Categories: CRMMarketing

Apple und Salesforce vereinbaren Partnerschaft für App-Entwicklung

Apple hat eine strategische Partnerschaft mit dem CRM-Spezialisten Salesforce vereinbart. Diese sieht eine umfangreiche technische Zusammenarbeit vor, um neue Mobil-Apps für Unternehmen auf iOS bereitzustellen. Schwerpunkt ist die Entwicklung nativer Salesforce-Apps für geschäftliche Anwender. In der gemeinsamen Ankündigung definierte Apple-Chef Tim Cook die Kombination von iPhone, iPad und iOS als “beste Hard- und Software für Unternehmen”.

In Zusammenarbeit mit Apple will Salesforce seine Mobil-App als vollständig native Anwendung neu entwickeln, die bislang HTML mit etwas nativem Code kombinierte. Sie soll Anfang 2019 verfügbar sein mit zusätzlichen Features wie Face ID, Business Chat und Siri-Kurzbefehlen. Außerdem sollen weitere iOS-Apps für zusätzliche Kundenbedürfnisse aus der Partnerschaft entstehen, die für einzelne Branchen und kleine Unternehmen nützlich sind.

Neue Salesforce-App mit Siri-Kurzbefehlen (Bild: Apple)

Apple sieht vor allem seinen Sprachassistenten Siri im Mittelpunkt der gemeinsamen Anstrengungen. Im Enterprise-Bereich sei Sprachsteuerung bislang viel weniger als bei Verbrauchern genutzt worden, sagte Tim Cook im Gespräch mit Reuters. “Wir werden in der Lage sein, dem Vertriebsmitarbeiter per Sprache Zugriff auf Dinge zu geben, statt mit Klicks und dem Einsatz verschiedener Apps.” Apple wolle damit die Arbeitsweise der Menschen zum Besseren verändern.

Schon bis Ende 2018 wollen die Partner ein Salesforce Mobile SDK für iOS bereitstellen, das die von Apple entwickelte Programmiersprache Swift unterstützt. Unternehmen und Entwickler soll das native SDK in die Lage versetzen, auf der Lightning-Plattform von Salesforce Anwendungen für iPhone und iPad zu erstellen.

Ab sofort nutzbar ist das von Apple angebotene Programm Get Started with iOS App Development. Salesforce stellt es auf seiner eigenen Trainingsplattform Trailhead für Interessenten bereit, die sich in das Programmieren nativer iOS-Apps in Xcode mit Swift einarbeiten wollen. “Gemeinsam definieren Salesforce und Apple mit nativen Apps unter iOS eine neue Ära an Innovationen im mobilen Umfeld und ermöglichen Millionen von Menschen den Zugang zu Trailhead und den Möglichkeiten, die sie für den Arbeitsplatz der Zukunft benötigen”, lässt sich Salesforce-Chairman Marc Benioff zitieren.

Apple sucht schon länger die Zusammenarbeit mit Unternehmen, die ihm durch ihre Präsenz im Firmengeschäft weiterhelfen können, um dort selbst Fuß zu fassen. In ähnlicher Weise arbeitet es bereits mit Cisco, IBM und SAP zusammen. Durch mehr Umsatz im Firmenbereich hofft der Konzern aus Cupertino, das gesättigte Endkundengeschäft mit Tablets und Smartphones ergänzen zu können.

Redaktion

Recent Posts

Braucht der Mittelstand eine Sovereign Cloud?

"In der Regel nicht", sagt Oliver Queck von Skaylink im Interview.

4 Tagen ago

Lockbit wirklich endgültig zerschlagen?

Trotz des großen Erfolgs der Operation "Cronos" warnen Security-Experten vor zu frühen Feiern.

4 Tagen ago

Umfrage: In diesen Branchen soll KI den Personalmangel lindern

Eine Mehrheit der Deutschen spricht sich für mehr KI in der Industrie und im Transportwesen…

4 Tagen ago

Kaspersky: Jeder Fünfte von digitalem Stalking betroffen

42% der Nutzer:innen berichten von Gewalt oder Missbrauch durch eigenen Partner. 17% wurden bereits ohne…

4 Tagen ago

Handwerker-Recruiting 2.0

Warum ChatGPT bei der Mitarbeitergewinnung den Unterschied machen kann, verrät Julian Jehn von Jehn &…

5 Tagen ago

NIS 2: “Zeitlich wird es knackig”

Es stellt sich nicht die Frage, ob Unternehmen NIS 2 noch schaffen, sondern eher wie,…

5 Tagen ago