IT-News Cyberkriminalität

Hacker (Bild: Shutterstock)

Australischer Teenager hackt Apples Server

Angeblich erbeutet er 90 GByte Daten. Apple dementiert eine Kompromittierung von Kundendaten. Seine Taten bescheren dem Jugendlichen angeblich einen gewissen Bekanntheitsgrad in der internationalen Hacker-Community.

Botnetz Warnung (Grafik: Shutterstock)

Mylobot will Windows-PCs für ein Botnet nutzen

Die Malware ist noch nicht weit verbreitet und es bleibt immer noch unklar, wer der Angreifer hinter Mylobot ist, wie die Malware verbreitet wird oder was ihr letztendliches Ziel ist. Eines haben die Entdecker aus der Komplexität des Systems jedoch geschlossen: Es ist kein Amateurbetrieb.

Sicherheit (Bild: Shutterstock)

Steht Cybersicherheit endlich auf der Agenda des CEOs?

Im Januar eines jeden Jahres blickt die Welt auf Davos in der Schweiz, wo sich Politiker und Unternehmensführer aus der ganzen Welt zum Weltwirtschaftsforum (WEF) treffen. Das WEF setzt die Agenda für die geopolitischen und wirtschaftlichen Themen des Jahres – auch mit dem Ziel, Ideen und Maßnahmen zu entwickeln und zu diskutieren, die die Welt verbessern sollen.

Webstresser (Screenshot: silicon.de)

Krimineller DDoS-Service stillgelegt

Über ein Dutzend Länder beteiligen sich an der “Operation Power OFF” gegen Webstresser.org. Von diesem Service gingen rund 4 Millionen DDoS-Attacken aus. Dort konnten registrierte Nutzer schon ab 15 Euro monatlich Angriffe gegen Websites und Online-Services in Auftrag geben.

Ransomware (Grafik: Shutterstock)

Boeing von WannaCry betroffen

Laut einem internen Rundschreiben legt die Ransomware Teile der Produktion lahm. Ein Ingenieur befürchtet sogar eine Infektion von Flugzeug-Software. Eine Sprecherin dementiert hingegen Auswirkungen auf die Flugzeugfertigung.

Uber-Gründer und Ex-CEO Travis Kalanick (Bild: CNET.com)

Uber-CEO ordnete Zahlungen an Hacker persönlich an

Nach der Zahlung ermittelte Uber die Identität der Hacker. Es meldete sie jedoch nicht den Behörden, sondern verlangte von ihnen die Unterzeichnung einer Verschwiegenheitserklärung. Damit verstieß Uber möglicherweise gegen Gesetze und Absprachen mit Regulierungsbehörden.

Paketlieferung (Bild: Deutsche Post DHL Group)

Polizei warnt vor gefälschten Sendungsbenachrichtigungen von DHL und UPS

Empfänger werden zum Teil mit korrektem Namen angeschrieben. Die Mails verweisen mit einem Link auf eine Word-Datei, die angeblich Informationen über eine bevorstehende Paketzustellung respektive eine Änderung des Zustelltermins enthält. Beim Öffnen der Datei besteht die Gefahr, dass ein Makro-Virus ausgeführt wird.

Geldautomat (Bild: Shutterstock/PKpix)

Malware für Geldautomaten im Darknet zum Kauf angeboten

Kaspersky Lab vermutet hinter einem für 5000 Dollar angebotenen Crimeware-Kit russischsprachige Urhebe . Der Geldautomat muss geöffnet werden, um ein USB-Laufwerk zu verbinden. Die Schadsoftware nutzt proprietäre Programmbibliotheken der Automatenhersteller.

Botnetz Warnung (Grafik: Shutterstock)

8,9 Prozent der europäischen Botnet-Rechner stehen in Deutschland

Damit liegt Deutschland im europäischen Vergleich auf Rang drei. Davor liegen Italien mit 10,17 Prozent und Russland mit 13,59 Prozent. Die höchste Bot-Dichte weist der Vatikanstaat auf. Dort ist einer von fünf mit dem Internet verbundenden Rechner Teil eines Botnets. In Deutschland ist es jeder Vierundvierzigste.

Cyberkriminalität