Disaster Recovery im Stillen Ozean

Auch für Unternehmen aus der Energiebranche sind SaaS-Anwendungen unverzichtbar. Die sicherheitskritischen Unternehmen müssen dabei die verarbeiteten Daten zuverlässig schützen und nach einem Angriff schnell wieder verfügbar machen. Hawaii Gas setzt dafür auf HYCU, einen Experten für Multi-Cloud- und SaaS-basierte Data Protection as a Service. Das 1904 gegründete Unternehmen Hawaii Gas beliefert Privat-, Gewerbe- und Industriekunden auf der gesamten Inselgruppe.

Staat verlangt robusteren DR-Plan

Hawaii Gas nutzt HYCU, um Backups seiner On-Premises-Systeme von einem Nutanix-Stack auf einen anderen Stack zu übertragen, die beide in einem externen Rechenzentrum untergebracht sind. Als das Unternehmen ein neues Kundeninformationssystem implementierte, verlangte die staatliche Public Utilities Commission die Entwicklung eines robusteren Disaster-Recovery-Plans (DR) – einen Plan zur Wiederherstellung von Daten nach einem Angriff oder einem Unfall.

Laut Yasin Alsagoff, IT Director von Hawaii Gas, öffnete dies die Tür zu einer Cloud-basierten Backup-Strategie: “Wir haben uns auf die Suche nach einer Lösung gemacht, mit der wir unsere Backups nicht mehr nur in einem Rechenzentrum, sondern in der Cloud speichern können. Letztendlich ist unsere Vision, dass nichts mehr lokal gespeichert wird. Wir möchten von einem selbst gehosteten System wegkommen und alle unsere Systeme in die Cloud verlagern.“

HYCU Protégé erweist sich als optimale Lösung

Nach der Evaluierung verschiedener Cloud-Anbieter entschied sich Hawaii Gas für Google Cloud. Als nächstes prüfte das IT-Team eine Reihe von Cloud-Backup-Lösungen, darunter auch die Option, seine Umgebung an einem von Nutanix gehosteten Standort zu replizieren. Nach einem Proof-of-Concept-Pilotprojekt entschied sich das Team von Hawaii Gas für HYCU Protégé. Alsagoff verweist auf eine Reihe von Faktoren bei der Entscheidung, darunter die native Nutanix-Architektur von HYCU, die nahtlose Integration mit Google Cloud, die Flexibilität und Einfachheit sowie die attraktiven Kosten.

„HYCU Protégé ermöglicht es uns, unsere Backups zu nehmen, das ganze System zu erweitern und Kopien der Backups in Google Cloud zu erstellen. Wir können diese Backups dann entweder vor Ort oder die Kopien in der Cloud verwenden, um VMs in Google Cloud zu starten“, so Alsagoff. „Diese Lösung ist perfekt für uns und entspricht voll und ganz unserem Weg, in die Cloud zu wechseln. Die native Nutanix-Architektur von HYCU ist ein klares Unterscheidungsmerkmal. Die Kompatibilität mit Nutanix, die AHV-Kompatibilität und die Kompatibilität mit Google Cloud waren ausschlaggebend für unsere Entscheidung, diese Lösung zu nutzen.“

Ergebnis erfüllt alle Erwartungen

„Wir sind gerade dabei, unser Anwendungsportfolio durchzugehen, um unser Failover-System mit HYCU Protégé zu entwerfen. Es dient also als eine Art DR-Lösung, aber zu einem großen Teil auch als eine Art Hochverfügbarkeitslösung. Sollten unsere Anwendungen oder Server vor Ort ausfallen, können wir schnell native Google Cloud VMs aus unseren Backups in der Cloud hochfahren“, erklärt Alsagoff. „Wir müssen nur eine einfache VM verwalten, auf der HYCU in Google Cloud läuft. Das ist eine sehr elegante Lösung.“

In Anbetracht der hybriden Umgebung von Hawaii Gas ist eine Lösung, die es ermöglicht, Nutanix vor Ort zu betreiben und ein einfaches Failover zu einer nativen Google Cloud Compute-Umgebung durchzuführen, ein großer Gewinn. „Um eine gleichwertige Lösung zu erhalten, müssten wir normalerweise eine komplette Computing-Umgebung in der Cloud einrichten, Server mit Spiegelung voreinstellen und all diese komplizierten Prozesse durchführen. Die Fähigkeit von HYCU Protégé, nahtlos und innerhalb weniger Minuten VMs aus unseren Backups zu erstellen, ist so einfach, dass es schwer zu glauben war, dass niemand anderes das wirklich kann. Das allein ist schon Gold wert.“

Reduzierter Aufwand für ein schlankes IT-Team

„Wir haben nicht den Luxus eines großen Unternehmens mit großen personellen IT-Ressourcen. Wir müssen alles, was große Unternehmen machen, mit einem viel kleineren Team erledigen. Daher sind Einfachheit und minimaler Aufwand für die Wartung des Systems für uns absolut wichtig“, so Alsagoff. „HYCU hilft uns bei der Bereitstellung von IT-Services, Backup, Recovery und DR. Die Lösung unterstützt uns so, dass all dies mit einem sehr kleinen Team machbar ist.“

Roger Homrich

Recent Posts

Organisationsstruktur beeinflusst Cybersicherheit

Auf Basis einer Umfrage untersucht Sophos drei Organisationsszenarien und beurteilt deren Wirkung auf Cybercrime-Abwehr.

16 Stunden ago

Malware im März: Remcos löst CloudEyE ab

Neue Methode zur Verbreitung des Remote Access Trojaners (RAT) Remcos steht in Deutschland auf Platz…

16 Stunden ago

Künstliche Intelligenz in der Industrie 4.0: Chancen und Risiken

Maßnahmen zur Cyber-Sicherheit müssen sich darauf konzentrieren, KI-Systeme vor Angriffen zu schütze, sagt Thomas Boele…

2 Tagen ago

KI macht WordPress sicherer

WordPress ist die Nummer Eins für Webseiten-Software, scheint aber im Fokus von Hackern zu stehen.

2 Tagen ago

IBM sieht Europa im Auge des Cybersturms

Kein anderer Kontinent verzeichne ähnlich viele Angriffe auf seine IT-Systeme. Besonders ernst sei die Lage…

2 Tagen ago

REWE-Geschäftsführer bekommt digitalen Zwilling

Als Avatar soll Chief Digital Information Officer Robert Zores neuen Mitarbeitenden beim Onboarding helfen.

3 Tagen ago