Neue Vorabversion von Windows 11 22H2 behebt zahlreiche Fehler

Teilnehmer des Windows Insider Program haben im Release Preview Channel Zugriff auf eine neue Vorabversion von Windows 11 22H2. Das Build 22621.457 behebt vor allem Fehler. Es enthält aber auch verschiedene neue Funktionen, die Microsoft in den vergangenen Wochen bereits im Developer Channel und im Beta Channel eingeführt hatte.

Dazu gehört der erweiterte Ransomware-Schutz von Defender for Endpoints. Außerdem werden Dateien nun unabhängig von ihrer Größe komprimiert, sobald die Komprimierung für Server Message Block (SMB) aktiviert wurde.

Die Einstellungen-App liefert zudem mehr Informationen über die Nutzung bestimmter Ressourcen. Dazu gehören Kamera, Mikrofon, Anrufe, Nachrichten, Kontakte, Screenshots und Apps. Die Details lassen sich über den Punkt Privatsphäre und Sicherheit abrufen.

Finale Version von Windows 11 22H2 kommt wohl im September

Behoben wurden zudem Fehler im Tablet-Modus, beim Kopieren von Dateien von Netzwerklaufwerke und im IE-Modus von Edge. Außerdem sollte in bestimmten Situationen die CPU-Auslastung sinken und Windows nun in der Lage sein, URLs mit mehr als 2048 Zeichen zu verarbeiten. Weitere Korrekturen betreffen den Local Security Authority Server Service (LSASS), App-V und Windows Hello for Business. Eine vollständige Liste hält Microsoft in einem Blogeintrag bereit.

Derzeit wird vermutet, dass Microsoft das 22H2-Update für Windows 11 im September freigibt, und zwar eine Woche nach dem monatlichen Patchday. Es wird nicht als großes Funktionsupdate eingestuft. Zu den wichtigsten Neuerungen gehören der neu gestaltete Task Manager, Tabs im Datei Explorer und die Integration von OneDrive im Datei Explorer.

Stefan Beiersmann

Stefan unterstützt seit 2006 als Freier Mitarbeiter die Redaktionen von Silicon.de und ZDNet.de. Wenn andere noch schlafen, sichtet er bereits die Nachrichtenlage, sodass die ersten News des Tages meistens von ihm stammen.

Recent Posts

Organisationsstruktur beeinflusst Cybersicherheit

Auf Basis einer Umfrage untersucht Sophos drei Organisationsszenarien und beurteilt deren Wirkung auf Cybercrime-Abwehr.

17 Stunden ago

Malware im März: Remcos löst CloudEyE ab

Neue Methode zur Verbreitung des Remote Access Trojaners (RAT) Remcos steht in Deutschland auf Platz…

17 Stunden ago

Künstliche Intelligenz in der Industrie 4.0: Chancen und Risiken

Maßnahmen zur Cyber-Sicherheit müssen sich darauf konzentrieren, KI-Systeme vor Angriffen zu schütze, sagt Thomas Boele…

2 Tagen ago

KI macht WordPress sicherer

WordPress ist die Nummer Eins für Webseiten-Software, scheint aber im Fokus von Hackern zu stehen.

2 Tagen ago

IBM sieht Europa im Auge des Cybersturms

Kein anderer Kontinent verzeichne ähnlich viele Angriffe auf seine IT-Systeme. Besonders ernst sei die Lage…

2 Tagen ago

REWE-Geschäftsführer bekommt digitalen Zwilling

Als Avatar soll Chief Digital Information Officer Robert Zores neuen Mitarbeitenden beim Onboarding helfen.

3 Tagen ago