IT-News MySQL

Oracle (Bild: Oracle)

308 Lecks – Oracle veröffentlicht Rekord-Patch

Es ist Oracles bisher größter Patchtag. 27 Lecks werden als “kritisch” eingestuft oder erreichen sogar die höchstmögliche Gefährdungsstufe. Der Trend, dass immer mehr Lücken in Unternehmenssoftware gefunden werden, setzt sich damit fort.

Debian (Bild: Debian)

Debian 9 Stretch: MariaDB löst mySQL als Standard-Datenbank ab

Außerdem sind Firefox und Thunderbird nun wieder in Debian enthalten. Für Schulen steht auf Grundlage von Debian 9 Stretch mit Debian Edu eine angepasste Version bereit. Die Entwickler versprechen, Debian 9 Stretch die nächsten fünf Jahre mit Aktualisierungen zu versorgen.

(Bild: MariaDB)

EU investiert 25 Millionen Euro in MariaDB

Ziel ist die langfristige Förderung der quelloffenen Datenbank. Die Mittel sollen für die internationale Expansion und die Stärkung von Standorten in Finnland und der EU genutzt werden.

Amazon Web Services (Bild: Amazon)

AWS will Nutzer von MongoDB gewinnen

Nun versucht auch Amazon Web Services Nutzer der NoSQL-Datenbank MongoDB zu einer Migration auf das eigene Angebot zu bewegen. Vor einigen Wochen hatte bereits Microsoft eine vergleichbare Kampagne gestartet.

(Bild: MariaDB)

MariaDB vs. MySQL – Nutzbarkeit statt Feature-War

Über lange Zeit war MySQL die führende Open-Source-Datenbank. Doch inzwischen ist MariaDB das M im LAMP-Stack. Über die vielfältigen Gründe dafür berichtet Kaj Arnö, Chief of Staff bei MariaDB und nach langer Abstinenz endlich wieder silicon.de-Blogger.

MariaDB bekommt neue Sicherheitsfeatures

Mehr Hochverfügbarkeit sowie neue Sicherheitsfunktionen sollen die neue Version des MySQL-‘Forks’ MariaDB für Unternehmensanwender noch attraktiver machen.

MariaDB bringt Enterprise Cluster auf Azure

Nach Amazon Web Services, Rackspace und Pivotal ist MariaDB Enterprise Cluster nun auch auf Microsoft Azure verfügbar. Die Besonderheit ist eine Bereitstellung innerhalb weniger Minuten.

MariaDB stellt Fall-Release vor

Neben Funktionen wie neuen Cluster-Werkzeugen und neuen Konnektoren gibt MariaDB mit dem Enterprise Herbst Release 2015 auch eine gute Platzierung im Gartner Magic Quadrant bekannt.

Amazon Cloud Drive (Bild: Amazon)

Amazon Web Services startet BI-Angebot

Amazon weitet die Services für Big-Data- und Streaming-Analytics weiter aus und betritt mit QuickSight auch den Markt für Business Intelligence. Amazon RDS unterstützt zudem MariaDB als Managed Service.

Immer mehr kritische Anwendungen auf PostrgeSQL

Kosteneinsparungen und Enterprise-Funktionalitäten sorgen dafür, dass immer mehr Unternehmen sich auch für den Betrieb von kritischen Unternehmenslösungen für die quelloffene Datenbank entscheiden.

SQL Server (Grafik: Microsoft)

Microsoft beendet Support für SQL Server 2005

Nutzer sollten früh von der aufgekündigten Datenbank-Plattform migrieren, warnt Microsoft, zumal damit nicht nur neue Funktionen, sondern auch eine erheblich bessere Performance zu erwarten ist.

Docker Logo (Bild: Docker)

Oracle Linux jetzt auch im Docker Repository

Mit den “Solaris Zones” lieferte bereits Sun Microsystems eine ausgereifte Container-Technologie. Nun sorgt sich aber Oracle offenbar auch um die Attraktivität der eigenen Linux-Distribution Oracle Linux und versorgt diese mit einer anderen Container-Lösung.

MongoDB

MongoDB 3.0 kommt mit WiredTiger-Engine

Nach acht Release Candidates ist MongoDB 3.0 jetzt für den kommenden Monat angekündigt. Weil der Entwicklungsschritt so groß ist, springt der gleichnamige Hersteller von Version 2.8 auf 3.0.

MySQL: MariaDB MaxScale entkoppelt Datenbank und Anwendungen

Mit einem neuen Open-Source-Tool vereinfacht MariaDB Corporation die Datenbankverwaltung bei der Skalierung von Unternehmensanwendungen. Architektonische Änderungen entfallen dadurch weitestgehend, auch Lastenverteilung und Failover profitieren von MaxScale.