Categories: SoftwareStudie

Softwareentwickler nutzen KI-gestützte Code-Assistenten

Anfang 2023 hingegen waren es noch weniger als 10 Prozent. Derzeit testen 63 Prozent der Unternehmen KI-gestützte Code-Assistenten, setzen sie ein oder haben sie bereits eingesetzt, so eine Gartner-Umfrage unter 598 weltweit Befragten im dritten Quartal 2023.

KI-gestützte Code-Assistenten ermöglichen mehr Funktionen, die über die Codegenerierung und -vervollständigung hinausgehen. Sie sind kollaborative Assistenten, die die Effizienz von Entwicklern verbessern, indem sie das Brainstorming anregen und die Codequalität verbessern. Dies ermöglicht den Entwicklern, sich kontinuierlich weiterzubilden und ihre Fähigkeiten in verschiedenen Frameworks auszubauen. Die von den KI-gestützten Code-Assistenten gebotenen Möglichkeiten führen zu einer höheren Arbeitszufriedenheit und Arbeitsplatzbindung, wodurch die mit der Fluktuation verbundenen Kosten gesenkt werden.

„Führungskräfte in der Softwareentwicklung müssen den ROI bestimmen und einen Business Case erstellen, wenn sie ihre Rollouts von KI-gestützten Code-Assistenten skalieren“, sagt Philip Walsh, Senior Principal Analyst bei Gartner. „Herkömmliche ROI-Frameworks lenken die Führungskräfte jedoch auf Metriken, die sich auf die Kostenreduzierung konzentrieren. Diese eingeschränkte Perspektive erfasst nicht den vollen Wert von KI-gestützten Code-Assistenten.”

Roger Homrich

Recent Posts

Podcast: Zero Trust zum Schutz von IT- und OT-Infrastruktur

"Das Grundprinzip der Zero Trust Architektur hat sich bis heute nicht geändert, ist aber relevanter…

22 Stunden ago

Malware April 2024: Aufstieg des Multi-Plattform-Trojaners „Androxgh0st“

Androxgh0st zielt auf Windows-, Mac- und Linux-Plattformen ab und breitet sich rasant aus. In Deutschland…

23 Stunden ago

Selbstangriff ist die beste Verteidigung

Mit autonomen Pentests aus der Cloud lassen sich eigene Schwachstelle identifizieren.

2 Tagen ago

Prozessautomatisierung im Distributionslager

Die Drogeriekette Rossmann wird ihr neues Zentrallager in Ungarn mit Software von PSI steuern.

2 Tagen ago

Wie autonome Fahrzeuge durch Quantencomputing sicherer werden können

Automobilhersteller planen, Quantentechnologie zunehmend auch bei fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) einzusetzen.

3 Tagen ago

Heineken plant Bedarfe mit KI-Lösung von Blue Yonder

Blue Yonder soll mehr Nachhaltigkeit entlang der Lieferkette der internationale Brauerei ermöglichen.

3 Tagen ago