Microsoft integriert Mixed-Reality-Plattform Mesh in Teams

Microsoft hat auf seiner Konferenz Ignite 2021 eine neue Funktion für Teams vorgestellt. Im kommenden Jahr soll Nutzern eine erste Preview von Mesh für Teams zur Verfügung stehen. Mesh ist Redmonds Mixed-Reality-Kollaborations-Plattform, die auf Azure aufbaut.

Mesh soll nach Angaben des Unternehmens Mixed-Reality-Fähigkeiten, “die es Menschen an verschiedenen physischen Standorten ermöglichen, an gemeinsamen holografischen Erlebnissen teilzunehmen”, mit den Produktivitätswerkzeugen von Teams kombinieren. Microsoft geht davon aus, dass sich Menschen stärker in beispielsweise virtuelle Meetings eingebunden fühlen, wenn sie einen virtuellen Raum miteinander teilen.

Das wiederum soll Mesh über Avatare ermöglichen. Microsoft betont zudem, dass Mesh für Teams keine Mixed-Reality-Headsets wie HoloLens benötigt. Stattdessen soll die Funktion über normale Smartphones und Laptops nutzbar sein.

Bei der Präsentation verwies Microsoft auch auf die mögliche Bedeutung von Mesh für Teams für Enterprise-Kunden. Als Beispiel nannte das Unternehmen die Zusammenarbeit in diesem Bereich mit Accenture. Gemeinsam habe man einen virtuellen Campus für Accenture entwickelt, wo sich Mitarbeiter für Präsentationen oder auch auf einen Kaffee treffen können. In erster Linie nutze Accenture die Mixed-Reality-Umgebung jedoch für das Onboarding neuer Mitarbeiter.

Nach Microsofts Vorstellung sollen soll Mesh für Teams Mitarbeitern in Unternehmen eine weitere Möglichkeit bieten, zusammenzuarbeiten – neben Chats, E-Mail, Videoanrufen und persönlichen Treffen. So sollen Unternehmen auch in der Lage sein, innerhalb von Teams ihr eigenes Metaverse zu gestalten.

Alternativen finden Sie hier: https://www.silicon.de/41692368/41692368

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Weihnachtszeit, Shoppingzeit: Betrüger haben Hochkonjunktur

Betrüger setzen bei Routine und Bekanntem an – für Ungeübte kaum zu erkennen. Sophos gibt…

2 Stunden ago

Silicon DE Podcast im Fokus: Cyber Protection

Im Gespräch mit Carolina Heyder erklärt Candid Wüest, VP of Cyber Protection Research Acronis, wie…

3 Stunden ago

Externes Schlüsselmanagement für Kundendaten in der AWS Cloud

T-Systems erstellt, verwaltet und speichert die Schlüssel in den Rechenzentren der Deutschen Telekom innerhalb der…

5 Stunden ago

Lieferketten in der Cloud verwalten

Aktuelles von der AWS re:Invent 2022: AWS Supply Chain Service verringert Lieferketten-Risiken.

5 Stunden ago

Epson stellt Verkauf von Laserdruckern ein

Laserdrucker sind laut Epson weniger nachhaltig als Inkjet-Drucker. Aus dem Sortiment verschwinden sie bis Ende…

6 Stunden ago

CertifAI soll Einhaltung von Normen und regulatorischen Vorgaben für KI-basierte Produkte prüfen

PwC Deutschland, DEKRA und der Innovationsstarter Fonds Hamburg wollen ein Unternehmen für die Prüfung und…

6 Stunden ago