IT-News Cloud

News IT

Digitaleinstieg wird deutlich einfacher

Um auch in Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, müssen deutsche Unternehmen stärker auf die Digitalisierung setzen. Was mittlerweile alles möglich ist, wird sich auf der Hannover Messe zeigen – die dieses Jahr selbst digital ablaufen wird. Viel Aufmerksamkeit dürften dabei vor allem die neuen Lösungen von Amazon Web Services (AWS) erhalten. Denn der größte Cloud-Anbieter der Welt richtet sich mit seinem Angebot gezielt auf die Bedürfnisse der herstellenden Industrie.

Cloud-Beschleuniger Covid

Vielfach hat die Coronapandemie bestehende IT-Strukturen aufgebrochen oder gar über den Haufen geworfen – gefühlt. Nun bestätigt Zahlenmaterial diese Entwicklung für den Cloud-Bereich: Covid-19 hat sich als wahrer Cloud-Katalysator erwiesen. Der Weg war jedoch teilweise schmerzhaft.

Rechenzentrum (Bild: Shutterstock/i3d)

Großbrand legt Rechenzentren von OVHcloud lahm

Betroffen ist der Standort Straßburg. Dort wird ein Rechenzentrum vollständig und ein anderes teilweise ein Opfer der Flammen. Zwei weitere Rechenzentren schaltet OVHcloud ab. Mindestens ein Kunde erleidet einen unwiederbringlichen Datenverlust.

Trends 2021 – Vier Entwicklungen bei (Graph)Datenbanken und Datenanalyse

Das Covid-Jahr 2020 konnte die digitale Transformation nicht ausbremsen. Sogar ganz im Gegenteil: Viele Unternehmen haben den Warnschuss gehört und machen sich nun im Eiltempo auf in die Cloud oder wagen die ersten Schritte in Richtung KI, ML und Data Analytics. Eine grundsätzliche Frage betrifft dabei die Wahl der Datenbanken, die Bedeutung von Cloud und Data Science sowie neuen Rollenbildern in Unternehmen. Hier zeichnen sich vier deutliche Trends ab.

Künstliche Intelligenz (Bild: Shutterstock)

Ethik, Regulierungen, Cloud: Der Nebel lichtet sich

COVID-19 hat 2020 sowohl Gesellschaft als auch Wirtschaft bestimmt. Unbestritten ist auch die katalytische Wirkung, die die Pandemie auf technologische Entwicklungen hatte. Doch was erwartet uns 2021, zum Beispiel in Sachen KI und Analytics?

brandvoice

Digitalisierung für KMU – so profitieren auch kleine Unternehmen von neuen Technologien

In vielen kleineren Unternehmen ist die Digitalisierung noch nicht ganz so weit fortgeschritten. Auftragsbücher werden mit der Hand geschrieben, Warenbestände mit einfachsten Mitteln erfasst und manuell in Listen eingetippt und auch Rechnungen vielfach noch händisch erstellt. Mit einer praktikablen IT-Infrastruktur und einer optimierten Digitalisierung könnten hier die Abläufe wesentlich verbessert werden.

Underground (Quelle Alteryx)

Datenbanken der Zukunft: Tech verändert die Finanzindustrie

Tom Becker beschreibt, wie Self-Service-Lösungen für Analytics, codefrei zu erstellende datenbasierende Vorhersagen sowie Modellberechnungen per Mausklick dabei helfen, dass fachliche Mitarbeiter auch ohne Hilfe der IT oder von Data Scientists schneller faktenbasierende Antworten auf aktuelle Business-Fragen erhalten.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Perspektiven im digitalen Strukturwandel

Für viele traditionelle Unternehmen war Digitalisierung bisher ein nettes Wort, das eher wie das Thema einer Untergrundbewegung behandelt wurde. „Wir haben es auf der Agenda und prüfen gerade die notwendigen Schritte der Umsetzung.“ Und dann ist 2020 passiert.

Datenstrom (Bild: Shutterstock)

Aktive Datennutzung als Treiber für Innovation – Warum die flexible Verwaltung von Daten entscheidend für Unternehmen ist

Daten sind entscheidende Innovationstreiber. Gerade für Maschinelles Lernen und Anwendungen im Bereich Künstliche Intelligenz bilden sie das entscheidende Fundament. Doch um als ein solcher Innovationstreiber zu wirken, müssen zunächst die erforderlichen Rahmenbedingungen geschaffen werden. Denn ohne einen fein abgestimmten und sorgfältig koordinierten Datenstrom geraten Innovationsprozesse schnell ins Stocken.

Weg in die Cloud (Bild: Shutterstock)

Clouds dieser Erde, vereinigt euch!

Obwohl weitgehend Einigkeit darüber herrscht, dass unternehmenskritische Daten digital und physisch in der eigenen Firma bleiben sollten, profitieren viele Workloads von der Performanz einer Public Cloud.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Mehrwerte von Cloud Analytics im Rahmen moderner Self-Service BI-Implementierungen

Self-Service Business Intelligence (SSBI) – das eigenständige Erstellen von BI-Content durch Fachabteilungen – ist seit Jahren für Unternehmen eines der Top-Themen. Den Unternehmen stehen mit der Weiterentwicklung von Cloud-Analytics-Produkten neue Tools für die Nutzung der Public Cloud zur Verfügung, die den Einsatz im SSBI-Kontext ermöglichen. Moderne BI-Tools bieten Fachbereichen verstärkt Funktionalitäten aus dem Umfeld „Augmented BI“ wie Prediction und Forecasting, sowie Funktionalitäten zur eigenständigen Aufbereitung und Speicherung von Daten.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

IT-Servicemanagement – unverzichtbar in chaotischen Zeiten

Die COVID-19-Pandemie hat das Leben von uns allen verändert, nicht zuletzt von denen, die in der IT arbeiten. Der Frage, wie Unternehmen auch in chaotischen Zeiten die Geschäftskontinuität sicherstellen und eine sichere Remote-Arbeit ermöglichen können, geht Steve Stover nach.

Disy_ Cadenza2020-Spring (Bild: Cadenza)

Routing und POI-Suche erweitern Cadenza

Die Erweiterung der Analytics-Funktionalitäten mit der Bereitstellung einer integrierten Routingfunktion und der POI-Suche sind zwei der wesentlichen Neuerungen, die das Softwareunternehmen Disy Informationssysteme GmbH in der neuen Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform Cadenza vorstellt.

Cloud-native-Entwicklung beschleunigt Innovationen

Der Cloud-nativen Applikationsentwicklung gehört zweifellos die Zukunft. Mit dem Cloud-nativen Konzept können Unternehmen die Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität bei der Applikationsentwicklung steigern und gleichzeitig die Risiken reduzieren. Container sind eine Kernkomponente einer solchen Strategie.

News Cloud