IT-News Cloud

Disy_ Cadenza2020-Spring (Bild: Cadenza)

Routing und POI-Suche erweitern Cadenza

Die Erweiterung der Analytics-Funktionalitäten mit der Bereitstellung einer integrierten Routingfunktion und der POI-Suche sind zwei der wesentlichen Neuerungen, die das Softwareunternehmen Disy Informationssysteme GmbH in der neuen Version der Data-Analytics-, Reporting- und GIS-Plattform Cadenza vorstellt.

Cloud-native-Entwicklung beschleunigt Innovationen

Der Cloud-nativen Applikationsentwicklung gehört zweifellos die Zukunft. Mit dem Cloud-nativen Konzept können Unternehmen die Geschwindigkeit, Flexibilität und Qualität bei der Applikationsentwicklung steigern und gleichzeitig die Risiken reduzieren. Container sind eine Kernkomponente einer solchen Strategie.

Weg in die Cloud (Bild: Shutterstock)

Wie Unternehmen mit DevOps Innovationen beschleunigen

Im Gegensatz zur traditionellen Softwareentwicklung benötigen DevOps-Teams nur wenige Stunden, bis ihre Entwickler und Systemexperten neue Codes bereitstellen können. Die schnellere Markteinführung basiert auf der Automatisierung von Infrastrukturprozessen, Tests und Bereitstellung.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Cloud-Migration – alles ganz einfach?

Unternehmen jeder Größe und aus allen Branchen steigen auf Cloud-Lösungen um. KMUs können den Wechsel in die Cloud ziemlich schnell umsetzen; für Unternehmen mit einem rasch wachsenden Arbeitsvolumen stellt sich der Prozess dagegen sehr viel komplexer dar. Was gilt es bei einer Migration zu beachten?

Smart City und Industrie 4.0. (Bild: Shutterstock)

Smart City: Vier Tipps vom Konzept zur Umsetzung

Effizient, technologisch fortschrittlich, grün und sozial inklusiv – all das und mehr definiert Smart Cities. Nicht nur die Metropolen, auch viele kleinere Städte wie Singen, Freiburg oder Heidelberg haben inzwischen schon Innovationen eingeführt. Die Smart-City-Anwendungen sollen die Lebensqualität verbessern und die Umwelt entlasten. Um solche Projekte umzusetzen, benötigen Städte und Gemeinden jedoch ein gutes Konzept.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock/Peshkova)

Coronakrise: Digitalisierung wird noch wichtiger

Um die Wirtschaft vor den Folgen der Coronakrise zu schützen, hat die Bundesregierung weitgehende Schutzmaßnahmen getroffen. Experten fordern nun, dass auch die Digitalisierung noch schneller vorangetrieben wird als geplant. Schließlich hänge die Zukunft stärker denn je von der Digitalisierung ab.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Reell virtuell − Desktops aus der Cloud

Neben dem beherrschenden Pandemie-Thema scheinen momentan alle Kanäle geflutet mit Tipps für die Arbeit im Homeoffice. Doch abseits von Allgemeinplätzen könnte man die aktuelle Situation auch nutzen, um einmal die Hintergründe der technologischen Infrastruktur zu beleuchten, welche die Arbeit außerhalb von Betriebsräumen maßgeblich mit ermöglicht: Die Desktop-Virtualisierung.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Die Digitalisierung jetzt selbst in die Hand nehmen

In Deutschland sollte die Digitalisierung überall zur Chefsache werden – auch in der öffentlichen Verwaltung. Wie sich das genau in Zahlen ausdrückt, war lange unklar. Es hat bis zum Februar 2020 gedauert, bis die Große Koalition konkrete Zahlen liefern konnte: Demnach werden im Jahr 2020 rund 3,84 Milliarden Euro für Digitalvorhaben verwendet. Im Vorjahr lag die Summe auf vergleichbarem Niveau.

(Bild: Shutterstock/everything possible)

Warum es wichtig ist, das Internet of Things zu sichern

Das Internets der Dinge und vernetzter Geräte wird immer größer (Gartner prognostiziert bis 2020 eine weltweite Nutzung von 20,4 Milliarden vernetzten Geräte) und erzeugt damit auch exponentiell mehr Daten. Mit diesen Daten einher geht das Versprechen, Geräte intelligenter, Prozesse effizienter und das Leben allgemein einfacher zu machen.

Firmenschild von Hewlett Packard Enterprise (Bild: HPE).

HPE GreenLake Central: Zentrale für hybride GreenLake-Umgebungen

Vor rund zwei Jahren verkündete HPE seine neue Strategie, alle Hardwareprodukte in einigen Jahren auch On Premises as-a-Service anzubieten. Auf der Konferenz HPE Discover More 2019 Anfang Dezember in München präsentierte das Unternehmen mit HPE GreenLake Central nun eine zentrale Management- und Selbstbedienungskonsole für hybride GreenLake-Umgebungen.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Begnügen Sie sich nicht mit „Business as usual“: In sechs Schritten Prozesse digitalisieren – eine Anleitung

Viele Unternehmen erleben derzeit einen Ansturm neuer Herausforderungen und aktueller Trends. Sie werden mit Themen wie Künstliche Intelligenz, Machine Learning, Robotic Process Automation (RPA) o. ä. konfrontiert. Zusätzlich sehen sie sich einem disruptiven Wettbewerb, Mobilitätsentwicklungen, steigenden regulatorischen Anforderungen und einer strengen Kostenkontrolle ausgesetzt.

Multi-Cloud (Bild: Shutterstock.com/bluebay)

Vernachlässigte Schwachstelle Public Cloud

Jüngste Umfragen belegen, dass viele Unternehmen die Migration ihrer Daten in die Cloud zwar vornehmen, jedoch viele Sicherheitsbedenken im Umgang mit den Plattformen hegen – und nur über mangelnde IT-Absicherung verfügen.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: Microsoft)

Microsoft und Citrix: Optimierte Agilität mit Windows Virtual Desktop

Mit dem Launch des Windows Virtual Desktops wird der Arbeitsplatz individueller und flexibler. Seit 30 Jahren besteht zwischen Microsoft und Citrix die Zusammenarbeit rund um das Thema Cloud-basierte Arbeitsplätze. Welche positiven Auswirkungen der Rollout des Microsoft Windows Virtual Desktop auf die Kooperation hat, beschreibt Jorge Soares von Citrix in diesem Gastbeitrag.

Rechenzentrum (Bild: Shutterstock.com/You can more)

Relevanter denn je: Energieeffizienz im Software-Umfeld

Der Energiebedarf digitaler Technologien wird allzu oft mit dem Stromverbrauch von Rechenzentren gleichgesetzt. Dabei ergeben diese Werte kein umfassendes Gesamtbild. Denn gerade der Energieverbrauch von Software hat große Auswirkungen auf die Umwelt. Eine Tatsache, die der Öffentlichkeit noch so gut wie unbekannt ist und die von Tech-Professionals oftmals übersehen wird, wie Joël Bentolila von Talentsoft erklärt.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Was der „Digitale Reflex“ für Unternehmen bedeutet

Deutsche nutzen immer mehr digitale Dienste wie Apps – und zwar zunehmend unbewusst. Dieser Griff zu Apps & Co. in jeder Alltagssituation, gewissermaßen ein „digitaler Reflex“, bietet Chancen und Risiken für Unternehmen.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Ausfälle von Rechenzentren und Clouds voll abfangen

Fällt ein Server, ein Rechenzentrum oder ein Cloud-Provider-Netzwerk aus, müssen die Daten in einem angemessenen Zeitraum wiederhergestellt werden.
In der Praxis stoßen jedoch traditionelle relationale Datenbanken an Grenzen. Für das Betreiben von Datenbankverbindungen über kleine wie große Distanzen bieten sich daher NoSQL-Datenbanken an. Wie diese die Ausfalltoleranz auf ein höheres Niveau heben, erklärt Aleksandr Volochnev, Developer Advocate bei DataStax, anhand von Apache Cassandra.

Cloud Computing (Bild: Shutterstock)

Den digitalen Wandel mithilfe der Cloud meistern

Wie kleine und mittelständische Unternehmen das Potenzial der Wolke für Effizienzsteigerungen und Wettbewerbsstärke nutzen können, erklärt Christian Zöhrlaut, Director Product Marketing Management Central Europe bei Sage.

HPE DL325 und DL385 mit Epyc 2 (Bild: HPE)

Webinar: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das für den 17. Oktober 2019 um 10:00 Uhr geplante Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Das circa 60-minütige Webinar bietet außerdem Informationen zu den Herausforderungen, vor denen IT-Abteilungen heute stehen und zeigt Lösungsansätze, wie man diesen effektiv begegnen kann.

Microsoft (Bild: Microsoft)

Der „begleitete Umstieg“ – In drei Schritten zum Modern Workplace

Christoph Bollig, FastTrack Architekt bei Microsoft Deutschland, erklärt, warum der Wechsel auf eine zeitgemäße IT-Plattform für Firmen ein relevantes Thema ist, welche konkreten Schritte Firmen beim Umstieg beachten sollten und welche standardisierten Verfahren auf Basis von „Best Practices“ Microsoft Unternehmenskunden für den strukturierten Wechsel empfiehlt.

Digitalisierung (Bild: Shutterstock)

Ist Ihr Unternehmen gut genug digitalisiert?

Manuelle Prozesse eliminieren, bessere Technologien für alltägliche Aufgaben nutzen, grundsätzlich neue Business-Vorgehensweisen bzw. neue Geschäftsmodelle – all das zählt zur „Digitalen Transformation“. Mag die Abgrenzung schwierig erscheinen, der erste Schritt ist klar: Zuerst gilt es alle Prozesse grundlegend zu digitalisieren.

Cloud