Amazon plant angeblich großes Kindle Fire

Nach seinen Informationen ist für das Amazon-Tablet eine Auflösung von 2560 x 1600 Bildpunkten zu erwarten, was einer Pixeldichte von rund 300 Pixeln je Zoll (ppi) entspräche. Es überträfe damit Apples iPad 4 mit “Retina-Display”, das 264 ppi erreicht, und zöge mit Googles Nexus 10 gleich, das ebenfalls 2560 x 1600 Pixel aufweist.

Amazon hatte mit seinem im November 2011 erfolgreich eingeführten 7-Zoll-Tablet Kindle Fire die bestehende Nachfrage nach kleineren sowie preisgünstigen Tablets bewiesen – und mit ihm begann der Boom in der 7-Zoll-Klasse. Im November 2012 legte es mit einem weiteren Kindle Fire mit 8,9 Zoll Diagonale nach.

Die Serienproduktion von Amazons 10-Zoll-Tablet soll laut Shim im dritten Quartal anlaufen. Er geht außerdem davon aus, dass Amazon die kleineren Modelle mit dem Ziel aktualisieren wird, alle Displays auf eine Pixeldichte von 300 ppi zu bringen.

Nach den letzten Zahlen von IDC besetzt Amazon im Tabletmarkt den vierten Platz und konnte im ersten Quartal dieses Jahres 1,8 Millionen Kindle Fire verkaufen. Mit einem Marktanteil von 3,7 Prozent liegt es aber noch weit hinter Apple, Samsung und Asus zurück, die bereits 10-Zoll-Tablets im Angebot haben.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Redaktion

Recent Posts

Mit weniger Papier effizienter arbeiten

Die Umstellung auf digitale Prozesse spart Zeit und Geld, zeigt eine aktuelle Studie von Statista…

4 Stunden ago

Hyperpersonalisierung: Kundenservice neu gedacht?

Generative KI kann das Verhalten und die Präferenzen einzelner Geschäftskunden präzise erfassen und unmittelbar darauf…

12 Stunden ago

Mensch-Maschine-Interaktion mit GPT 4o

GPT 4.0 transformiert die Art und Weise, wie wir mit Maschinen kommunizieren, und bietet Fähigkeiten,…

1 Tag ago

CrowdStrike-CEO entschuldigt sich für weltweite IT-Störung

Die Entschuldigung richtet sich an Kunden des Unternehmens und an Betroffene wie Flugreisende. Ein fehlerhaftes…

2 Tagen ago

Weltweiter IT-Ausfall: Angriff ist die beste Verteidigung

Kommentare von IT- und Security-Experten zur Update-Panne bei CrowdStrike.

4 Tagen ago

KI & Microsoft Copilot: Höhenflug oder Bruchlandung?

Zukünftig setzt der staatliche Glücksspielanbieter auf Microsoft Dynamics 365 Business Central.

4 Tagen ago