Stadtwerke Heilbronn und HanseCom bringen neue Mobilitäts-App an den Start

Die neue SWHN-App steht für Android und iOS zur Verfügung und bietet in ihrer ersten Version bereits Funktionen über das ÖPNV-Ticketing hinaus. Fahrgäste können reguläre ÖPNV-Fahrscheine kaufen und im eigenen Kundenkonto verwalten. Dazu zählt neben den Standardtickets wie Einzel-, Tages-, Mehrfach- und Gruppen-Tickets auch das 9-Euro-Ticket. Darüber hinaus haben sie die Möglichkeit, mit der App den neuen On-Demand-Nachtverkehr „buddy“ zu buchen. Mit diesem flexiblen Angebot ersetzen die SWHN im Rahmen eines Pilotprojekts ihren klassischen Nachtbus.

Für reguläre ÖPNV-Tickets können sich Nutzer auf einer Karte Routen- und Verbindungsvorschläge für die gewünschte Strecke anzeigen lassen und direkt daraus das bevorzugte Mobilitätsangebot kaufen. Um ein On-Demand-Nachtshuttle zu buchen, müssen sie lediglich den gewünschten Abfahrtszeitpunkt und das Ziel eingeben. Die SWHN-App zeigt ihnen dann umgehend die nächstgelegenen buddy-Abfahrts-Haltestellen an.

Integrierte, intermodale Routenplanung

Suche, Buchung, Ticketgenerierung und Abrechnung erfolgen für alle Mobilitätsservices direkt in der App. Über die integrierte, intermodale Routenplanung erhält der Nutzer Tür-zu-Tür-Auskünfte inklusive Fußweg von und zur nächsten Haltestelle. Im Kundenkonto können Nutzer ihre persönlichen Daten verwalten und haben Einblick in ihre Tickethistorie. Ein besonderes Schmankerl: Der maximale Fahrpreis für den buddy ist auf 5 Euro pro Fahrt beschränkt. Verfügt der Nutzer über ein SWHN-Abo, kann er dieses in der App angeben und profitiert von einem besonderen Rabatt: Für Abonnenten liegt der Maximalpreis bei 2,50 Euro. Gleichermaßen gilt der Sonderpreis für Nutzer, die bereits über ein gültiges Ticket des Heilbronner-Hohenloher-Haller Nahverkehr (HNV) verfügen.

In den nächsten Ausbaustufen wollen die SWHN die App zu einer umfassenden Mobilitätsplattform ausbauen. Sie soll es den Nutzern schon bald ermöglichen, auch Abonnements aufs Smartphone zu laden und dort zu verwalten. Zudem planen die SWHN künftig weitere Stadtwerke-Services in die App zu integrieren: von Eintrittskarten für die städtischen Bäder und das Eisstadion über Parktickets und Strombetankung für E-Autos bis hin zu zusätzlichen Mobilitätsangeboten wie Bike- und Car-Sharing. Angedacht sind außerdem spezielle Kombitickets, die etwa den Eintritt in ein Bad mit der Busfahrt dorthin oder das Parken und Laden eines E-Autos in einem einzigen Ticket vereinen.

Roger Homrich

Recent Posts

Wie der Sprung zum Smart Manufacturing gelingt

Welche Rolle IIoT-Plattformen und die Cloud in der Ära der Industrie 4.0 einnimmt, erklärt Raymond…

1 Stunde ago

Samsung meldet erstmals seit drei Jahren Gewinnrückgang

Der operative Profit soll um mehr als 30 Prozent einbrechen. Die Nachfrage nach Speicherchips sowie…

5 Stunden ago

Klimasimulation mit Künstlicher Intelligenz

Forscher der TU München und des Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung setzen zur Verbesserung der Klimamodellierung…

5 Stunden ago

Mit 5G ohne Fahrer im Auto auf die Straße

Teleoperiertes Auto von MIRA fährt in Köln zum ersten Mal öffentlich vor Publikum.

6 Stunden ago

Wie die EU für Security Skills sorgen will

Ohne die richtige Strategie kann der Fachkräftemangel in der Cybersicherheit nicht gemindert werden. Die EU…

7 Stunden ago

Wie KI die Bearbeitung von Kfz-Schadenfällen beschleunigt

Eine Machine-Learning-Lösung verkürzt den Prozess der Bearbeitung bei carexpert KFZ-Sachverständigen signifikant

21 Stunden ago