Categories: Cloud

Azure und Bluemix wachsen schneller als AWS

Die Marktbeobachter von RightScale haben den State of the Cloud Report vorgestellt. Wenig überraschend kommt dabei Amazon Web Services auf den größten Marktanteil. Doch nur 9 Prozent der Unternehmen mit mehr als 1000 Angestellten setzen auf die Dienste eines einzelnen Anbieters. 81 Prozent hingegen fahren eine hybride Multiveondor-Strategie und nutzen im Schnitt fünf verschiedene public und private Clouds.

Auf AWS laufen derzeit die meisten Anwendungen, Microsoft hält aktuell den 2. Platz. (Grafik: RightScale)

Insgesamt wächst der Cloud-Markt. Doch die Marktanteile der großen Dienste AWS, Microsoft Azure, Google Cloud Platform, IBM Bluemix, Vmware und Alibaba entwickeln sich unterschiedlich schnell.

Laut RightScale kann im Bereich Public Cloud Microsoft Azure schnell wachsen und damit bereits etwa 70 Prozent der Verbreitung von AWS erreichen. 64 Prozent der Anwender setzen bei Public Cloud auf AWS, 45 Prozent sind es bei Azure. 2017 waren es 57 Prozent bei AWS und 34 Prozent bei Azure. Google Cloud nutzen aktuell 18 Prozent und IBM 10 Prozent. Die VMware-Cloud auf AWS erreicht 8 Prozent der Nutzer und Oracle nutzen 6 Prozent.

Ausgewähltes Whitepaper

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Beim Wachstum im Jahresvergleich liegt allerdings IBM mit 50 Prozent an erster Stelle. Microsoft erreicht 35 Prozent und Google 26 Prozent. Beim Marktführer AWS sind es hingegen nur 15 Prozent. Allerdings scheint AWS derzeit vor allem in größeren Projekten den Ton anzugeben. Die Verbreitung von AWS im Bereich von 50 und mehr virtuellen Maschinen führt AWS mit 58 Prozent der Nennungen an. Microsoft kommt auf 44, Google auf 17 und IBM auf 14 Prozent.

AWS is klar Martkführer doch die Konkurrenz wächst schneller. (Grafik: RightScale)

Der 2018 am häufigsten in einem Cloud-Service abgebildete Workload ist DBaaS SQL, also Database as a Service für SQL mit 44 Prozent der Nutzer. NoSQL kommt auf 28 Prozent. Serverless ist bei 21 der Nutzer im Einsatz. Dieser Bereich ist im Vergleich mit dem Vorjahr auch der mit dem schnellsten Wachstum mit 75 Prozent. Container as a Serivce wächst um 36 Prozent. Befragt wurden hier knapp 1000 Unternehmen dabei stammen etwas mehr als die Hälfte aller Befragten aus Organisationen mit mehr als 1000 Mitarbeitern.

Nicht nur die Verteilung im Markt ändert sich, sondern auch die Nutzungsszenarien und die Bereitschaft zu investieren, so wollen 66 Prozent aller Anwender die Investitionen in Cloud-Services um 20 oder mehr Prozent erhöhen. Knapp ein Fünftel der Befragten will die Cloud-Ausgaben sogar mindestens verdoppeln. Nur 18 Prozent planen keine Erhöhung oder eine Senkung der Ausgaben.

Ausgewähltes Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Martin Schindler

Martin Schindler schreibt nicht nur über die SAPs und IBMs dieser Welt, sondern hat auch eine Schwäche für ungewöhnliche und unterhaltsame Themen aus der Welt der IT.

Recent Posts

Wie Sie Ihre kritischen Microsoft 365-Daten effektiv schützen können

Pandemiebedingt und im Zuge der Digitalisierung haben Kollaborationssystemen wie Microsoft 365 enorm an Bedeutung gewonnen.…

28 Minuten ago

Google schließt Zero-Day-Lücke in Chrome

Sie erlaubt das Einschleusen und Ausführen von Schadcode aus der Ferne. Ein Opfer muss offenbar…

1 Stunde ago

Finanzdienstleister in Deutschland gehen digitalen Wandel zu langsam an

75 Prozent der Entscheider in Banken und Versicherungen wünschen sich ein deutlich höheres Tempo bei…

24 Stunden ago

Gefälschte VPN-App spioniert Android-Nutzer aus

ESET Forscher spüren acht Versionen der schädlichen Applikation auf. Schad-Apps lesen Kontakte, SMS, aufgezeichnete Telefonanrufe…

24 Stunden ago

ERP-Zukunft basiert auf Low Code

Warum Low-Code-Lösungen einen flexiblen und günstigen Ausweg aus der ERP-Falle bieten, erklärt Karl Gerber von…

1 Tag ago

Prozesshub für das Produktions- und Servicegeschäft

ERP-System sollte alle Vorgänge, die bei der Abwicklung von Reparaturen und Serviceleistungen von Belang sind,…

1 Tag ago