Categories: MobileWLAN

WLAN-Bug: Microsoft veröffentlicht Notfall-Patch für Windows 10 Version 1909

Microsoft hat ein außerplanmäßiges Update für Windows 10 veröffentlicht. Es soll einen Fehler beseitigen, der auftritt, wenn ein System eine per WPA3 gesicherte WLAN-Verbindung herstellt. Dies führt derzeit zu einem Absturz von Windows 10, allerdings nur in der Version 1909.

Der Bug steckt in der Datei nwifi.sys. Er wurde mit dem jüngsten kumulativen Update für Windows 10 Version 1909 eingeführt, das seit Dienstagabend zum Download bereitsteht.

Ohne das Update erscheint beim Aufbau einer WPA3-Verbindung unter Umständen ein sogenannter Blue Screen of Death (BSoD). “Sie erhalten möglicherweise einen Fehler in 0x7E mit einem blauen Bildschirm, falls Sie versuchen, eine Wi-Fi Protected Access 3 (WPA3) Verbindung zu nutzen”, teilte Microsoft mit.

Auftreten soll das Problem vor allem, wenn ein System sich erneut mit einem WLAN-Netzwerk verbindet, nachdem die Verbindung getrennt wurde. Es kommt offenbar auch zu einem Absturz, sobald ein System aus dem Ruhezustand zurückkehrt. Microsoft betont, dass Systeme mit WPA2-WLAN-Verbindungen nicht betroffen sind.

Das Update verteilt Microsoft über Windows Update an betroffene Systeme. Es kann auch über den Microsoft Update Catalog heruntergeladen werden.

Alternativ bietet das Unternehmen auch einige Behelfslösungen an. So rät Microsoft zu einem Umstieg auf die neueren OS-Versionen Windows 10 2004 oder Windows 10 20H2 – die allerdings noch nicht über Windows Update für alle Nutzer zur Verfügung stehen. Auch das Downgrade der WLAN-Verschlüsselung zu WPA2 verschafft Abhilfe. Die Empfehlung, auf eine kabelgebundene Netzwerkverbindung umzusteigen, dürfte wohl nur wenigen Betroffenen weiterhelfen.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Allianz Risk Barometer 2022: Cyberangriffe weltweites Top-Risiko für Unternehmen

Elfte Umfrage der Allianz: Cyber, Betriebsunterbrechung und Naturkatastrophen sind weltweit die drei größten Geschäftsrisiken in…

33 Minuten ago

Worauf es bei der Banken-IT besonders ankommt

Finanzinstitute unterliegen strengen Auflagen, wenn es um die Digitalisierung geht. Doch der Finanzbereich kommt an…

2 Stunden ago

Patentstreit zwischen Apple und Ericsson eskaliert

Apple reagiert auf Ericssons Klagen mit einer eigenen ITC-Beschwerde. Das Unternehmen aus Cupertino bekundet aber…

3 Tagen ago

Google fordert sichere Rahmenbedingungen für Datenaustausch zwischen USA und EU

Googles Chief Legal Officer kritisiert in einem Blogeintrag die Datenschutzgrundverordnung. Auslöser ist eine Entscheidung aus…

3 Tagen ago

Samsung stellt am 8. Februar Galaxy S 22 vor

Ein Teaser-Video bestätigt Gerüchte, wonach Samsung die Note-Serie mit der Galaxy-S-Serie zusammenlegt. Samsung verspricht zudem…

3 Tagen ago

ISG-Studie: Intelligente Prozessautomatisierung in Deutschland

Die Nachfrage nach Automatisierungslösungen und -dienstleistungen, die unternehmensübergreifende Use Cases ermöglichen, steigt.

3 Tagen ago