IT-News Software

Microsoft Azure (Bild: Microsoft)

Microsoft: Aus Visual Studio Team Services wird Azure DevOps

Zusammen oder einzeln nutzbare Komponenten lösen die cloudbasierte Komplettlösung für Entwickler ab. Sie können auch andere Lösungen ergänzen. Die lokale Entsprechung Team Foundation Server (TFS) heißt in der nächsten Version Azure DevOps Server 2019.

Supply Chain (Grafik: Shutterstock)

Supply Chain: Control Tower sind überbewertet

Der Begriff „Control Tower“ ist weit verbreitet, allerdings mit unterschiedlichen Bedeutungen. Akteure in der Supply Chain verbinden mit einem Control Tower oft etwas anderes als ein Softwareanbieter. Das sorgt zunehmend für Verwirrung im Markt.

ProtonMail (Bild: ProtonMail)

ProtonMail erhält volle PGP-Unterstützung

Das öffnet den Dienst für die Kommunikation mit Nutzern anderer E-Mail-Services. Auch ein Umzug von einem anderen PGP-Client auf ProtonMail ist nun möglich. Die Sicherheitsfunktion Adress Verification soll indes Angriffe auf die Verschlüsselung von ProtonMail abwehren.

Internet of Things (Bild: Shutterstock/Deliverance)

Wie Unternehmen im Internet der Dinge erfolgreich sein können

Um im Internet der Dinge erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen die Komplexität vernetzter Geräte abstrahieren und gleichzeitig messen, weiterentwickeln und optimieren, um die Nutzererfahrung zu verbessern. Application Intelligence ist längst zum entscheidenden Erfolgsfaktor geworden.

Office 2019 (Bild: silicon.de)

Office 2019: Microsoft veröffentlicht Preview

Die Version richtet sich an Anwender, die Office 2019 lokal ausführen möchten und keine regelmäßigen Feature-Updates wie bei einem Office-365-Abo, sondern nur Sicherheitsupdates erhalten wollen. Office 2019 kann nur mit Windows 10 ausgeführt werden.

SAP (Bild: 360b / Shutterstock.com)

SAP Lizenzierung – Neues Modell ab April 2018

Wie sich SAPs neuer Lizenz-Frieden in der Praxis bewähren wird, muss sich erst noch zeigen. Dr. Robert Fleuter, Rechtsanwalt und Lizenzspezialist bei BLC Rechtsanwälte und Lizenzberater Peter Wesche nehmen die neuen Regelungen – soweit bekannt – unter die Lupe.

Software