USB 4 setzt auf Thunderbolt 3 auf und liefert Datentransferrate von 40 GBit/s

KomponentenWorkspace

Die Konvergenz der zugrunde liegenden Thunderbolt- und USB-Protokolle wird die Kompatibilität zwischen USB-Typ-C-Steckverbinder-basierten Produkten erhöhen und die Verbindung zwischen den Geräten vereinfachen.

Mit dem Thunderbolt-3-Protokoll, das Intel in die USB Promoter Group eingebracht hat, haben andere Chipherstellern die Möglichkeit, Thunderbolt-kompatible Chips ohne Lizenzgebühren herzustellen. Die USB Promoter Group kündigte darüber hinaus die bevorstehende Veröffentlichung der USB-4-Spezifikation an, die auf dem Thunderbolt-Protokoll basiert. Die Konvergenz der zugrunde liegenden Thunderbolt- und USB-Protokolle wird die Kompatibilität zwischen USB-Typ-C-Steckverbinder-basierten Produkten erhöhen und die Verbindung zwischen den Geräten vereinfachen.

Die Kompatibilität mit bestehenden USB 3.2, USB 2.0 und Thunderbolt 3 Hosts und Geräten wird gewährleistet, auch wenn die USB-4-Spezifikation ein neues zugrundeliegendes Protokoll einführt. “Das Hauptziel von USB ist es, die beste Benutzererfahrung zu bieten, die Daten, Anzeige und Stromversorgung über eine benutzerfreundliche und robuste Kabel- und Steckverbinderlösung kombiniert”, sagte Brad Saunders, Vorsitzender der USB Promoter Group. “Die USB-4-Lösung passt den Busbetrieb speziell an, um dieses Erlebnis weiter zu verbessern, indem sie die Mischung aus Daten und Anzeige über eine einzige Verbindung optimiert und eine weitere Verdoppelung der Leistung ermöglicht”.

USB 4 basiert auf Thunderbolt 3 (Bild: Intel)

Etwa 50 Unternehmen arbeiten laut USB Promotoer Group aktiv an der endgültigen Spezifikation von USB 4 mit. Nach derzeitigen Planungen wird sie Mitte des Jahres veröffentlicht. Zeitgleich soll die Veröffentlichung einer aktualisierten USB-Typ-C-Spezifikation erfolgen, um die Anforderungen an die Erkennung, Konfiguration und Leistung des USB-4-Busses zu gewährleisten.

Interessant ist allerdings, dass Intel weiterhin die Marke Thunderbolt vermarkten will. Dies könnte darauf hindeuten, dass der Prozessorhersteller an einem Thunderbolt-4-Protokoll arbeitet, das möglicherweise nicht mit USB 4 kompatibel ist.

Ausgewähltes Whitepaper

Studie zu Filesharing im Unternehmen: Kollaboration im sicheren und skalierbaren Umfeld

Im Rahmen der von techconsult im Auftrag von ownCloud und IBM durchgeführten Studie wurde das Filesharing in deutschen Unternehmen ab 500 Mitarbeitern im Kontext organisatorischer, technischer und sicherheitsrelevanter Aspekte untersucht, um gegenwärtige Zustände, Bedürfnisse und Optimierungspotentiale aufzuzeigen. Jetzt herunterladen!

Anklicken um die Biografie des Autors zu lesen  Anklicken um die Biografie des Autors zu verbergen