IT-News Rackspace

Cloud (Bild: Shutterstock)

Die wichtigsten Cloud-Prognosen für 2017

Kernbereiche werden in die Cloud wandern, Multi-Cloud und “serverlose” Infrastrukturen werden die nächsten Monate kennzeichnen, zumindest erwarten das einige Branchenexperten. Auch Microsofts Azure Stack könnte für neue Impulse sorgen.

Logo von Rackspace (Bild: Rackspace)

Rackspace nicht mehr an der Börse gelistet

Künftig wird der Spezialist für Managed Cloud wieder als Privatunternehmen geführt werden. 4 Milliarden Dollar bezahlt der VC Apollo Global Management für den Cloud-Pionier.

Logo von Rackspace (Bild: Rackspace)

Rackspace und Akamai starten Content Delivery Network

Kunden sollen über den Dienst auf einfache Weise eine komplette Site oder Web-App buchen können. Die Angebote starten bei 10 Cent pro Gigabyte. Der Zugang lässt sich zudem aufgrund von verweisender Domain oder IP einschränken.

Neue offene Hardware von der OpenPOWER Foundation

Ein neuer offener Hochleistungsserver sowie weitere offene Hardware-Lösungen und Komponenten stellt die OpenPOWER Foundation vor. So kommt von Rackspace beispielsweise ein neues Motherboard-Design speziell für den Einsatz von OpenStack.

Rackspace will mit dem Büro in Zürich näher an den europäischen Kunden sein und auf die lokalen Bedürfnisse eingehen. (Bild: Rackspace)

Rackspace eröffnet Büro in Zürich

Das Büro in der Schweiz soll als internationaler Hauptsitz des Cloud-Anbieters dienen. Rackspace will mit der Eröffnung der europäischen Präsenz besser auf die lokalen Bedürfnisse eingehen. Zudem plant das Unternehmen in Zukunft, weiter zu expandieren.