescherte dem Münchner Halbleiter-Spezialisten Infineon einen Umsatz von knapp 4 Milliarden Euro. Mit der Berufung von Arunjai Mittal in den Vorstand scheint sich inzwischen auch ein möglicher Nachfolger von Peter Bauer abzuzeichnen.

Im Werk von Siemens Rail Systems

In der Bahnindustrie spielen Ökobilanzen eine immer wichtigere Rolle. Siemens Rail Systems Wien will als Vorreiter gelten und konstruiert Züge, die bei der Herstellung und im Betrieb wenig Rohstoffe und Energie verbrauchen.

EMEA: Sinkende IT-Budgets 2011

Das Marktforschungsunternehmen Gartner zeigt sich bezüglich der IT-Investitionen in der Region EMEA (Europa, Nahost und Afrika) pessimistisch und erwartet einen Investitionsrückgang gegenüber dem Vorjahr.

IT-Rat beschließt SAGA 5

Der IT-Rat der Bundesregierung hat den Weg für die fünfte Version von SAGA frei gemacht. SAGA ist eine Zusammenstellung von Referenzen auf Spezifikationen und Methoden für Software-Systeme der öffentlichen Verwaltung. Herausgeberin ist die Beauftragte der Bundesregierung für Informationstechnik, Cornelia Rogall-Grothe.

“Das Internet stärkt die Demokratie”

Das Internet wird von einer Mehrheit der Nutzer als Instrument zur Förderung der Demokratie wahrgenommen. Dies geht aus einer Studie hervor, für die der Meinungsforscher Aris im Auftrag des Bitkom 1000 Internetnutzer ab 14 Jahren in Deutschland befragt hat.