F-Secure Cloud Protection macht Salesforce sicher

Die eigens für Salesforce entwickelte Sicherheitslösung Cloud Protection for Salesforce.com soll Anwendern eine sichere Nutzung der Cloud ermöglichen. Diese Sicherheitslösung hat der finnische Sicherheitsspezialist auf der Salesforce-Plattform und speziell für die Cloud-Lösungen von Salesforce entwickelt.

Über den Salesforce-App-Store lasse sich diese Lösung einfach installieren und benötige keine Middleware. F-Secure Cloud Protection eignet sich unter anderem für Sales Cloud, Service Cloud, Community Cloud und Government Cloud.

F-Secure Cloud Protection ist jetzt auch für verschiedene Salesforce-Dienste verfügbar. (Bild: F-Secure)

Die Cloud Protection soll vor schädlichen Inhalten im Netz und vor Links auf bösartige Inhalte schützen. Die Lösung prüft Links, die über Salesforce geteilt werden und ermöglicht so eine sichere Nutzung von Links, die von Kunden und Angestellten in Salesforce hochgeladen werden. Somit können auch Cloud Services vor Missbrauch geschützt werden.

Dafür lieferte die Lösung eine Echtzeitbedrohungsanlyse und ein intelligentes Cloud-Sandboxing. So überwache die Lösung jede Datei, Link oder Mail, die in oder aus Salesforce geladen wird, ohne dabei die Nutzer einzuschränken, wie F-Secure verspricht.

Ausgewähltes Whitepaper

Optimierungsbedarf bei Logistikprozessen?

Die Lösung lautet: Dokumentenmanagement. Erfahren Sie im kostenlosen E-Book, wie ein Dokumentenmanagement-System (DMS) Ihnen helfen kann, Ihre Logistikprozesse zu verbessern – von der Artikelnummer bis zur Zustellung. Lesen Sie außerdem, wie Sie ein DMS auch im laufenden Betrieb zeit- und kostensparend implementieren können.

Inhalte werden abgefangen und einer patentierten Bedrohungsanalyse und einem Detection-Prozess in der F-Secure Security Cloud unterzogen. Die Analyse von Inhalten wie Dateinamen und -typen, Nutzern, IP-Adressen, Dateiquellen, Upload- und Download-Vorgängen und Sicherheitseinschätzungen durchläuft laut F-Secure einen mehrstufigen Prozess mit verschiedenen Technologien und erstellt damit ein Risikoprofil für die Inhalte.

Cloud Protection unterzieht sämtliche Inhalte, die über Salesforce geteilt werden einer mehrstufigen Analyse. (Bild: F-Secure)

Malware oder kompromittierte Dateien werde automatisch blockiert und der Nutzer kann den Inhalt nicht weiter verwenden. Anschließend wird der Nutzer von dem System angeleitet, welche Schritte er als nächstes vornehmen sollte.

Gleichzeitig können Sicherheits-Analysten über Audit-Trails in der Salesforce-Plattform den Weg der Malware nachvollziehen und entsprechend auf den Vorfall reagieren.

“Mit F-Secure Cloud Protection bieten wir einen holistischen Ansatz zur Sicherheit der Cloudumgebungen für Firmen”, sagt Mikko Peltola, Vice President of Business Development bei F-Secure. “Das Teilen von Inhalten ist im Geschäftsalltag essentiell. Mit unserer Softwarelösung ermöglichen wir einen sicheren und problemlosen Ablauf von Geschäftstätigkeiten in der Cloud.”

Redaktion

Recent Posts

Organisationsstruktur beeinflusst Cybersicherheit

Auf Basis einer Umfrage untersucht Sophos drei Organisationsszenarien und beurteilt deren Wirkung auf Cybercrime-Abwehr.

16 Stunden ago

Malware im März: Remcos löst CloudEyE ab

Neue Methode zur Verbreitung des Remote Access Trojaners (RAT) Remcos steht in Deutschland auf Platz…

16 Stunden ago

Künstliche Intelligenz in der Industrie 4.0: Chancen und Risiken

Maßnahmen zur Cyber-Sicherheit müssen sich darauf konzentrieren, KI-Systeme vor Angriffen zu schütze, sagt Thomas Boele…

2 Tagen ago

KI macht WordPress sicherer

WordPress ist die Nummer Eins für Webseiten-Software, scheint aber im Fokus von Hackern zu stehen.

2 Tagen ago

IBM sieht Europa im Auge des Cybersturms

Kein anderer Kontinent verzeichne ähnlich viele Angriffe auf seine IT-Systeme. Besonders ernst sei die Lage…

2 Tagen ago

REWE-Geschäftsführer bekommt digitalen Zwilling

Als Avatar soll Chief Digital Information Officer Robert Zores neuen Mitarbeitenden beim Onboarding helfen.

3 Tagen ago