Alteryx und M2. stellen Lösung zur Berechnung des Kurarbeitergelds bereit

CloudEnterprise

Mit der „M2 KurzarbeitApp“ können Unternehmen ihre veränderten Gehaltsstrukturen analysieren und ihre Liquidität in wirtschaftlich schwierigen Zeiten optimieren, um Arbeitsplätze zu erhalten

Alteryx hat jetzt eine webbasierte Lösung bereitgestellt, mit der kleine und mittelständischen Unternehmen in Deutschland, die von der Corona-Krise betroffen sind, bei der Berechnung des Kurzarbeitergelds für ihre Mitarbeiter unterstützt werden sollen.

M2 KurzarbeitApp ist eine Reaktion auf das kürzlich von der Bundesregierung in Deutschland eingeführte breit angelegte Maßnahmenpaket und ermöglicht es Unternehmen, die aus wirtschaftlichen Gründen die Arbeitszeit ihrer Mitarbeiter vorübergehend verkürzen müssen, verschiedene Szenarien schnell zu vergleichen, um so die bestmögliche Lösung für das Unternehmen und seine Mitarbeiter zu bestimmen.

Die Anwendung ist Alteryx zufolge in Zusammenarbeit mit der M2. Technologie- und Projektberatung entstanden. Durch die gleichzeitige Berechnung des Kurzarbeitergeldes für bis zu 500 Mitarbeiter können Unternehmen sofort die Ergebnisse für jeden einzelnen Mitarbeiter ermitteln und die Auswirkungen auf das gesamte Unternehmen analysieren.

Ein kurzes Video erklärt, wie Unternehmen das Kurzarbeitergeld berechnen, um damit neue Gehaltsstrukturen einfach, schnell und transparent darzustellen. Das Video ist hier verfügbar: https://youtu.be/U3NG_YctUVc.

Für Unternehmen, die mehr als nur ein Excel Output benötigen und Szenarien on-the-fly vergleichen möchten, bieten M2 auch eine interaktive, Tableau-basierte Dashboard-Lösung an. Diese Lösung ist dann relevant, wenn verschiedene Szenarien analysiert und visualisiert werden sollen. M2 stellt dazu ein Demo-Dashboard auf seinem Portal bereit.