Categories: Data

Simplygon – Microsoft kauft 3D-Software zu

Mit dem schwedischen 3D-Spezialisten Donya Labs übernimmt Microsoft auch dessen Software Simplygon. Finanzielle Details der Übernahme teilt Microsoft nicht micht. Microsoft verfolgt damit auch die Strategie “3D für alle”. Möglicherweise können Anwender bereits in dem nächsten Windows 10 Creators Update schon erste Ergebnisse dieser Strategie beobachten.

Corporate Vice President Kudo Tsunoda erklärt, dass Simplygon Microsoft dabei soll, das Erfassen, Schaffen und Teilen von Informationen in 3D zu vereinfachen. Laut Tsunoda werde die Simplygon-Technologie die neue Paint-3D-Anwendung und die neue Online-Community Remix3D.com ergänzen.

Simplygon stammt von dem schwedischen Unternehmen Donya Labs AB entwickelt, das 2006 gegründet wurde und sich “automatischen Lösungen für 3D-Datenoptimierung” verschrieben hat. Die Software hilft Spieleentwicklern dabei, 3D-Inhalte zu verbessern. Sie kam beispielsweise bei Spielen wie Metal Gear Solid V und Robo Recall zum Einsatz. Simplygon soll darüber hinaus auch eine Rolle bei Augmented Reality, Virtual Reality, E-Commerce sowie interaktiver Visualisierung im Auto spielen.

“Auf unserem gesamten Weg waren wir vollkommen konzentriert darauf, Entwicklern dabei zu helfen, die Grenzen von 3D zu erweitern”, heißt es in einer Stellungnahme der Donya-Labs-Manager zur Übernahme durch Microsoft. Als ihre nächste große Herausforderung sehen sie “3D für alle” und damit uneingeschränkte Zugänglichkeit.

Donya-Labs-Gründer und CEO Matt Connors, CTO Ulrik Lindahl sowie Mitgründer Koshi Hamedi werden künftig für Microsoft tätig sein. Wie Microsoft-Manager Kudo Tsunoda in einem Blogeintrag ausführt, soll die Übernahme für eine beschleunigte Umsetzung der 3-D-für-alle-Strategie sorgen, die im Oktober bei einem Event zum kommenden Windows 10 Creators Update erläutert wurde.

Loading ...

Das Windows 10 Creators Update soll ab Frühjahr 2017 kostenlos erhältlich sein. Es bringt laut Microsoft vor allem “die 3D-Technologie auf Windows 10 Devices”. Das wird unter anderem durch die neue Paint-3D-App ermöglicht. Sie erlaubt es Nutzern, 3D-Grafiken zu erstellen, zu bearbeiten und mit anderen Anwendern zu teilen. 3D soll aber auch in vorhandene Anwendungen wie PowerPoint und Edge Einzug halten. Außerdem sollen vorhandene 2D-Grafik-Stifte, die von Windows 10 unterstützt werden, künftig in der Lage sein, 3D-Objekte zu bearbeiten.

“Windows 10 macht innovative Technologien wie 3D- und Mixed-Reality-Erfahrungen für jeden Kunden verfügbar.”, sagte dazu Markus Nitschke, Leiter des Geschäftsbereichs Windows bei Microsoft Deutschland. “Wir wollen, dass jeder ein 3D-Schöpfer ist”, ergänzte Terry Myerson, Chef der Windows and Devices Group.

[mit Material von Bernd Kling, ZDNet.de]

Ausgewähltes Whitepaper

Fünf wichtige Aspekte bei der Auswahl eines Wide Area Networks

Erfolgreiches Netz-Design kann die Produktivität deutlich verbessern und neue Chancen für die digitale Geschäftsentwicklung eröffnen. Ein unzureichend dimensioniertes WAN hemmt dagegen das produktive Arbeiten und führt zu Frustration bei Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden. In diesem Whitepaper erfahren Sie, worauf es zu achten gilt.

Lesen Sie auch : ONTAP mit Turbo
Redaktion

Recent Posts

Cloud-Ressourcen sind Hauptziel von Cyber-Angriffen

52 Prozent der Unternehmen Deutschland haben bereits eine Verletzung der Datensicherheit in der Cloud erlebt.

14 Stunden ago

Transport Betz automatisiert Geschäftsprozesse

Rückgrat des Digitalisierungsprogramms ist das ERP-System GUS-OS Suite, das der Logistikdienstleister seit 15 Jahren im…

1 Tag ago

Cyberversicherung auf dem Weg zum Standard

Studie: Mehr als die Hälfte der DACH-Unternehmen haben mittlerweile eine Police. Gesamtosten rund um Cyberversicherungen…

2 Tagen ago

Komplexität reduzieren und mit vorhandenen Ressourcen sicherer werden

"Unternehmen sollten Security-Investitionen neu bewerten, entscheiden, wo sie konsolidieren können und mit ähnlichem Geld sich…

5 Tagen ago

Chemiekonzern Kemira archiviert seine SAP-Daten und Dokumente in der Cloud

Kemira hat sich von langjähriger Archivierungslösung getrennt und vertraut nun der Archivierung in der Cloud…

6 Tagen ago

Use-Case: KI-Integration im deutschen Mittelstand

Auch im deutschen Mittelstand setzen mehr und mehr Unternehmen auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz.…

1 Woche ago