Categories: Cloud

Skype-Nutzer können nun via Chat mit PayPal bezahlen

Skype-Nutzer können nun unter bestimmten Voraussetzungen direkt aus der Skype-App heraus per PayPal Geld transferieren. Dazu wurde der Bezahldienst in die mobile Messaging-App der Microsoft-Tochter integriert. Die Möglichkeit wird zunächst nur in 22 Ländern angeboten und schrittweise verfügbar gemacht. Deutschland und Österreich gehören jedoch von Anfang an dazu.

Wer mittels Skype Geld per Paypal senden will, muss allerdings einige Einschränkungen beachten und Voraussetzungen erfüllen. So lässt sich die Bezahlfunktion zum Beispiel nur mit der aktuellsten Version der Skype-App für Android und für iOS nutzen. Skype unter Windows 10 Mobile wird nicht unterstützt.

Außerdem müssen sowohl Sender als auch Empfänger bei PayPal registriert sein und in einem der 22 Länder wohnen. Dazu gehören neben Deutschland und Österreich auch Belgien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Irland, Italien, Kanada, Litauen, Luxemburg, Malta, die Niederlande, Portugal, San Marino, Österreich, die Slowakei, Slowenien, Spanien, die USA und Zypern.

Die Zahlung wird in einem Chat beauftragt. “In einem Chat einfach auf ‘Suchen’ klicken und aus der Übersicht von Funktionen ‘Geld senden’ auswählen”, erklärt PayPal. Anschließend muss der Betrag eingegeben und mit “weiter” bestätigt werden. Die Zahlung wird durch Antippen von “Senden” ausgelöst. Der Empfänger sieht den Eingang der Zahlung anschließend im Chat der Skype-App.

Skype hat PayPal in seine Android- und iOS-App integriert (Bild: Skype).

Vor der ersten Verwendung muss die Bezahlfunktion zunächst eingerichtet werden. Dazu fragt die Skype-App den Standort ab. Außerdem ist das Skype-Konto mit dem PayPal-Konto zu verknüpfen. Dafür wird die PayPal-Website automatisch im Browser geöffnet. Nach der Anmeldung muss die Verknüpfung mit Skype darüber bestätigt werden.

PayPal kooperiert mit Microsoft bereits beim E-Mail-Dienst Outlook.com. Auch darüber lässt sich bereits Geld versenden. Und Besitzer eines iPhones oder iPads Nutzer können Zahlungen mittels PayPal schon per iMessage oder mithilfe des digitalen Assistenten Siri ausführen.

[mit Material von Stefan Beiersmann, ZDNet.de]

Komfortzubehör für Digitale Nomaden

Bild 1 von 18

Komfortzubehör für Digitale Nomaden - Kopfhörer
Das britische Unternehmen RHA hat sich auf hochwertige Kopfhörer für den Mobilbereich spezialisiert. Der T20i besitzt Mikrofon und Fernbedienung für Apples iPhone und verspricht höchste Klangqualität. Preis: circa 220 Euro. (Bild: RHA)
Peter Marwan

Peter Marwan ist Chefredakteur von silicon.de und immer auf der Suche nach Möglichkeiten, wie Firmen den rasanten Fortschritt in der IT-Branche in der Praxis nutzen können. Dabei geht es nicht nur darum, Vorhandenes zu optimieren, sondern vor allem auch um Ansätze und Strategien, mit denen sich neue, durch die IT unterstützte Geschäftsmodellle entwickeln lassen.

Recent Posts

Fehlende Subventionen: Intel verschiebt Baubeginn seiner Chipfabrik in Ohio

Der US-Kongress streitet weiterhin über Details eines 52 Milliarden Dollar schweren Subventionspakets. Am Zeitplan für…

1 Tag ago

Microsoft informiert Nutzer von Windows 8.1 über nahendes Support-Ende

Ab Juli blendet das OS Benachrichtigungen ein. Der Support endet am 10. Januar 2023. Windows…

1 Tag ago

Graphcore und Aleph Alpha entwickeln gemeinsam multimodale KI-Modelle

Graphcore will bis 2024 den weltweit ersten ultraintelligenten KI-Computer bereitstellen.

2 Tagen ago

Apple führt mit iOS 16 Alternative zu CAPTCHA-Tests ein

Die sogenannten Private Access Tokens nutzen bereits auf einem Gerät vorhandene Daten. An der Entwicklung…

2 Tagen ago

Öffentliche und private Investitionen in Quantentechnologien steigen

McKinsey: Erste Profiteure der rasanten QT-Entwicklung sind voraussichtlich die Pharma-, Chemie-, Automobil- und Finanzindustrie.

2 Tagen ago

Was uns die Physik über datengetriebenes Marketing verrät

Datengetriebene Technologien wie Predictive Analytics eröffnen im digitalen Marketing neue Möglichkeiten, sagt PwC-Marketing-Experte Mathias Elsässer…

2 Tagen ago