Categories: CRMMarketing

Microsoft Dynamics CRM bekommt Gamification

Microsoft übernimmt Incent Games, das Unternehmen hinter der Gamification-Plattform FantasySalesTeam. Das texanische Unternehmen versucht über spielerische Elemente die Motivation in der Vertriebsmannschaft zu verbessern. Microsoft plant in den nächsten Monaten, das System in die Lösung Dynamics CRM zu integrieren.

Fantasy Sales soll verschiedene Anreize setzen und damit den Vertrieb optimieren und versucht das mit gesteigertem Team-Spirit und Zusammenarbeit zu erreichen. So werde auch die Arbeit im Vertrieb abwechslungsreicher, verspricht Microsoft.

Sportart und Team auswählen. Fanatasy Sales soll die gesamte Vertriebsmannschafft motivieren. (Bild: Incent Games)

Der Ansatz, der Name des Unternehmens legt das bereits nahe, nutzt Elemente aus so genannten Fantasy Sport Games und projiziert diese in den Sales Bereich. Dadurch werde jeder Mitarbeiter eingebunden. Und auch Mitarbeiter außerhalb der Vertriebsteams werden dabei aufgenommen. Vor allem aber soll die Plattform dafür sorgen, dass genau diejenigen Mitarbeiter den größten Motivation-Schub bekommen, die ihn auch am nötigsten haben. Zudem vereinfache die Plattform auch die Auswertung von Wettbewerben oder von herkömmlichen Incentives.

Das System visualisiert neben Team- auch Einzelleistungen und versucht damit effektiv Kollaboration, Produktivität und Kollegialität zu fördern. So können Mitarbeiter auch eigene Teams zusammenstellen und dann gegen andere antreten.

Fantasy Sales Team lehnt sich an die spielerischen Elemente von Fantasy-Sports-Vorlagen an. (Bild: Incent Games)

Microsoft zitiert das Beispiel der Verizon-Tochter Wireless Zone, das nach der Einführung den Vertriebserfolg um über 170 Prozent steigern konnte.

“FantasySalesSystem bereichert unser Angebot um den Faktor Gamification, der die Motivation und Produktivität jedes Mitarbeiters im Vertrieb entscheidend erhöhen kann”, kommentiert Andreas Dutz, Director Marketing & Business Development Microsoft Dynamics bei Microsoft Deutschland.

Dabei passe sich die Lösung an die Anforderungen einzelner Branchen an. Zudem lasse sich die Lösung auch vollständig in Microsoft Dynamics CRM integrieren und das “ohne Anpassungen an bestehende IT-Infrastrukturen” wie Dutz versichert.

Mit diesem Zukauf kann Microsoft das eigene CRM-Angebot erweitern. Dutz: “In Zeiten von globalisierten digitalen Leistungsströmen, sich stetig verkürzenden Innovationszyklen und der Individualisierung von Produkten nach Kundenwünschen steigt der Druck auf Aufbau- und Ablauforganisationen im Unternehmen.

Mit unserer CRM-Strategie gehen wir auf diese sich ständig ändernden Anforderungen mit innovativen Services allumfassend ein.”

Wie Bob Stutz, Corporate Vice President, Microsoft Dynamics CRM in einem Blog erklärt, soll Fantasy Sales das Problem von anderen Incentives umgehen, dass stets die besten Vertriebler

FantasySalesTeam gibt es derzeit als Version für Web, Android und iOS. Unternehmen können damit je nach Branche und Unternehmensgröße eigene “Spiele” entwerfen und Metriken festlegen, und je nach Erfolg bekommt jeder Mitarbeiter Punkte verliehen. Alle Mitarbeiter können stets den gesamten Punktestand einsetzen.

Die Lösung bietet auch bereits Integrationen zu anderen CRM-Systemen, wie etwa Salesforce und Microsoft Dynamics CRM. Über eine API lassen sich auch Systeme anderer Hersteller einbinden. Microsoft kann damit natürlich auch die Attraktivität der eigenen CRM-Plattform steigern, versichert aber, dass die Lösung auch mit anderen Angeboten interoperabel bleibt.

Darüber hinaus wolle Microsoft prüfen, ob Fantasy Sales auch in anderen Abteilungen gewinnbringend eingesetzt werden kann, iwe Stutz erklärt.

Dieser Zukauf des 2012 gegründeten Unternehmens könnte sich für Microsoft durchaus als lohnend herausstellen. Denn der US-Markt für Fantasy Sports ist groß und mehrere Millarden Dollar schwer. Und davon könnte natürlich die Fantasy Sales Lösung profitieren.

Redaktion

Recent Posts

Use-Case: KI-Integration im deutschen Mittelstand

Auch im deutschen Mittelstand setzen mehr und mehr Unternehmen auf den Einsatz von künstlicher Intelligenz.…

24 Stunden ago

Intelligente Dateninfrastruktur für Porsche Motorsport

Ganzheitliche Datenlösungen von NetApp soll Performance auf der Rennstrecke steigern.

24 Stunden ago

Cybersicherheitssoftware: Der Schlüssel zur digitalen Resilienz

Cyberbedrohungen werden zunehmend komplexer und raffinierter, daher stehen Unternehmen vor der Herausforderung, ihre digitalen Vermögenswerte…

2 Tagen ago

Dachser setzt auf No-Code-Plattform für digitale Transformation

Das Logistikunternehmen nutzt No-Code-Plattform von smapOne. Rund 1.250 "Citizen Developer" entwickeln Apps für Prozessverbesserungen und…

2 Tagen ago

Cyberangriffe verursachen immer mehr Schäden in Unternehmen

KPMG-Studie: Phishing, Attacken auf Cloud-Services sowie Angriffe über Datenlecks sind häufigste Delikte.

5 Tagen ago

Studie: Die riskantesten vernetzten Geräte im Jahr 2024

„The Riskiest Connected Devices in 2024” identifiziert die fünf risikoreichsten Gerätetypen in den Kategorien IT,…

5 Tagen ago