Berechtigungsmanagement für SAP und Microsoft

Die Berliner Protected Networks GmbH zeigt auf der CeBIT 2015 neue Entwicklungen rund um die Berechtigungsmanagement 8MAN. Wichtigstes Feature ist dabei die Weiterentwicklung von 8MAN for SAP. Diese Erweiterung schlägt eine Brücke zwischen der Basis-Lösung und Umgebungen, die unter SAP und Microsoft laufen.

Mit 8MAN for SAP bekommt der Anwender mit wenigen Schritten einen graphischen Überblick über die Zugriffsrechte jedes Mitarbeiters in Microsoft- und SAP-Systemen. Das Berechtigungsmanagement visualisiert sämtliche Berechtigungen in allen Systemen und Bereichen des Unternehmens, vom Active Directory über Fileserver, der Buchhaltung bis hin zur Lagerverwaltung.

Die Verwaltung des gesamten Systems verläuft zentral. Ein weiterer Vorteil der Lösung ist eine automatische und revisionssichere Dokumentation sämtlicher Bewegungen im System.

“Mit 8MAN for SAP bieten wir eine ganzheitliche und plattformübergreifende Entwicklung, mit der Unternehmen den schnellen Überblick und damit Sicherheit in der Datenflut zurückgewinnen können”, so der CEO der Protected Networks GmbH, Stephan Brack. “Wir sind der Meinung, dass eine wirkungsvolle Berechtigungsmanagement-Lösung in der Lage sein muss, den Zugriff und die Datennutzung jedes Mitarbeiters, an jeder Stelle im Unternehmen, in nur einem Report übersichtlich anzuzeigen und damit effizient zu regulieren.”

8MAN for SAP kann künftig auch sämtliche Berechtigungen in SAP bis auf Transaktionsebene anzeigen. “Die Mitarbeiter arbeiten einfach weiter, wie gewohnt. Es ist weder nötig, sich ein neues Expertentum anzueignen oder umzulernen, noch sind aufwändige Installationen vor Ort nötig”, so Brack weiter. Unternehmen gewinnen laut Brack deutlich mehr Sicherheit über ihre Systemlandschaften.

Die Lösung 8MAN for SAP ist im Rahmen einer strategischen Partnerschaft von Protected Networks GmbH und SIVIS mit der Technologie S.SiAM entstanden. Die Lösung wird laut Herstellerangaben vollständig in Deutschland konzeptioniert, entwickelt und vertrieben. Die Protected Networks GmbH ist auf der CeBIT in Halle 6 auf Stand E27 vertreten.

Lesen Sie auch : Quo vadis SAP-Berater?
Redaktion

Recent Posts

KI als Pairing-Partner in der Software-Entwicklung

Pair Programming ist eine verbreitete Methode in der Softwareentwicklung mit vielen positiven Effekten, erklärt Daniel…

2 Tagen ago

Confare #ImpactChallenge 2024 – jetzt einreichen und nominieren

Mit der #ImpactChallenge holt die IT-Plattform Confare IT-Verantwortliche auf die Bühne, die einen besonderen Impact…

3 Tagen ago

Ransomware: Zahlen oder nicht zahlen?

Sollen Unternehmen mit den Ransomware-Angreifern verhandeln und das geforderte Lösegeld zahlen?

3 Tagen ago

KI-gestützter Cobot automatisiert Sichtprüfung

Die manuelle Qualitätsprüfung von Industrieprodukten ist ermüdend und strengt an.  Eine neue Fraunhofer-Lösung will Abhilfe…

3 Tagen ago

Digitalisierungsberufe: Bis 2027 fehlen 128.000 Fachkräfte

Studie des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) zeigt, in welchen Digitalisierungsberufen bis 2027 die meisten…

4 Tagen ago

Angriffe auf Automobilbranche nehmen zu

Digitalisierung und Vernetzung der Fahrzeuge, Elektromobilität und autonomes Fahren bieten zahlreiche Angriffspunkte.

4 Tagen ago