Top Stories

Experten-Tipp

Aktuelle Themen

Sicherheitskonzpt (Shutterstock.com/everything possible)

McAfee Advanced Programs Group: Analyse eines cyberkriminellen Netzwerks

Die McAfee Advanced Programs Group (APG) hat umfangreiche Nachforschungen und Analysen zu den Aktivitäten nichtstaatlicher Cybercrime-Gruppierungen in der Region China durchgeführt. Raj Samani, McAfee Fellow und leitender Wissenschaftler bei McAfee, geht in diesem Interview ausführlich auf die wichtigsten Ergebnisse dieser Forschung ein.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Reale Erlebnisse als Schlüssel für erfolgreiche digitale Initiativen

Die digitale Transformation hat im letzten Jahrzehnt unsere Arbeitsweise, Kaufgewohnheiten und sozialen Umgang massiv geprägt. Von Social Computing bis hin zu Virtual Reality, lag der Fokus vor allem darauf, wie wir die Wahrnehmung über unsere Welt ins Netz übertragen und mit ihr interagieren können. Dabei kristallisiert sich inzwischen klar heraus, welche digitalen Strategien erfolgreich sind.

(Bild: Shutterstock.com/agsandrew)

Analytische Modelle operationalisieren: So kommen KI & Co. in die Business-Praxis

Analytics und künstliche Intelligenz (KI) stehen bei Unternehmen ganz oben auf der Agenda – sind aber deshalb noch lange nicht im Geschäftsalltag angekommen. Analysten zufolge versickern viele Investitionen in Analytics-Projekten ohne konkretes Ergebnis. Erforderlich für die pragmatische Umsetzung im Unternehmen sind ein Ansatz, der Kollaboration fördert, und ein leistungsstarkes Model Management.

Big Data (Bild: Shutterstock)

Big Data Governance – vier Schritte zur Skalierung eines Enterprise Data-Governance-Programms

Bei vielen Unternehmen wächst die Einsicht, dass strukturierter Umgang mit und Überblick über die eigenen Datenbestände letztlich unumgänglich sind. Vor allem im Hinblick auf Big Data-Projekte müssen Daten gepflegt sein, um auch wahre Datenfluten bewältigen zu können. Eine ganzheitliche Strategie ist daher gefragt, damit Big Data-Initiativen von Erfolg gekrönt sind.

Cloud (Bild: Shutterstock)

Arbeitswelten neu definieren

Immer mehr Menschen kommunizieren über digitale Technologien. Sie verbindet uns zwar, aber sie trennt uns auch. Die Generation „Always-on“ ist besonders sensibel für diese Ausgrenzung, da ihnen die Möglichkeiten der Körpersprache während einer persönlichen Interaktion fehlen. Es wird also notwendig, sich über die Definition künftiger Arbeitswelten Gedanken zu machen.

E-Commerce (Bild: Shutterstock.com/NicoElNino)

Den richtigen Verkaufspreis mit passender Software finden

Wenn es um den Verkauf von Waren und Dienstleistungen geht, richten sich die Preisentscheidungen vornehmlich danach, wie die gewachsene Preisstruktur sich auf dem Markt wiederspiegelt. Dabei werden sogenannte Preisbänder herangezogen, in denen sich die Angebote für bestimmte Zielgruppen nach ihrer Qualität unterscheiden. Aufgrund des fortschreitenden technischen Fortschrittes unterliegen die Käufer heute jedoch stärkeren Schwankungen als früher.

(Bild: Shutterstock/everything possible)

Warum es wichtig ist, das Internet of Things zu sichern

Das Internets der Dinge und vernetzter Geräte wird immer größer (Gartner prognostiziert bis 2020 eine weltweite Nutzung von 20,4 Milliarden vernetzten Geräte) und erzeugt damit auch exponentiell mehr Daten. Mit diesen Daten einher geht das Versprechen, Geräte intelligenter, Prozesse effizienter und das Leben allgemein einfacher zu machen.

Datenstrom (Bild: Shutterstock)

Wie wir das Gesundheitswesen mit einer gesunden Dosis Daten verbessern können

Seit Jahrhunderten stützt sich die Medizin weitgehend auf eine einzige primäre Informationsquelle für die Diagnose und Behandlung von Krankheiten: den einzelnen Patienten. Dieser Datenstrom ist im Laufe der Zeit durch Fortschritte im Imaging sowie der Biochemie und Genetik immer komplexer geworden – aber er ist immer noch rein patientenbezogen.

Firmenschild von Hewlett Packard Enterprise (Bild: HPE).

HPE GreenLake Central: Zentrale für hybride GreenLake-Umgebungen

Vor rund zwei Jahren verkündete HPE seine neue Strategie, alle Hardwareprodukte in einigen Jahren auch On Premises as-a-Service anzubieten. Auf der Konferenz HPE Discover More 2019 Anfang Dezember in München präsentierte das Unternehmen mit HPE GreenLake Central nun eine zentrale Management- und Selbstbedienungskonsole für hybride GreenLake-Umgebungen.

Customer Experience 2020ff: Auf integrierte Realtime Analytics kommt’s an

Den Geschäftswert der Digitalisierung für die Kundenansprache haben Unternehmen weitestgehend erkannt – und sie setzen zunehmend auf moderne Marketinglösungen. Doch Kampagnen sind nur effizient, wenn der Erfolg gemessen wird – und hier kommt Realtime Analytics ins Spiel, die Daten integriert betrachtet.

Industrial Internet, Internet of Things, Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

Datenintegration als Grundlage für Industrie 4.0

Viele Produktionsunternehmen sind dabei, Fertigungsprozesse und ganze Wertschöpfungsketten zu digitalisieren. Für alle gilt: Es braucht ein tragfähiges Konzept für die Sammlung, Speicherung und Auswertung der vielen Daten, die im Zuge der Digitalisierung von Fertigungsprozessen anfallen.

Daten (Shutterstock/BeeBright).

Daten, überall Daten

Wir leben in einer Welt der „Datenexplosion“. Die Zahl an Endgeräten, Monitoren und Sensoren im Internet of Things (IoT)-Umfeld steigt täglich. Dabei hat die wachsende Datenmenge sowohl Vor- als auch Nachteile.

weitere Artikel

Whitepaper

weitere Whitepaper

Cloud

Firmenschild von Hewlett Packard Enterprise (Bild: HPE).

HPE GreenLake Central: Zentrale für hybride GreenLake-Umgebungen

Vor rund zwei Jahren verkündete HPE seine neue Strategie, alle Hardwareprodukte in einigen Jahren auch On Premises as-a-Service anzubieten. Auf der Konferenz HPE Discover More 2019 Anfang Dezember in München präsentierte das Unternehmen mit HPE GreenLake Central nun eine zentrale Management- und Selbstbedienungskonsole für hybride GreenLake-Umgebungen.

HPE DL325 und DL385 mit Epyc 2 (Bild: HPE)

Webinar: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das für den 17. Oktober 2019 um 10:00 Uhr geplante Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Das circa 60-minütige Webinar bietet außerdem Informationen zu den Herausforderungen, vor denen IT-Abteilungen heute stehen und zeigt Lösungsansätze, wie man diesen effektiv begegnen kann.

weitere Artikel

Polls

Umfrage

Welche Typ von Monitoring-Lösung setzen Sie in Ihrem Unternehmen ein?

Ergebnisse

Loading ... Loading ...